Mittwoch, 29. Oktober 2014

Zimtschnecken-Zauberei mit Apfelkompott

Ein wirklich grausames Szenario an einem Sonntag: Unverhofftes Klingeln an der Haustür... oh Schreck! Meist hat man sich eben in die gemütlichsten Klamotten der ganzen Welt geworfen {meist gerne auch im Schlafanzug} und will einfach nur auf der Couch abhängen und einfach mal nichts tun. Viele von euch wissen ja, dass ich einen Vollzeitjob habe und am Wochenende ist da meist erstmal der Akku leer. Man braucht einfach mal wieder einen Tag auf der Couch um Energie zu tanken um in die nächste Woche wieder ausgeruht zu starten. Natürlich funktioniert das meist zusammen mit dem Liebsten :)

Also. Dann auf einmal ein Klingeln. Oh nein. Ich geh ja Sonntags nicht mal ans Telefon... Automatisch stellt man den TV leiser und fängt das Flüstern an... "Sollen wir aufmachen oder uns verstecken? Ach nee... Beide Autos da... Blöd." Dann schicke ich also meist den Herzmann an die Tür, während ich schnell ins Schlafzimmer husche und mir wenigstens klamottenmäßig was ansehnliches anziehe. Und dann höre ich meist schon ein Schnaufen, ein Prusten und Kichern im Flur. Juhu und hallo liebe Schwiegereltern, Freunde etc.! Wenn ich ja was gar nicht leiden kann, dann ist das unverhoffter Besuch. Ohne Ankündigung. Ach, wir waren mal eben in der Gegend und dachten wir schneien mal durch und trinken bei euch einen Kaffee!

Weil solche Szenen durchaus öfter vorkommen bin ich gewappnet und hab irgendwas Schnelles immer parat. Ob das nun irgendwelche gefrorenen Gebäckteilchen sind oder seit Neustem habe ich mich auch mit Zimtschnecken von Knack & Back* eingedeckt. Ich wurde nämlich gefragt, ob ich die mal austesten mag und fand die äußerst lecker. Seitdem steht so eine Rolle im Kühlschrank und die sind auch gut 6 Wochen haltbar.

Ich bin ja normalerweise nicht so und backe unheimlich gerne. Aber wie soll das mit dem Hefeteig in 15 Minuten funktionieren?! Die Zimtschnecken sind nämlich in kürzester Zeit aufgebacken und schmecken echt lecker.

Natürlich gibt's auch verschiedene Wege Zimtschnecken noch aufzupeppen. Ob das nun ein normaler Zuckerguss, etwas Hagelzucker oder Vanillesoße ist.... Dazu ist aber auch ein Apfelkompott schnell gemacht:
 
Hierfür einfach 3 säuerliche Äpfel schälen und in Stücke schneiden, einen breiten Topf mit ca. 1 cm Wasser bedecken und Äpfel hineingeben. Nach Belieben würzen {ich habe 1 TL Zimt genommen und einen Schuss selbst aufgesetzten Vanilleextrakt} und dann zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen. Mit dem Stampfer noch etwas zerdrücken und fertig ist schon der äußerst leckere Apfelkompott.



Falls noch was übrig bleibt: Auch für den nächsten Tag auf Arbeit sind die Zimtschnecken super! Zum Beispiel gibt's für mich am Mittag einen leckeren Chia-Pudding. Den hab ich einfach schon am Abend vorher zubereitet. 

Für die Portion habe ich genommen:
1,5 EL Chia-Samen, 100 ml Kokosmilch, 100 ml Wasser, 1 EL flüssiger Honig, 1 Banane und Kokoschips

Kokosmilch und Wasser mischen, Honig zufügen und Chia Samen einrühren. Jetzt am besten das Ganze über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen die Banane reinschnippeln und mit Kokoschips toppen. 



Bereitet man den Chia-Pudding gleich in einem Weckglas zu ist er am nächsten Tag auf die Arbeit einfach zu transportieren. Deckel drauf und im Kühlschrank kalt stellen.

Habt ihr schon mal Chia zubereitet? Was ist eure Lieblingsvariante?



*Werbung

Kommentare:

  1. mhmm die zimtschnecken sehen ja echt fein aus! vielleicht muss ich die auch mal für notfälle kaufen :D

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht super lecker aus, yummy :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh mann sieht das alles lecker aus!!!!!! Das werde ich mal wieder nachmachen.
    So einen Chia-Pudding hab ich auch schon mal gemacht, aber irgendwie ist das ja schon eine recht schleimige Sache ^^ Aber manchmal ist es einfach gut und passt gerade. Dank deinen Bildern habe ich jetzt zum Beispiel wieder richtig Lust drauf!
    Liebe Grüße, Maike

    http://passion-pictures-and-philosophy.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Mhm, Zimtschnecken :-) Da passen das Apfelmus und der Chiapudding sicher ganz großartig dazu...

    AntwortenLöschen
  5. Gut das unsere Familien alle min. 4 Stunden mit dem Auto zu uns brauchen, da klappt das "mal kurz auf nen Kaffee vorbeikommen" nicht =D
    Dafür haben wir Freunde die, wenn sie zum Essen eingeladen sind gerne mal noch jemand weiteren mitbringen und dann mit den Worten "ich hab ihm/ihr so von deinem leckeren Essen vorgeschwärmt, da konnten wir ihn/sie doch nicht traurig zurücklassen" und dann noch "ach kathy, bei dir gibt es doch immer genug zu essen". Einerseits schmeichelnd, andererseits blöd, wenn man auf einmal vor vollendeten Tatsachen steht...

    AntwortenLöschen
  6. Oh das sieht ja echt lecker aus und das mit den Zimtschnecken aus der Dose ist ja witzig :D

    Liebe Grüße
    Laura

    http://www.himbeermarmelade.de

    AntwortenLöschen
  7. Ohhhh, das hätte ich jetzt gerne zum Frühstück <3 Lecker!

    AntwortenLöschen
  8. Irgendwie sind mir diese fertigen Zimtschnecken ein bisschen suspekt ich weiß auch nicht ^^ Sie sehen fast zu perfekt aus, wenn ich da an meine sebstgemachten denke. Aber schnell gehen sie auf jeden Fall, das kann natürlich ein Vorteil sein wenn unverhoffter Besuch kommt. Bei mir ist das nicht so oft der Fall, aber auch als Mitbringsel schadet es ja nicht sowas im Kühlschrank zu haben!
    GLG Charlotte

    AntwortenLöschen
  9. Vor ein paar tagen habe ich ja auch Apfelzimtschnecken gebacken! Perfekte süßen Stückchen für den Herbst :)

    Liebste Grüße ♥ Joana
    TheBlondeLion

    Ich würde mich riesig freuen, wenn du bei meinem Gewinnspiel mitmachen würdest! :)

    AntwortenLöschen