Samstag, 25. September 2010

Kerstin Gier | Rubinrot

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. 

Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Ich gebe zu... Ich habe das Buch angefangen zu lesen, ohne dass ich überhaupt wusste um was es sich bei der Geschichte handelt. Es wurde mir von vielen Seiten empfohlen, außerdem mag ich die Romane von Kerstin Gier und deswegen wollte ich es gerne lesen. Erst beim Lesen habe ich dann auch festgestellt, dass dieser Roman wohl eher der Jugendliteratur einzuordnen ist. Nach den ersten Seiten wird dies aber ziemlich schnell klar und ich wurde dann erstmal neugierig, ob das Buch wirklich was für mich ist...

Die ersten Kapitel waren zuerst ziemlich zähflüssig zu lesen, eigentlich ist erstmal alles ziemlich wirr, komplex und durcheinander für den Leser [v.a. wenn man keine Ahnung über den Inhalt des Buches hat!] und man muss wirklich erstmal dahinter kommen, um was es in der Geschichte überhaupt geht. Nach den ersten paar Kapiteln und in die Geschichte eingefunden, konnte ich jedoch dann das Buch nicht mehr aus der Hand legen und verlor mich total in der Geschichte. Teilweise ist das Buch nicht weniger kompliziert als am Anfang, aber man versteht eigentlich nach einer Weile die wichtigen Zuammenhänge und man empfindet ein wenig Komplexität nicht als störend. Nach den ersten Kapiteln wollte  ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Auch wenn das Buch eigentlich viel zu unhandlich für eine Urlaubslektüre ist [aber ansonsten wunderschön gestaltet!], habe ich es in meinem Urlaub dann innerhalb von 3 Tagen verschlungen. Leider ist das Ende ziemlich offen - natürlich... es ist ja auch eine Triologie - so dass ich jetzt händeringend auf der Suche nach dem 2. Teil 'Saphirblau' bin.

Insgesamt war ich sehr überrascht von dem Buch. Denn genauso wie Harry Potter oder die Tintenherz-Reihe ist dieses Buch nicht nur etwas für Jugendliche, sondern auch mich hat die Geschichte völlig in den Bann gezogen. Kerstin Gier hat hier wirklich eine mitreissende story um die Hauptfigur Gwendolyn geschaffen und beschreibt detailreich und zauberhaft eine neue Welt - nämlich die der Zeitreise. 

Ich bin begeistert und deswegen wieder einmal [nach längerer Zeit...] ein Buch mit voller Punktzahl!

Kommentare:

  1. Danke, dass du über das Buch gepostet hast. Ich habe in letzter Zeit immer wieder davon gehört, wusste aber nie genau um was es geht und ob es lesenswert ist. Jetzt bin ich neugierig geworden und möchte es ebenfalls lesen. (:

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Mit diesem Buch habe ich auch schon länger geliebäugelt. Genau wie mit "Goldstück".

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. oh toll. das hatte ich gestern bei amazon gesehen, wusste aber nicht genau, obs was für mich ist. :o) jetzt weiss ichs.
    ich werde dich jetzt regelmäßig lesen. genau das, was mich interessiert. toller blog! :o)
    lg

    AntwortenLöschen
  4. Da freue ich mich aber, dass du das Buch auch so gut gefällt.
    Mir ging es genau so wie dir :)
    Ich kann gar nicht verstehen, warum manche das Buch NICHT mögen!

    AntwortenLöschen
  5. Halli Hallo ^^
    Wir, aus dem Heuhaufen GmbH Fanblog von der Edelstein Trielogie (Rubinrot, Saphirblau und Smaradgrün) würden dich ganz herzlich zu uns einladen :)
    In den Blog:
    http://heuhaufengmbh.blogspot.com/
    Ins Forum:
    http://heuhaufengmbh.forumieren.com/

    Das design und das Forum sind noch ganz neu ;)

    AntwortenLöschen