Dienstag, 22. Dezember 2015

Blitzschnell serviert: Das OnePotMenue
... mit Tomatensuppe, Lachsfilet & Spekulatiuscrumble

*Werbung. Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit REWE Beste Wahl




OnePotPasta - den Begriff habt ihr im vergangenen Jahr bestimmt jetzt schon öfter gehört. Auch schon selbst ausprobiert? Ich muss sagen ich war da ja noch ziemlich unerfahren, als vor einiger Zeit die Anfrage von REWE in mein Postfach flatterte mit der Aufgabe: ″Koche eine OnePotMenue in drei Gängen". Natürlich habe ich mich der Herausforderung gestellt und erstmal überlegt, was denn so alles in einen Topf passt. Die OnePotPasta steht ja für schnelle Küche und die muss es bei uns während der Arbeitswoche immer geben... Und einfacher geht's ja auch eigentlich fast nicht: Alle Zutaten gleichzeitig in den Topf geben, kochen und in einigen Minuten ist das Gericht auch schon auf dem Teller.

OnePotPasta




Heute hab ich mir für euch also ein ganzes Menue ausgedacht, das meiner Meinung nach sogar weihnachtstauglich ist. Jeder Gang ist sozusagen in einem Pott gekocht und blitzschnell auf den Tisch gezaubert. In weniger als einer Stunde stand das komplette Menue auf dem Tisch. Ist das nicht großartig?

Tomatensuppe Bulgur Blumenkohl OnePot

 Zutaten für 2 Personen:

1 Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
eine handvoll Blumenkohlröschen
1 EL Öl
50 g Bulgur
1 Packung passierte Tomaten (500 ml)
1 TL Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Zucker
2 EL Balsamico-Essig
50 g getrocknete Tomaten
50 ml Schlagsahne
50 g Feta
2 TL flüssiger Honig

Zubereitung:
Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Den Blumenkohl putzen und waschen.
Das Öl in einem Topf erhitzen und alles darin andünsten.

Bulgur, passierte Tomaten, 200 ml Wasser, Brühe und Sahne zugeben. Mit Salz, Pfeffer und 2 TL Zucker und dem Balsamico-Essig abschmecken. Aufkochen lassen und 15 Minuten köcheln lassen.

Die getrocknete Tomaten in Streifen schneiden. Suppe im Teller anrichten.
Feta grob darüber bröckeln, getrocknete Tomaten zufügen und mit Honig beträufeln.


Lachs Blattspinat Spaghetti Zitronen OnePotPasta





Zutaten für 2 Personen:

1 Knoblauchzehe
2 Bio-Zitronen
1 TL ÖL
2 Lachsfilets (frisch oder aufgetaut)
200 g Spaghetti
2 handvoll frischen Spinat, gewaschen & geputzt
1 Becher Sahne
1 TL Gemüsebrühe
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
Zitronen halbieren und Knoblauch klein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zitrone
{auf der aufgeschnittenen Seite} in die Pfanne legen und kurz anbraten.
Den Knoblauch dazu geben und mit andünsten.

Die restlichen Zutaten mit 500 ml Wasser in einen großen Topf geben, durchrühren und
die Lachsfilets obenauf legen. Der Lachs sollte nicht im Wasser liegen, sondern mitgedünstet werden {Deckel auf den Topf geben!}.

Sollten die Spaghetti nicht in den Topf passen, kann man sie auch in der Mitte durchbrechen. Circa 10 Minuten leicht köcheln lassen und servieren. Den Lachs eventuell noch mit Salz & Pfeffer nachwürzen.

Bei der Wassermenge ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Nutzt nicht zu viel, sonst wird die Pasta schnell matschig. Lieber etwas weniger Wasser nehmen und wenn's nötig wird noch etwas Wasser nachgießen.


Spekulatius Crumble OnePot
Zutaten für 2 Personen:

1 Apfel
1 Birne
1 EL Honig
1 TL Zimt
40 g Spekulatius-Kekse
40 g Butter
40 g Zucker

Zubereitung:
Den Apfel und die Birne in kleine Stücke schneiden.
Mit dem Honig und Zimt mischen und in kleine Auflaufförmchen verteilen.

Für den Crumble Die Kekse in einen Beutel geben und zu kleinen Bröseln klopfen.
Dann zusammen mit Butter und Zucker verkneten und über das Obst verteilen.

Im Ofen ca. 10 Minuten bei 200 Grad backen.




Die Zutaten habe ich größtenteils aus dem Sortiment der REWE Beste Wahl  Produkte ausgewählt. Die Beste Wahl Produkte bieten in einem sehr großen Sortiment das Qualitätsniveau bekannter Markenartikel zu günstigeren Preisen. Die Qualität der Produkte wird regelmäßig geprüft und gezielt verbessert. Gut zu erkennen sind die Produkte im Regal mit dem roten REWE Beste Wahl Label.

Habt ihr euch auch schon mal an ein OnePot-Rezept gewagt?

Kommentare:

  1. Hört sich lecker an, muss ich unbedingt mal nachkochen.
    Muss gestehen, dass ich zum ersten Mal von OnePot-Rezepten höre

    Liebe Grüße

    Kleines.Woelfchen

    AntwortenLöschen
  2. hallo :)
    ja, vor kurzem haben mein freund und ich das auch mal ausprobiert. schon zwei nudel-one-pots gabs bei uns und die sind sehr lecker geworden! auch wenn sie schon anders schmecken, als herkömmlich zubereitet. irgendwie cremiger, weniger sauce. aber lecker :)
    liebe grüße,
    maze

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe einmal OnePot Pasta gemacht und das war super lecker! Dein Menü sieht auch super aus, das würde ich zu Weihnachten sehr gerne essen. :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen

  4. WOW! Yvonne - da hast du aber mal alle Geschütze ausgefahren :) Jedes Gericht klingt so wahnsinnig lecker und ich hab mich jetzt aber volle Möhre in die kleinen Schälchen verliebt! Mit einem Spekulatius-Crumble klingt das dazu viel, viel, viel fabulöser und richtig lecker! Das probiere ich definitiv aus wenn ich in der Heimat angekommen bin - ich tipp nämlich grade von unterwegs aus :D

    Meine Liebe,
    Meine Liebe, Ich wünsch dir noch wunderschöne Weihnachten meine Süße! Feier schön und genieß die Zeit mit deinen Liebsten!

    Deine Duni

    AntwortenLöschen
  5. alle 3 gerichte würde ich soooofoooort so verputzen! sieht nämlich allessamt sehr fein aus... toll gemacht!

    AntwortenLöschen
  6. Uuuuh, dein OnePotMenue ist sehr großartig geworden! Besonders die Vorspeise finde ich grandios, muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    Frohe Weihnachten und liebe Grüße! <3 Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  7. wow toll! ich hab dann schon eine Idee was ich morgen kochen werde :)

    AntwortenLöschen