Montag, 16. Februar 2015

Helau! Gefüllte Muffinkrapfen aus dem Ofen

Schönen guten Morgen! Einen tollen Rosenmontag wünsch ich euch! Ich habe heute frei, denn hier geht es am Fasching wirklich verrückt zu und das Büro bleibt geschlossen. Allerdings kann man mich mit Fasching wirklich jagen und wir verschanzen uns lieber in der Wohnung und lassen den Anderen das bunte Treiben!

Aber zumindest gebacken wird anlässlich der 5. Jahreszeit. Krapfen! Ich liebe Krapfen! Allerdings heute mal in einer anderen Version. Nicht durch das Fett gezogen und in literweise Öl gebacken, sondern ein frischer Hefeteig aus dem Ofen. Okay. Ich muss zugeben... Eins zu Eins wie ein Krapfen schmeckt das nicht... klar, fehlt auch die fettige Ölspur... trotzdem ist es für mich ein super Ersatz!!
  
Muffinkrapfen Muffin Krapfen
Muffinkrapfen Muffin Krapfen


Muffinkrapfen Muffin Krapfen

Ich habe nämlich folgendes Problem... Ich bin ja in Franken aufgewachsen und da sind die Krapfen mit Hagebuttenmarmelade gefüllt... ich liebe sie! Mittlerweile bin ich aber in Baden gelandet und hier füllt man eine komische Mischmasch-Marmelade in die Krapfen. Ehrlich Leute, was ist das?! Kirsch? Erdbeere? Keine Ahnung. Schmeckt mir nicht jedenfalls. Meine Schwester hat's da ja noch schlimmer erwischt... dort sind die Krapfen mit Aprikosenmarmelade gefüllt... buuuuh. Und bei euch? Was steckt bei euch in den Krapfen bzw. im Berliner? So habe ich mir also meine eigenen Krapfen gebaut. Natürlich mit Hagebuttenmarmelade ;)

Muffinkrapfen Muffin Krapfen

Euch noch eine schöne närrische Zeit! Feiert ihr denn?

Kommentare:

  1. Ich bin kein Karnevalfan, aber so einen Minikrapfen würd ich nehmen ^^
    Sehen toll aus und eine echt süße Idee! Krapfen to go!

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, kann ich als Mittelfränkin nur bestätigen: In Krapfen gehört nun mal echte Hiffenmark-Marmelade und sonst nix :D

    AntwortenLöschen
  3. Sind die süß :D Also bei uns sind Krapfen mit Aprikosenmarmelade gefüllt. Was anderes mag ich nicht xD Zu Fasching sind sie manchmal mit so einer ekelhaften Vanillepampe gefüllt. Ekelhaft! Aber so hat jeder seine Traditionen, an die er hängt :)

    AntwortenLöschen
  4. Maii.die sehen ja voll lecker aus!! Wird sofort abgespeichert..danke! LG Aida

    AntwortenLöschen
  5. oh das sieht aber lecker aus <3
    lg

    AntwortenLöschen
  6. Ach, wie toll! Muffinförmchenkrapfen, besser kann es gar nicht werden. Bei uns werden die Krapfen mit Marillenmarmelade gefüllt, finde ich eigentlich super :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ohh, ich liebe sie einfach! Meine Tante macht uns auch immer "Faschingskiechle" und ich kann jedes Jahr nicht genug davon kriegen! :D

    Dir noch einen schönen freien Tag! :)

    AntwortenLöschen
  8. Kein Karnevalfan, aber ich stehe total auf Eierlikör-Berliner!!! Und ich werde mir gleich unbedingt einen kaufen! Die Muffins schauen auch wahnsinnig lecker aus, nur mag ich gar nicht diese Marmeladenfüllung (egal welche Geschmacksrichtung). Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  9. Nom, Nom, Nom... Hier in Berlin gibts LEIDER kein Karneval, obwohl ich es ja liebe (ich hab ja ein paar Jahre in der Schweiz gewohnt und da ist Fasnacht sooo wichtig)

    Ich vermisse es und deine Muffins machen mir noch mehr Lust auf Fasching...

    Liebste Grüße
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
  10. Super Idee! Grade das fettige nervt mich manchmal daran. Und das ist dann ja ein toller Ersatz!
    Ich hab zum Glück auch frei und komme mal wieder zum bloggen. Schau gerne mal bei mir vorbei :)
    Hab noch einen schönen Tag!
    Ganz liebe Grüße von Frau P

    AntwortenLöschen
  11. Aw was für eine süße Idee. Hab ich noch nirgends gesehen. Hat aber total was! Gefällt mir.

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
  12. Ohhh das klingt göttlich, wird auf alle Fälle nachgebacken. Ich habe seit Wochen (schwangerschaftsbedingten) Heißhunger auf Krapfen und verspeise fast täglich (!!!) einen...da ist das doch mal eine fast gesunde Alternative dafür ;-D
    LG

    AntwortenLöschen
  13. Als Ur-Badnerin hab ich mir da noch nie Gedanken drüber gemacht, aber du hast Recht, was das für ne Marmelade sein soll, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht :D Wenn ich mir was wünschen könnte, würde ich Himbeermarmelade nehmen, aber das hab ich noch nie irgendwo gesehen ;) Aber deine Krapfen sehen wirklich sehr sehr lecker aus

    AntwortenLöschen
  14. Was mich als absouter Back-Neuling interessieren würde, kannst du ne ungefähre Zeit sagen, bis die Milch Bläschen schlägt und man alles zu einem Teig vermischen kann? Ohne genaue Zeitangaben bin ich verloren ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich hab die anderen Zutaten in dieser Zeit abgewogen und auf dem Rand verteilt... Danach war's schon so weit. Also ca. 10 Minuten :)

      Löschen
    2. Super, danke für deine schnelle Antwort :) Dann werd ich die die nächsten Tage auf jeden Fall mal machen

      Löschen
    3. Ach weißt du was, ich mach sie gleich ;)

      Löschen
    4. So, hab grad den ersten verputzt und ich kann euch sagen, die sind echt meeega lecker und auch für mich als Back-Amateur einfach nachzumachen.

      Löschen
    5. Das freut mich wirklich sehr :)
      Super, dass Dich das Rezept zum Nachmachen animiert hat!!

      Löschen
  15. ich hab hunger. das ist gemein! :)
    klingt nach einem wirklich guten und gar nicht so schwerem Rezept, das sogar ich hinbekommen würde :)
    liebst, Tina
    http://spottingconceitedness.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  16. Oh die will auch backen! Ich habe nämlich unglaubliche Angst mich an dem heißem Fett zu verbrennen und deswegen mache ich nie Fasnetsküchle selber...Im Schwabenländle ist es übrigens Erdbeermarmelade :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich liebe Krapfen total, am liebsten natürlich von Omi gebacken. Bei uns im Laden sind sie mit dieser Misch-Masch Marmelade gefüllt das mag ich nicht ganz so, aber die mit Aprikosenmarmelade finde ich persönlich super lecker. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass ich noch nie welche mit Hagebuttenmarmelade probiert habe!
    Liebe Grüße,
    Marina von Love & Fashion

    AntwortenLöschen
  18. Mhhhh, klingt genial und sieht auch so aus. Vielleicht würde ich das auch hin bekommen.....
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Schade, dass bei unserem Brunch nächste Woche der Fasching schon vorbei ist... sonst wär das definitiv auf die Liste gekommen... aber vielleicht schmuggle ich sie doch noch rein ; )
    Eine fabelhaft, zuckersüße Idee :) vor allem bei dieser Präsentation <3

    AntwortenLöschen
  20. Ui die sehen aber lecker aus! Die muss ich mal probieren. Ich habe schon ewig keine Berliner mehr gegessen und hätte mal wieder Lust drauf, aber diese Muffinkrapfen sehen noch viel besser aus als Berliner! :) Ich werde meiner aber mit Erdbeermarmelade füllen, so ist das nämlich bei uns :P

    Wo hast du denn diese tollen Muffinförmchen her?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab die Förmchen haufenweise schon vor ca. 2 -3 Jahren bei ebay (im Ausland) gekauft. Du findest sie dort unter 'baking cups / muffin cups'

      Löschen
  21. Fasching geht an mir dieses Jahr total vorbei. Ich hätte fast nicht mal gemerkt, dass es gerade ist :D Aber diese Krapfen aus dem Ofen sehen toll aus, sehr lecker! Ich liiiebe die frischen selbstgemachten Fasnachtsküchle von meiner Mama.
    Liebe Grüße,
    Assata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An mir geht das ja auch immer vorbei :) Aber so ein freier Tag ist auch ganz nett :D

      Löschen
  22. Die sehen ja toll aus! Echt eine süße Idee. Ich mag Fasching auch nicht so gerne. bei uns waren alle Geschäfte offen, aber ich hatte frei. Zum Glück! :D

    LG Lary

    AntwortenLöschen
  23. Mmh... die sehen soooo lecker aus... hier in Hessen heißen die Berliner/Krapfen "Kreppel" und sind mit einer roten Marmelade gefüllt... ob es nun Erdbeer-, Himbeer- oder Kirschmarmelade ist... keine Ahnung. die meisten Bäckereien beschriften das mit "Fruchtfüllung"... es gibt aber auch welche mit Pflaumenmusfüllung und leichter Zimt/Zuckerbestreuselung... die sind ziemlich lecker... aber auch Tequilacremefüllung oder mit Baileys gab es auch schon...

    AntwortenLöschen
  24. Die sehen einfach mal so super gut und fluffig aus! Mit Hagebuttenmarmelade kenne ich das auch gar nicht, klingt aber lecker. :)

    Liebe Grüße
    Lynndgren Lynndström

    www.lynndgrenlynndstroem.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  25. Boa meega Lecker !!! Die sehen echt fantastisch aus :) und ganz toller Blog :)

    Liebste Grüße und hab noch einen tollen Tag,
    Julia, www.chicchoolee.com

    AntwortenLöschen
  26. Tolle Idee - ich liebe Berliner! :o)

    AntwortenLöschen
  27. Ich mag auch kein Fasching! und die Krapfen klingen echt sehr lecker.:)

    liebe grüße, Sophia

    mein blog: http://pastellaris.wordpress.com

    AntwortenLöschen