Sonntag, 14. Februar 2016

Rote Bete & Ziegenkäse Aufstrich


Rote Bete Ziegenkäse Aufstrich


Ihr Lieben!  Bei mir gibt es heute kein Herzchenkonfetti, Valentinstagsrezept oder sonstiges. Für mich war heute nämlich ein Sonntag wie jeder andere. Ich bin nämlich kein großer Fan von diesem Tag und muss das deswegen heute nicht ausleben :) Aber jeder kann das natürlich halten wie er möchte - zelebrieren oder auch nicht... Dafür gibt's bei mir heute einen Aufstrich für's ordentliche Abendbrot. Schnittchen Schneewittchen!


Rote Bete Ziegenkäse Aufstrich




 

100 g Rote Bete
100 g Apfel, z.B. Elstar
1/2 rote Zwiebel
200 g Ziegenfrischkäse
50 g Joghurt
2 EL Fruchtessig, z.B. Cranberry-Essig
1/2 Bund Petersilie
Salz, Pfeffer aus der Mühle, Zucker

Die Rote Bete, den Apfel, die Zwiebel in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Frischkäse und Joghurt vermengen, mit dem Essig dazugeben und alles gut vermischen. Petersilie fein hacken und untermischen. Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und etwas Zucker pikant abschmecken.


Ich habe nur die Hälfte des Rezeptes genommen und der Aufstrich hat gut für 4 Brote gereicht. 
Als Fruchtessig habe ich Orangen-Essig verwendet. Der hat auch gut gepasst. 
Zum Aufstrich passt super geräucherter Fisch. Wir hatten z.B. Forelle - total lecker!


Rote Bete Ziegenkäse Aufstrich

Das Rezept stammt aus dem Buch von Maik Schacht | Aufs Brot und ich habe im Buch wirklich ziemlich viele tolle Sachen entdeckt. In dem Buch gibt es nicht nur leckere Brotaufstriche zu finden, sondern es wird auch Brot & leckeres Gebäck gebacken und tolles Partyfood aufgetischt. Die Bilder sind auch wirklich grandios und man bekommt bei jedem Rezept richtig Hunger. Unbedingt möchte ich noch die gefüllte Foccacia, Theo's Pizza und eigentlich jedes der leckeren Sandwiche ausprobieren!

Nach ein paar Seiten im Buch habe ich aber schon den fabulösen Aufstrich entdeckt. Wir mögen Ziegenkäse gerne und Rote Bete ist ja sowieso der Knaller! Beim nächsten Mal werde ich allerdings das Verhältnis der Äpfel noch etwas runterschrauben und dafür ein bisschen mehr Rote Bete verwenden.

Rote Bete Ziegenkäse Aufstrich
 Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Matthaes Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Kommentare:

  1. Das Rezept muss ich unbedingt ausprobieren, denn ich liebe solche Aufstriche! :)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus! Tolle Bildqualität :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein, diese Kombi klingt ja super lecker! Rote Beete und Ziegenfrischkäse und dann auch noch geräucherter Fisch dazu, das muss ich unbedingt mal nachmachen. Vielen Dank fürs Rezept-Teilen :)!

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine tolle Kombi und die Fotos machen solche Lust, sich gleich ein Schnittchen zu machen! Danke für's Teilen!
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  5. Lecker! Ich liebe alle Komponenten des Aufstrichs - Frage: hast du dafür vorgekochte Rote Beete verwendet? Für rohe kommt mir die Farbe etwas zu wenig rosa vor ;-) Und finde ich klasse, dass du den Valentinstag nicht gefeiert hast! Hab ich genau so gemacht. Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miriam. Ich hab tatsächlich die vorgekochte Rote Bete verwendet ;) Deswegen wird's nicht ganz so knallig sein. Beim nächsten Mal werde ich aber auch das Verhältnis zu den Äpfeln hochschrauben.

      Löschen
  6. Oh, das sieht sehr gut aus. Das Buch steht auch schon auf meiner Shoppingliste. Einen sehr schönen Blog hast Du! Kannst Du mir verraten auf was Du das Brettchen mit dem Brot stehen hast? Ist das ein altes Hofbrett was du weiß gestrichen hast? Suche nämlich etwas in der Art für meine Fotos.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal lieben Dank :)
      Du meinst meinen Fotohintergrund?
      Das sind normale Holzbretter nebeneinander gelegt. Eine Seite habe ich weiß lackiert und die andere Seite ist naturbelassen. Die hab ich bei meinem Papa im Keller ausgegraben ;)

      Löschen
  7. Ui, eine tolle Idee. Leider mag ich keine Rote Beete. Aber Ziegenkäse umso mehr.

    Neri
    blog create love
    www.blogcreatelove.com

    AntwortenLöschen
  8. Das war (ist) sehr lecker! Erst war ich skeptisch: Ziegenkäse und Räucherforelle? Aber es ist eine geniale Kombination, vielen Dank für das Rezept und den Hinweis auf das Buch��
    Viele Grüße
    Regine

    AntwortenLöschen