Samstag, 18. August 2012

Frühstücksbrunch

Rechtzeitig für den Sonntagsbrunch gibt es noch ein fabelhaftes Rezept das ich auch in der neuen "Lecker Bakery" gefunden habe. Toastmuffins mit Ei und Speck. Sehr einfach zuzubereiten, man muss nur aufpassen, dass man den richtigen Garpunkt vom Ei trifft. Allerdings mag ich meine Frühstückseier sowieso 'hart' und so kann man bei mir nicht viel falsch machen. Wurde bei uns bereits am letzten Wochenende getestet.




Besonders Gäste kann man fabelhaft damit beeindrucken :)

Kommentare:

  1. Ich weiß nicht, ob du's schon mitbekommen hast, aber ich hab gestern endlich die Blogvorstellung online gestellt. :-) http://lalacrima.blogspot.co.at/2012/08/blogvorstellung-puppenzimmer.html

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen so lecker aus. Vorallem die Förmchen dazu sehen klasse aus. Mein Mann hat die auch direkt auf die Wunschliste geschrieben beim durchblättern der Zeitschrift.

    AntwortenLöschen
  3. ich hab das Rezept schon auf mehreren Blogs gesehen, scheint das beliebteste Rezeit aus dem Heft zu sein --> bei mir gab`s die Muffins heut früh! Ich empfehle auch eine Füllung mit Tomaten und Parmaschinken und obenauf Parmesankäsehobel...das ist dann zum Wein Abends ideal für den Balkon z.b.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Rezept wird sicherlich beim nächsten Mal noch ausgebaut! :)
      Aber auf die Idee muss man erstmal kommen ...

      Löschen
  4. Das hab ich schon mal gesehen :)
    Muss ich endlich mal probieren, wobei ich ja eigentlich eher der "süße" Frühstückstyp bin ;)

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja ne tolle Idee. Und das geht ja echt einfach & schnell :)

    x

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht echt lecker aus. Überall lese ich von der Lecker Bakery. Die muss ich mir sofort mal holen.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Also bin ja nich der herzhafte Früstücker, aber das klingt echt lecker! :)

    AntwortenLöschen
  8. wow, coole Idee :) Ist mal etwas anderes und ja auch sehr einfach. Toll!

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Rezept,aber kann man die Muffinförmchen nicht auch gleich in das Muffinblech setzen zum Backen..?Dann kann man sich das einfetten sparen :b

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man natürlich auch. Aber ich hab erst danach daran gedacht die Toasts in Förmchen zu setzen (war im Rezept auch nicht vorgesehen)

      Löschen
  10. Das Rezept hatte ich schonmal gelesen, habe es noch immer nicht ausprobiert.
    Das sieht so lecker aus. Irgendwann schaffe ich es hoffentlich auch nochmal zum Frühstück. :)

    AntwortenLöschen
  11. Wie hast du das hinbekommen? Zerbröselt das Toast nicht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also der Toast ist natürlich nach der Backzeit schon gut getoastet.
      Allerdings lässt das sich mit Messer + Gabel ganz gut essen :)

      Löschen
  12. mir ist gerade aufgefallen dass das essen auf deinem blog sooooo gut aussieht! und da ich jetzt endlich ferien hab hab ich mir vorgenommen mal ein paar sachen nach zu kochen. ich freu mich drauf :)

    AntwortenLöschen
  13. Hmm, das klingt ja toll! Toastmuffins, sowas hab ich auch noch nicht gesehen, köstlich! :)
    Liebe Grüße
    Lu

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht so lecker aus, ich möchte sofort darein beißen... :)

    LG Dana

    AntwortenLöschen
  15. woah klingt super lecker, die mach ich am wochenende! :D
    ach und, mit was für nem programm hast du das rezept so schön gestaltet?
    ich liebe deinen blog, supersuperschön immer :)

    liebe grüße
    nele
    farawaylovers.blogspot.de

    AntwortenLöschen