Freitag, 30. Oktober 2015

Schokoladige Kürbismuffins mit Ahornsirup-Zuckerguss



Es gibt nicht viele Dinge mit denen man mich bestechen kann... aber wenn ihr mir Schokolade schenkt, habt ihr's bei mir echt einfach. Vor allem wenn ich einmal monatlich meinen Schoko-Hieper hab. Da ist's echt schlimm. Der Lieblingsmann kennt dann echt meine Anfälle und fährt dann auch schon mal freiwillig zu den unmöglichsten Zeiten zur Tanke um mich mit Schokolade einzudecken. Er weiß da nämlich ganz genau bescheid: Ich werde wirklich unerträglich, launisch und es hilft wirklich nur noch Schokolade!!

Ein Glück, dass dann so tolle Schokopakete wie kürzlich von Lindt* um die Ecke kommen. JAJAJA!! JACKPOT!! Als ich dann das Paket freudig ausgepackt habe, den Gesamtinhalt für meine Mädels-Whatsapp Gruppe abfotografiert habe, bekam ich nur von meiner Nachbarin als Antwort: "Na, wenn ich das mal gewusst hätte. Das Paket hättest Du nie mehr gesehen!" Die liebe C. hat nämlich das Paket angenommen und mir diesen Schokoladenhimmel erst eröffnet!!
*Testprodukt 


Okay. Um was geht's? Eulen! AH! Eulen. Auch Lindt hat den seit Jahren anhaltenden Trend erkannt und es gibt nun Schokolade in Eulenform. Schokolade, Pralinen, groß, klein ... überall Eulen.... Außerdem wurde auch das Hello-Sortiment um die Sorte 'Sundae Choco' erweitert. Die Füllung besteht aus einer Vanille-Schoko-Creme mit Mandelsplittern. Boah. Die schmeckt echt mal richtig lecker und landet bei mir auf Platz 1 der Hello-Reihe! {... dicht gefolgt übrigens von 'Sweet Popcorn'}

Die Hello-Schoki hab ich dann auch gleich mal bei den Muffins verarbeitet. Ich wollte ja schon immer mal mit Kürbis backen und jetzt hab ich's endlich mal ausprobiert! Ich bin schon ein bisschen überrascht über das Ergebnis... schmecken wirklich! Allerdings wären sie mir dann ohne Zuckerguss doch nicht süß genug.


Zutaten für 12 Stück:

200 g Hokkaidokürbis
150 g weiche Butter
150 g Zucker
2 Eier
400 g Mehl
3 TL Backpulver
100 g Schokolade 
{Meine Wahl: Crunchy Nougat von Lindt}
100 ml Milch
100 g Puderzucker
2 - 3 EL Ahornsirup

Zubereitung:

Den Kürbis entkernen, schälen und raspeln. Mit dem Handrührgerät {oder Küchenmaschine} die Butter mit dem Zucker verrühren. Die Eier einzeln unterrühren und schaumig schlagen. Die Schokolade klein hacken. Mehl und Backpulver mischen und mit den Kürbisraspeln, Schokolade und Milch unter die Buttermasse rühren. Am besten geht das mit einer Küchenmaschine - da braucht man ansonsten ganz schön Muckis!

Den Ofen auf 180 Grad {Umluft 160 Grad} vorheizen.
Die Muffinförmchen auf das Muffinblech verteilen und den Teig einfüllen.
{Ich mache das am liebsten immer mit dem Eisportionierer}.

Die Muffins im vorgeheizten Backofen für ca. 25 - 30 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

Den Puderzucker mit den Ahornsirup zu einem festen Zuckerguss verrühren und auf die Muffins streichen.



Habt ihr Kürbis schon mal süß zubereitet?

Ich wünsche euch ein ganz fabulöses Wochenende! Habt's schön!




Vielen Dank an Lindt für das tolle Schokoladenpaket!

Kommentare:

  1. Aww die sehen Zuckersüß und super lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja super lecker aus! Werde ich auf jeden Fall nachbacken!:D Vielen Dank, für das super tolle Rezept!:) <3

    xoxo, Merce
    www.its-mercedita.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. hey lese deinen Blog jetzt schon seit längerer Zeit....die Muffins sehen toll aus und ich liebe diese "Hello my Name is" Schokolade <3
    LG Anne

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch ein Schoki-Opfer! :D Die Hello-Serie von Lindt finde ich richtig lecker. Besonders die Geschmacksrichtung Strawberry Cheescake liebe ich und die kleinen Eulen muss ich auch unbedingt noch probieren! Kann mir gerade nicht so recht vorstellen, wie die Muffins schmecken, da ich keinen Kürbis mag. Aussehen tun sie jedoch sehr lecker. :)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe Kürbis bislang noch nicht süß zubereitet gegessen, aber deine Muffins sehen soooo lecker aus! :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  6. Oh Gott. Wieso kann ich nicht einfach in den Bildschirm greifen und mir die Muffins krallen?
    Dann muss ich sie wohl nachbacken ;)

    Danke für das tolle Rezept! ♥

    Alles Liebe und happy Halloween ;)

    AntwortenLöschen
  7. Die Eulen sehen sooo niedlich aus *.*
    Und deine Muffins waren bestimmt mega lecker! Auf die Idee mit der Ahornsirupglasur muss man auch erstmal kommen =D Zuckerschock!!!

    AntwortenLöschen