Montag, 13. Dezember 2010

Backen mit Hindernissen.

Bei den Kokosmakronen ging eigentlich alles gut. Die sind ja auch fast idiotensicher.


Allerdings wollten wir eine neue Sorte ausprobieren und das hat gar nicht geklappt...

Aus diesen Teig sollten eigentlich Plätzchen ausgestochen und dann 2 Stück mit Nutella zusammen geklebt werden. Ging aber überhaupt nicht.
Der Teig war so bröselig, dass er sich schon gar nicht rollen ließ.

So haben wir beschlossen Kügelchen zu formen, mit den Kochlöffel ein Loch rein zu machen
und diese dann später mit Schoki zu füllen.

Im Backofen endete dies allerdings in einer Katastrophe. 
Die meisten Plätzchen sind gebrochen und ließen sich kaum befüllen.


Ein paar einzelne wurden doch noch ganz ansehnlich 
(nachdem auch noch die Schoki-Packung geplatzt ist...).

Kommentare:

  1. Lecker :P

    http://gruebchenliebe.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. bei uns mittlerweile auch nicht mehr soo viel, hat heute wieder geregnet -.-'

    sieht lecker aus ;>

    AntwortenLöschen
  3. Käsefondue mit Birnen? Ganz einfach: Aufpieksen und eindippen :D

    Die Mutter meines Freundes hat eben Baguette auf den Tisch gestellt und dazu Paprika, Tomaten und unter anderem eben auch Birnen und es war überraschenderweise sehr lecker! <3 (Aber ich liebe Birnen und Käsefondue (auch getrennt voneinander) sowieso!)

    ;D


    Das mit den Plätzchen kenn ich übrigens. Ich hab mal versucht die Subwaykekse nach zu backen und hatte am Ende tatsächlich ein Blech Kekse ;D (alles war zu einem Brei geschmolzen und hat sich dann so fest gebacken) !

    AntwortenLöschen
  4. ich hab vorletztes jahr mal 2 teige hintereinander verhauen das kann sehr frustriend sein.
    ich finde deine sehen aber trotzdem noch gut aus und man konnte sie immerhin backen!

    AntwortenLöschen
  5. hahah der zweite teig sieht aus wie hackfleisch, dachte mir zuerst, was das unter den keksen soll :p

    AntwortenLöschen