Mittwoch, 22. Juli 2015

Sommerküche: Flammkuchen klassik

Der Sommer hat uns voll erwischt oder? Puuuuh. Momentan ist es auf Arbeit wirklich ganz schlimm... die Luft steht und das Büro ist einfach nur noch total stickig. Großartig kochen mag ich abends bei dieser Hitze meist auch nicht mehr. Dazu bin ich einfach viel zu kaputt und man hat sowieso keine große Lust auf warme Gerichte. Deswegen gibt's bei uns momentan meist Salate, Gegrilltes, Bruschetta oder eben wie heute Flammkuchen! Ich muss zugeben... Flammkuchen ist kein Wunderwerk und schon gar nicht, wenn man die fertigen Böden kauft. haha. Aber trotzdem möchte ich heute unser persönliches Flammkuchenrezept mit euch teilen:

Zutaten für 4 Portionen:

4 Flammkuchenböden (aus dem Kühlregal)
1 Becher Saure Sahne
ca. 100 ml Joghurt
1 Knoblauchzehe
Muskatnuss, Salz, Pfeffer
200 g Speck
1 große Zwiebel in Ringe geschnitten
80 g Emmentaler

Die Saure Sahne mit dem Joghurt vermischen. Eine Knoblauchzehe hineinpressen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Kurz im Kühlschrank durchziehen lassen. Den Flammkuchenboden mit der Creme einstreichen. Pro Flammkuchen ca. eine handvoll Speck und Zwiebeln auf dem Flammkuchenboden verteilen mit dem Käse bestreuen und bei 200 Grad ca. 10 - 15 Minuten im Ofen backen.



Nehmt so einen richtig leckeren Speck. Also nicht das fettreduzierte Zeug aus dem Kühlregal ;)  Bei uns kommt der leckere Schwarzwaldschinken auf den Flammkuchen und auch ein Hauch Knoblauch muss bei unserer Zubereitung einfach mit dabei sein.

Dazu haben wir den Apple Cider von Somersby aus der letzten Degustabox* ausprobiert. Apple Cider habe ich mal wieder in Südengland lieben gelernt. Dort habe ich den Apfelwein mit Sommerbeeren von Old Mount Cider getrunken. So lecker!! Außerdem wird man gleich automatisch auch zum Verpackungsopfer... {Instagrambild} Der Somersby Cider ist bei mir leider nicht so großartig angekommen. Dafür mag ihn der Lieblingsmann. Auch gut :)

Den Flammkuchen haben wir uns heute bei den Schwiegereltern gerichtet. Deswegen auch die etwas andere Fotokulisse :) Die waren nämlich heute nicht zuhause und wir konnten es uns schön gemütlich machen. Nach der Arbeit ein bisschen im Pool planschen hat schon was für sich. Auch wenn das Wasser mit knapp 31 Grad nicht mehr wirklich erfrischend ist, so hat man doch wenigstens eine kleine Abkühlung nach einem 10 Stunden ätzenden Arbeitstag.

Wie schmeckt euch Flammkuchen am besten?

*Testprodukt

Kommentare:

  1. yum! sieht das gut aus!
    Ich muss auch mal wieder flammkuchen machen :)

    AntwortenLöschen
  2. Yummy <3 Ich liebe Flammkuchen. Ich bekomme gerade echt total Hunger darauf. Das wird mal eingeplant für heute Abend ;) Danke für den Tipp.

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
  3. Oh, sieht das gut aus! Ich liebe ja auch Flammkuchen mit Feigen und Ziegenkäse... oder mit Lachs, so lecker!
    Auf den Pool bin ich gerade aber ganz besonders neidisch, die Abkühlung könnte ich gut vertragen :D

    ♥ Alles Liebe,
    Katha | kathastrophal

    AntwortenLöschen
  4. Wow ♥ Meine liebe das sieht einfach nur wahnsinnig lecker aus! Und deine Fotos dazu sind der Hammer, die etwas andere Kulisse hast du wirklich gut genutzt! Du schaffst es das man sich wie in einem kleinen Lokal mitten in Straßbourg fühlt, neben einem großen Weinfass und vor sich ein leckerer Flammenkuchen mit einem Glas Federweiser! Himmlisch ♥ Und ich musste so schmunzeln - ich hätte den Boden auch gekauft :D Bei der Hitze versuch ich so viele Back/Kochschritte wie nur möglich zu umgehen ;D
    Ich träume jetzt mal weiter von einem leckeren Flammkuchen der vor mir steht ♥ Hab einen wundervollen Tag meine liebe Yvonne ♥

    P.S. Ich LIEBE fränggisch!! Ich find den Dialekt so zuckersüß! Immer wenn ich meine fränggische Freundin besuche könnt ich sie durchknuddeln :D

    AntwortenLöschen
  5. Ooooh ich liiiiiebe Flammkuchen und esse ihn das ganze Jahr gerne mit ganz viel Zwiebeln. Und so ein Teig ist RatzFatz auch selber gemacht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaah. Ich weiß! Haben wir auch schon gemacht... allerdings nicht bei dieser Hitze! ;)

      Löschen
  6. Oha, ich wusste gar nicht, dass es fertige Flammkuchenböden gibt :O Wo kaufst du die denn? ich esse auch sehr oft Flammkuchi, mache den Teig aber immer selbst. Das geht ganz schnell, man benötigt nur Mehl, Wasser, Olivenöl und ein wenig Salz. Bisschen ruhen lassen und dann ganz dünn ausrollen. Ich mach immer Creme Fraiche drauf und Lachs und Lauchzwiebeln; ich esse kein Fleisch ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei uns gibt es die wirklich überall zu kaufen (Edeka, Kaufland, etc.) Allerdings sind wir hier in einer Region für die Flammkuchen eben auch typisch ist. Ich weiß nicht, ob das in anderen Regionen auch so angeboten wird. Selbst gemacht haben wir den natürlich auch schon, aber bei dieser Hitze mag man doch nicht auch noch den Teigroller auspacken und versucht so viele Schritte wie möglich zu meiden ;)

      Löschen
  7. Ich wusste gar nicht, dass es Flammkuchenböden im Kühlregal gibt. Was man hier noch alles lernt :D Ich persönlich kannte Flammkuchen bis jetzt nur mit Zwiebeln und Käse. Das war nie so wirklich meins, weil ich Käse nicht so gaaaaanz gerne mag und der da einfach sehr dominant war. Aber mit Schinken? Das klingt besser und muss auf jeden Fall mal getestet werden. Und du hast Recht, wer will bei dem Wetter schon groß kochen, grins. :D Liebste Grüße.

    letscoba.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Mhhhh! Was für ein toller Blog und was für ein tolles Rezept! Ich weiß schon was ich mir demnächst zaubern werde :)

    AntwortenLöschen
  9. Oje ... jetzt bekomme ich aber Hunger. Ich hab' zwar gerade keinen Schinken da, aber zumindestens eine Rolle Teig. Mal scheuen, was darauf landet.
    Ein bisschen Hitze kannst Du uns gerne in den Norden schicken. Ein paar Grad mehr ürften es gerne sein :-)
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
  10. Ich liebe Flammkuchen! Am besten ist der klassische, aber auch mit Rucola und Schinken finde ich Flammkuchen klasse. Jetzt habe ich Hunger...

    AntwortenLöschen
  11. flammkuchen ist super :D wir machen den auch sehr oft. mit lauch und pilzen :D yummy!
    das mit dem knoblauch in der creme ist auch ne tolle idee! probier ich ganz bald aus!

    AntwortenLöschen
  12. hmmm ecker!
    muss ich unebdingt ausprobieren..
    vora llem ,wenn der Freund den Holzofen im Gartenbauenw ill :)
    Danke fürs Rezept

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen