Donnerstag, 15. Oktober 2015

Ja, ist denn heut schon Weihnachten?
~ Lebkuchen mit Marzipansternen

Na? Schon bereit für Weihnachten? Ich muss ehrlich gestehen: Keinesfalls! Ich bin nämlich gerade erstmal im Herbst angekommen und vor Mitte November zieht mich meist noch gar nichts in eine weihnachtliche Stimmung. Davor kommen auch noch so einige Geburtstage z.B. vom Lieblingsmann, Schwiegerpapa und Neffenkind... Ich bin somit also erstmal gut noch anderweitig beschäftigt. Sind die Feierlichkeiten dann aber alle Mitte November vorbei, kann der Weihnachtszauber dann so langsam losgehen...

Allerdings musste ich mich sozusagen für die Weihnachtskollektion von Ernsting's Family in festliche Stimmung versetzen und ein Winterwunderland in unser Esszimmer zaubern. So wurde also fröhlich der Tisch mit Sternen, Weihnachtskugeln und Lichtern dekoriert und in der Küche duftete es nach feinem Lebkuchen. 

Die Deko wurde danach größtenteils erstmal wieder verstaut. Ich finde Pilze, Porzellanfiguren und auch die schönen Hängeleuchten passen auch jetzt perfekt in die Jahreszeit. Gerade in den Herrn Eisbär habe ich mich ja direkt verknallert! Der Lebkuchen wurde aber mit Genuss aufgefuttert. Lebkuchen geht definitiv auch schon jetzt, weil der oberlecker schmeckt!

 
Das Rezept ist für eine kleine Springform (Durchmesser 18 cm). 
Bei Normalgröße einfach das Rezept verdoppeln.

Zutaten:
 175 g Mehl
150 g Zucker
50 g gehackte kandierte Früchte
50 g gemahlene Haselnüsse
1,5 TL Lebkuchengewürz
0,5 TL Nelkenpulver
1 EL Vanille-Extrakt - ersatzweise 1 EL Vanillinzucker
1/2 Pck. Backpulver
125 ml Milch
75 g flüssige Butter
1 EL Honig
2 Eier

Für den Überzug:
Schokoglasur/Zartbitter

Für die Marzipansterne:
100 g Marzipan
50 g Puderzucker 

Zubereitung:
Mehl, Zucker, kandierte Früchte, gemahlene Haselnüsse, Lebkuchengewürz, Nelkenpulver und Backpulver miteinander vermischen. Die Milch mit der flüssigen Butter, Honig, Vanille-Extrakt und Eier verquirlen und die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und kräftig durchrühren.

Die Form gut einbuttern. Darauf achten, dass die Form dicht ist, denn der Teig ist recht flüssig.

Teig in die Form gießen und bei 180 Grad ca. 25 Min. backen (Stäbchenprobe!) 

Bei einer normalen Springform bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.

Nach dem Backen mit Schokoguss überziehen.

Für die Sterne das Marzipan mit dem Puderzucker verkneten und die Masse flach ausrollen. Sterne ausstechen und den Kuchen damit verzieren.


Meinen vollständigen Beitrag könnt ihr wie immer auf dem Blog von Ernsting's Family anschauen. Bis zum 23.10.2015 gibt's auch noch ein Überraschungspaket mit Dekostücken aus der Weihnachtskollektion zu gewinnen. Die Kollektion selbst ist ab dem 23. Oktober im Handel erhältlich.






Und jetzt sagt ehrlich... Wer hat schon alles Lebkuchen gefuttert?

Kommentare:

  1. Ich habe schon bereits im September Lebkuchen gefuttert und ich fand es super :D

    AntwortenLöschen
  2. Im Gegensatz zu dir bin ich schon seit gut einem Monat in Weihnachtsstimmung, höre "white christmas" und backe Bratäpfel, umso mehr habe ich mich also über diesen schönen Post von dir gefreut ;-)
    LG, Sonja

    AntwortenLöschen
  3. ich verweiger mich noch den weihnachtsprodukten bis mindestens november :D

    AntwortenLöschen
  4. Öhm, Lebkuchen nein, aber Baumkuchen, Spekulatius und Dominosteine 😂...

    AntwortenLöschen
  5. Lebkuchen muss ich gerade zwar noch nicht haben, aber die geometrischen Metall-Hänger sind der Hammer! <3!

    Liebe Grüße,
    Jenny von Blaubeertraum

    AntwortenLöschen
  6. Sind diese Draht-Teelichhänbger auch von Ernstings? Die finde ich ja klasse :) Auf geometrische Deko stehe ich auch ganzjährig - in Weihnachtsstimmung bin ich noch lange nicht ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau. Diese Teelichthänger sind auch von Ernsting's :) Die finde ich auch richtig gut & passen auch außerhalb von Weihnachten :)

      Löschen
  7. Hihi, also ich finde ja auch das Lebkuchen jetzt schon geht, schmeckt einfach so lecker. Ich muss gestehen das ich auch schon ein paar Spekulatius gegessen habe. Mein Freund hat sich heimlich gekauft, weil meine Regel eigentlich ist keine Weihnachtssachen vor November, und als er dann beim Kaffee trinken welche gegessen hat, konnte ich auch nicht wiederstehen;) Lebkuchen möchte ich dieses Jahr auf jeden Fall auch selber backen und der Kuchen sieht köstlich aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  8. OMG! Der sieht so verdammt lecker aus!!!

    AntwortenLöschen
  9. Ohh, was für schöne weihnachtliche Deko *-* Da muss ich nächste Woche unbedingt mal vorbeischauen, vor allem die kupferfarbende Hängeleuchte hat es mir angetan ;)

    Und dein Lebkuchen ♥ Werde ich mir gleich mal abspeichern und nachbacken! Habe dieses Jahr schon Lebkuchen gegessen, aber gekaufte, wie jedes Jahr... Aber selbstbacken wollte ich schon immer mal, also kommt dein Rezept ganz gelegen – danke fürs Teilen, Liebes :)

    Hab noch ein schönes Herbstwochenende und liebste Grüße,
    Rosy

    AntwortenLöschen
  10. Ahhhh *kreisch* Der Eisbär und der Hirsch: GANZ große Liebe ♥ Jetzt bin ich auch ein kleines bisschen verknallert und muss gleich mal im Geschäft gucken gehen ;D ♥ Wenn bei euch noch so viel vor Weihnachten ansteht kann ich gut nachvollziehen wenn man noch gar nicht in Weihnachtsstimmung kommt! Bei uns fängt das meistens erst so gegen Ende November / Anfang Dezember an :)

    Ich hab schon am Vorschau-Bild gerätselt, aus was die hübschen Sterne sind! Der Kuchen sieht unglaublich lecker aus, obwohl ich eigentlich gar kein Lebkuchen mag ^.^ Dafür werden dann immer die aber ganz fleißig die Vanillekipferl weginhaliert :D

    Das sieht wirklich alles zuckersüß aus ♥ Wunderschöner Beitrag meine Liebe!

    AntwortenLöschen
  11. also bisher habe ich noch keinen Lebkuchen gegessen muss ich ja zu geben, aber das rezept ist gemerkt ich habe im moment viele bastel ideen ausprobiert das ich nun auch endlich wieder an Backen gehen kann

    AntwortenLöschen
  12. Dafür hab ich alles daheim, den werd ich ganz bald nach backen. danke für das rezept ♥

    AntwortenLöschen