Dienstag, 4. September 2012

upside-down Apfel-Torte

Am Wochenende wurde noch fix die upside-down Apfel-Torte gebacken. Heißt ganz einfach so, weil der Kuchen praktisch verkehrt herum in der Form gebacken wird und erst nach dem Backen umgestürzt wird. Das Rezept kann ich jedem Backanfänger empfehlen. Ist nämlich wirklich supereinfach! :)


Das Basisrezept ist aus der Lisa Kochen&Backen. Allerdings habe ich das Rezept etwas abgeändert, da der Herzjunge Rosinen überhaupt nicht leiden mag. Deswegen wurden diese durch Cashewkerne ersetzt. Hat auch prima gepasst!

Zutaten:
750g süße Äpfel {Ich habe Gala genommen}
1 EL Zitronensaft
80g weiche Butter
80g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier 
100g Mehl
20g Kartoffelstärke {Ich habe Maisstärke genommen, klappt genauso}
1 TL Backpulver 
100g Rosinen {Ich habe ca. 80g Cashewkerne genommen}
1 EL Puderzucker
Zimtpulver

Backofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad) vorheizen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden, sofort in eine Schüssel mit Wasser und dem Zitronensaft legen. Butter mit Zucker sowie Vanillezucker schaumig schlagen. Eier, Mehl, Kartoffelstärke {oder Maisstärke} sowie Backpulver unterrühren.

Apfelspalten aus dem Wasser nehmen, trocken tupfen, dann dicht an dicht in eine mit Backpapier ausgelegte Springform legen {Ich habe die Äpfel kreisförmig angeordnet}. Rosinen {oder Cashewkerne} darüberstreuen. Rührteig gleichmäßig darauf verteilen und die Torte im Ofen ca. 45 Minuten backen. Herausnehmen, auf eine Kuchenplatte stürzen, Backpapier abziehen und die Torte auskühlen lassen.  

Mit Puderzucker und Zimtpulver bestäuben und servieren. Ein Klecks frische Sahne dazu, alle Viere von sich strecken & genießen. :)

Kommentare:

  1. das klingt super, ich liebe Apfelkuchen, da werde ich den wohl bald mal ausprobieren (im Normalfall mache ich einfach den Selterskuchen und belege den).
    Schau mal in meinen Blog, ich habe da heute eine Marzipantorte gepostet, vielleicht ist die etwas für dich? :)

    AntwortenLöschen
  2. hört sich total lecker an <3 wenn ich äpfel vertragen würde, würd ich den sofort machen!

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh lecker :> ich hab grad gegessen und bekomm gleich wieder hunger ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ist gespeichert! Mmh ich hab gleich den Zimtduft in der Nase...

    AntwortenLöschen
  5. yummi :) Danke für dein liebes Kommentar ♥

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. das sieht wirklich superlecker aus! Werde ich nächstes Wochehende gleich mal nachbacken und toller Blog übrigens :)

    AntwortenLöschen
  7. schaut mega aus und wirkt von den zutaten her auch nicht wie eine bombe... klasse!

    AntwortenLöschen
  8. Juhu, wollte ich auch immer mal ausprobieren!! :) Danke für die Inspiration.

    AntwortenLöschen
  9. Frischer Apfelkuchen mit Zimt und Sahne ist einfach immer lecker!
    Der darf bei mir in keinem Jahr fehlen, einen gestürzten Apfelkuchen habe ich aber noch nie gemacht oder gesehen! :)

    AntwortenLöschen
  10. Hei, ich habe nirgends von dir eine E-Mail Adresse gefunden und wollte dich fragen, ob ich dich in einem meiner Posts nennen darf. Ich möchte gerne einen Post über "meine Lieblingsblogs" machen, und da bist du auf jeden Fall dabei. Ich freue mich, wenn du mir einfach (damit ich weiss ob ja oder nein) einen Kommentar auf meinen Blog schreibst. Dürfte ich mir dann auch Fotos zum veranschaulichen von deinem Blog nehmen?
    Liebe Grüsse Sophie
    http://sophiekunterbunt.blogspot.fi/

    AntwortenLöschen
  11. ohhhhhhhhhhhhhhhhhhh das sieht soooo lecker aus und ich hab grad sooooo hunger auf gebackenes Ö_Ö

    AntwortenLöschen
  12. Der ist unglaublich lecker und super leicht zu Backen. Hatte heute einen halben Tag Urlaub, da kam dein Kuchenrezept echt Super :)

    AntwortenLöschen
  13. Mehr als Yummy schaut die aus! Will morgen auch endlich mal wieder einen Apfelkuchen backen :)

    AntwortenLöschen
  14. Mhh das sieht auch sehr gut aus, her mit einem Stück, bitte :)

    AntwortenLöschen
  15. Möchtest Du mein Blogging Friend werden? :)

    AntwortenLöschen
  16. das sieht wirklich nach einem recht einfachen rezept aus. aber ich bin was das backen und kochen angeht derartig untalentiert, dass ich mir da auch nicht so sicher bin, ob ich das hinkriegen würde. ^^

    AntwortenLöschen
  17. Meine Güte... wie lecker das aussieht, das wird direkt abgespeichert.. :)

    AntwortenLöschen
  18. Ich hab das Gefühl den Kuchen riechen zu können. Lecker! Kommt auf meine Backliste :-)

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen