Sonntag, 7. Februar 2016

Streuseltaler mit Apfelkompott

Zuerst möchte ich mich bei euch bedanken ♥ Die Aktion "Reiseglück" ist wirklich prima angekommen und enthält bereits 50 Beiträge zu London. Vielen Dank dafür! Ich freue mich wirklich wie ein Schnitzel :) Beiträge können natürlich weiterhin zugefügt werden. Es gibt nun auch eine Verlinkung für "Reiseglück" in der Sidebar. So findet ihr dann immer die Travel Guides zu den jeweiligen Ländern & Städten.

Und weil ihr alle so fleißig wart, dürft ihr euch nun einen Streuseltaler nehmen! Die hab ich nämlich am Samstag gebacken, weil wir eigentlich bei einer alten Nachbarin und Freundin zu Kaffee & Kuchen eingeladen waren. Allerdings musste sie spontan absagen und jetzt hab ich natürlich ein paar Streuseltaler zu viel...

Streuseltaler Apfelkompott

Zutaten: 
 
375 g Mehl
50 g Rohrzucker
1 TL Salz
50 g weiche Butter
1 Pck. Trockenhefe
200 ml Milch

Für die Streusel:
100 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
75 g Rohrzucker
75 g weiche Butter

1 Glas stückiges Apfelkompott

Zubereitung:

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben und Zucker, Salz und Butter zufügen. Die Milch erwärmen, mit der Hefe vermischen und zum Teig geben. Mit dem Knethaken des Handrührgerätes (oder Küchenmaschine) alles verkneten bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

Aus dem Teig 12 gleich große Kugeln formen und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Wenn ihr die Hände dabei etwas bemehlt, geht's einfacher. Jetzt nochmal ca. 30 Minuten ruhen lassen.

In dieser Zeit die Streuselzutaten mit den Händen zu einer krümeligen Masse verkneten und kalt stellen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen (keine Umluft!)

Die  Teigkugeln zu ca. 1 cm dicken Talern flach drücken und je 1 EL Apfelkompott auf den Taler geben. Die Streusel darüber streuen und ein wenig andrücken. Für ca. 15 - 20 Minuten backen.


Streuseltaler Apfelkompott
Frisch schmecken die am Allerbesten, aber am nächsten Tag sind sie auch noch gut verzehrbar. Mittlerweile muss ich auch sagen, dass Hefeteig zu meinem liebsten Teig geworden ist :) 
 
Ein bisschen Frühling habe ich uns auch ins Haus geholt. Frühling startet bei mir, wenn es Anemonen und Ranunkeln zu kaufen gibt. Ranunkeln habe ich zwar noch keine entdeckt, aber diese hübschen Anemonen mussten natürlich sofort mit nach Hause :) Und Samstag hat sich auch wettertechnisch tatsächlich ein bisschen nach Frühling angefühlt.


Anemonen


Habt noch einen schönen Abend und einen tollen Wochenstart!
Ich muss morgen nur einen halben Tag arbeiten & hab Dienstag frei. juhu!
Ich bin zwar überhaupt kein Karnevals-Mensch, aber etwas Gutes hat die Zeit doch :)
 

Kommentare: