Donnerstag, 4. September 2014

Willkommen Herbst! Pflaumencrumble

Sobald die Blätter gemütlich auf den Boden segeln, es morgens beim Aufstehen schon nicht mehr so hell ist und man an jeder Ecke Pflaumen, Kürbis, Äpfel & Birnen kaufen kann, ist für mich der Herbst angebrochen. Ich blicke wehmütig zurück... war's das nun schon? Wo war denn der Sommer? Hatte ich überhaupt mal in diesem Sommer Kleidchen und offene Schuhe an? Andererseits freue ich mich auch ein wenig auf die goldenen Herbsttage. Hoffe, dass die Sonne es doch nun ein paar Mal schafft den zähen grauen Himmel zu durchbrechen. Freue mich auf deftigen Zwiebelkuchen, neuen Wein, leckere Kürbissuppe und auf ein wenig Entschleunigung, weil man plötzlich kein so schlechtes Gewissen mehr hat es sich abends auf der Couch mit einer Tasse Tee gemütlich zu machen. Und so hat doch jede Jahreszeit ihre Besonderheiten und Kleinigkeiten auf die man sich freuen kann.

Für mich hat im Herbst wieder die Zeit für Crumbles angefangen. Und so basteln wir uns aus frischen Obst und wenigen Handgriffen oft einfach für Zwischendurch einen leckeren Crumble.

crumble


Für meinen Crumble habe ich zwei Pflaumen, einen Pfirsich und eine handvoll Johannisbeeren genommen. Diese miteinander vermischt und mit 1 TL Zucker und 1 EL Honig gesüßt. 

Für den Crumble habe ich jeweils 50g Mehl, 50g Butter, 50g Zucker und eine gute Prise Zimt miteinander zu Krümeln verknetet und auf die Förmchen verteilt.

Bei  200 Grad (180 Grad Umluft) habe ich die Crumbles dann für ca. 10 Minuten im Ofen gebacken.

Hier darf natürlich leckeres Vanilleeis dann nicht fehlen :)

crumble




Die neuen Förmchen sind somit auch gleich mal zum Einsatz gekommen :)

crumble

 Ich verabschiede mich von euch in das Wochenende!
Morgen geht es Richtung Heimat zu meinen Eltern :)
Habt's schön!


Kommentare:

  1. Schaut klasse aus!

    Liebe Grüße,
    Liz

    AntwortenLöschen
  2. Oh sehen die lecker aus und wunderschön in den kleinen Förmchen!=) Viel Spass bei den Eltern und ein schönes Wochenende=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Du hast absolut Recht, jede Jahreszeit hat irgendetwas, auf das man sich freut :) Sonntage im Bett mit heißem Tee und einem guten Buch oder die Apfelernte und somit auch ganz viel Apfelkuchen, Apfehlmus und was man eben alles mit Äpfeln zaubern kann. Trotzdem bin ich irgendwie wehmütig und hätte am liebsten noch zwei weitere Monate lang Sommer :D Nunja...da ist wohl nichts zu machen.

    Dein Crumble sieht wahnsinnig lecker aus. Werde ich in den nächsten Tagen auf jeden Fall mal nachmachen, ich habe hier nämlich noch so süße kleine Förmchen wie deine, die viel zu selten benutzt werden.

    Ganz liebe Grüße
    Vanessa

    http://thefabulousthing.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich auch auf jede Jahreszeit, es haben einfach alle etwas Einzigartiges und Schönes an sich :)
    Der Crumble sieht superlecker aus, ich wünschte ich wäre auch etwas begabter im Backen, ich tue mich beim Kochen deutlich leichter :D

    Ganz liebe Grüße von Franzi von Little Things

    AntwortenLöschen
  5. Hmm das hätte ich jetzt auch super gerne!
    Dein Rezept klingt sehr simple und ich glaub, das bekomme sogar ich auf die Reihe :-)

    AntwortenLöschen
  6. Oh der Crumble sieht wirklich köstlich aus! Ich liebe den Herbst und kann es eigentlich kaum erwarten bis es wieder heißt: warmer Tee, ein gutes Buch und kuschelige Wolldecke :) Liebe Grüße! Rabea

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie super! Pflaumen sind so toll, auf Kuchen ja eh, aber im Crumble? Gute Idee... hoffe, ich schaffe es am Wochenende, das nachzubacken :)

    AntwortenLöschen
  8. Great you have a blog, it's nice that I found him :)
    If you can poklikaj in my post on the links under your clothes for me it is very ważne..
    http: //pannazwyczajna.blogspot.com/2014/09/wrzesien-review-shop-shenside.html

    AntwortenLöschen
  9. Hmmm, Crumble gehören für mich auch zum Herbst dazu. Ich mag den Herbst. Soo lecker dein Rezept!
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Oh! Das klingt toll, toll, toll!!!... Muss ich unbedingt probieren! :-) Danke und liebe Grüße am Kommentiertag!

    AntwortenLöschen
  11. Wow da bekommt man ja direkt Appetit. Die Bilder sind wirklich richtig gut und das Rezept wurde direkt in mein kleines eigenes Backheftchen geschrieben. Danke für den leckeren Tipp und das Rezept. Schönes Blogdesign.
    LG Jacqui
    www.style-id-blog.de

    AntwortenLöschen
  12. Die Crumbles sehen wirklich sehr lecker aus. Da bekomme ich bei so später Uhrzeit noch richtig Appetit :)
    Der Kommentiertag ist zwar vorbei, aber bei der Flut an Links haben wir nicht alle am selben Tag geschafft! Wir hoffen, du hattest dennoch viele Kommentare am Sonntag! Gruß aus Brandenburg
    Jana und Aimee von JaimeesWelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen