Dienstag, 9. Juli 2013

Feines aus der Küche: Apfelküchle

Früher hab ich die Apfelteilchen ja immer 'Apfelkräpfle' genannt {ursprünglich komme ich aus dem Frankenland} und traditionell wurden diese zur Kartoffelsuppe verspeißt. Nunmehr lebe ich ja schon seit fast 8 Jahren hier im Badner Land und dort gibt es also 'Apfelküchle'. Außer zur Kartoffelsuppe gibt es aber die Küchle bei uns auch zu Kaffee & Kuchen oder als "süße Mehlspeise" {... oder als Notlösung, wenn so gar nichts mehr im Haus ist...}










Serviert werden die Küchlein bei uns meist einfach nur mit Puderzucker oder Zimt/Zucker. 
Aber auch eine Vanillesoße schmeckt köstlich dazu!!

Puderzuckerstreuer | Little White Cottage *
Servierlöffel | Little White Cottage *
Geschirrtuch 'Star' | Little White Cottage *
Metalluntersetzer | Little White Cottage
Rührschüssel mynte | verspieltes.de
Kuchenform mynte | verspieltes.de
Topfuntersetzer aus Metall | letztes Jahr dm-Markt







{* Promotion}

Kommentare:

  1. Das klingt super lecker, hat aber bestimmt einen richtig ordentlichen Energiewert :D

    Liebste Grüße
    Katja :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ähmja ;) Durch das Frittieren sicherlich...
      Aber wir haben Urlaub... da darf das :D

      Löschen
  2. Ohjaaa, lecker! Kalorien hin oder her, egaaaal, das ist nicht immer wichtig ;)
    Ganz liebe Grüße!
    Alessa

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie lecker! Da läuft mir glatt das Wasser im Mund zusammen. Ich liebe es wenn die Apfelküchlein noch warm sind und der süße Saft auf der Zunge zergeht... mmh... *schwärm*
    Ach verdammt, jetzt muss ich wirklich was essen!

    AntwortenLöschen
  4. Das Rezept sieht super aus - wie aus einem alten Rezeptbuch :-) Und hier bei uns würde man "Apfelkueche" sagen :-)

    Ganz liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
  5. Sieht wie immer traumhaft lecker aus :)!
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  6. Oh jetzt bekomme ich gleich wieder Hunger! Sieht super lecker aus und scheint recht einfach zu sein. Danke für das Rezept.

    Viele liebe Grüße,

    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Wie lecker das aussieht. Und deine Küchenutensilien sind immer so zuckersüß :D
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  8. Ich liiiiieeeebe Apfelküchle!! Danke, für deinen schönen Post und dass du mich wieder dran erinnert hast - ich hab sie schon ewig nicht mehr gegessen! :-))
    Deine Bilder sind toll!
    Viele liebe Grüße schickt dir
    Rosalie

    AntwortenLöschen
  9. Mit Vanillesoße stelle ich mir das himmlisch vor! :)

    AntwortenLöschen
  10. DAS hört sich toll an! und jetz wissen wir auch wo sie herkommen :D
    und der shaker ist auch herzallerliebst!

    AntwortenLöschen
  11. danke für das tolle rezept ich werde es wohl mal ausprobieren

    AntwortenLöschen
  12. Ich lieeebe Apfelküchle! Die habe ich jetzt seit einigen Jahren nicht mehr gemacht, das muss geändert werden :D

    AntwortenLöschen
  13. Super Rezept - auch deine Cookies hab ich schon ausprobiert! Herrlich

    Lg aus Graz

    Katharina :-)

    AntwortenLöschen
  14. Heey meine Liebe!
    Ich veranstalte eine Aktion namens "Blog des Monats".
    Bei dieser Aktion kannst du dich für den Blog des Monats August bewerben oder für einfach für den Blog des Monats Juli abstimmen!
    Ich würde mich jedenfalls sehr über deine Teilnahme freuen, auch wenn du vielleicht nur abstimmst. :)

    >> http://beautycoral.blogspot.de/2013/07/blog-des-monats-juli.html

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. Mhmmm das sieht aber lecker aus!!
    Ich kenne Apfelküchle nur als Apfelringe, die in einem Teigmantel "frittiert" wurden. So finde ich sie aber um einiges besser :-)

    Liebe Grüße,

    Janne von meeresrauschen

    AntwortenLöschen
  16. Mhmm die sehen wirklich köstlich aus!;)
    Ich glaube das werde ich mal probieren!
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen
  17. Bin gerade auf deinen Blog und dieses leckere Rezept gestoßen.
    Die werden gleich mal die Tage ausprobiert. Lecker!

    Liebe Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
  18. Lecker! UNd ideal für mein Give away!

    AntwortenLöschen