Sonntag, 20. März 2016

Flammkuchen mit Feldsalat { Eat Seasonal }

Im Monat März geht es in unserer Eat Seasonal Runde um den Feldsalat. Die ganze Woche haben die anderen Mädels schon tolle Rezepte gezeigt und ich bin nun wieder das Schlusslicht in der Reihe. Mein liebstes Gericht mit Feldsalat ist eigentlich ganz einfach mit einem Honig-Senf-Dressing, Speck & Croutons. Das ist aber eher weniger kreativ und deswegen gibt's heute bei mir ein Rezept für Flammkuchen mit Feldsalat. Rucola auf Pizza Parma passt ja super. Also wieso sollte das nicht auch mit Feldsalat funktionieren?! :)



Feldsalat ist wirklich einer meiner liebsten Salatsorten. Ich bin damit aufgewachsen, weil mein Papa in seinem Garten (mit Gewächshäusern) immer Feldsalat angebaut hat. So konnten wir uns auch immer im Winter an frischem Salat aus dem eigenen Garten erfreuen. Ich freue mich übrigens auch heute noch über frische Gemüsepakete aus Papas Garten!

Allerdings bin ich mit einem ganz anderen Namen des Feldsalats groß geworden. In meiner Heimat sagt man nämlich Schafmäule dazu. Woher das kommt?? Keine Ahnung. Aber so ist das eben im Frankenland :)







 

 Zutaten für 2 Stück:

Für den Teig:
300 g Mehl
125 ml Mineralwasser
4 EL neutrales Öl
 1 Prise Salz

Für den Belag:
100 g Crème fraîche
100 g Saure Sahne
1 kleine Zwiebel
Salz & Pfeffer
100 g geräucherter Schinken
50 g Feldsalat
frisch geriebener Parmesan

Zubereitung:
Für den Teig Mehl, Öl, Wasser und Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu bröselig sein etwas Wasser hinzufügen und wenn der Teig zu klebrig ist, etwas Mehl zufügen. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie packen und im Kühlschrank ca. 20 Minuten ruhen lassen.

Den Ofen auf  220 Grad Umluft vorheizen. In der Zwischenzeit für den Belag Crème fraîche, Saure Sahne, klein gehackte Zwiebel, Salz und Pfeffer miteinander vermischen und kalt stellen.

Teig aus den Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Falls die Form exakt rund sein soll, könnt ihr den Teig mit einer Schüssel ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Nun gleichmäßig die Creme auf dem Teig verteilen und für ca. 10 - 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und mit Schinken belegen, Feldsalat verteilen und mit Parmesan bestreuen.


Salz- & Pfeffermühle, Holzlöffel von Räder
Servierbrett - Weihnachtsgeschenk von Ina
Besteck - Vintage von Jamie Oliver
Kleine Keramikschüssel von My Homeflair
Geschirrtuch Ferm Living via Das Tropenhaus*






Montag: My Mirror World
Dienstag: What Ina loves
Mittwoch: Provinzkindchen
Donnerstag: we love handmade
Freitag: Hibby Aloah
Samstag: Who is Mocca?
Sonntag:  Puppenzimmer


Wie mögt ihr euren Feldsalat am Liebsten?

Kommentare:

  1. Das sieht extrem köstlich aus!

    AntwortenLöschen
  2. Super super yummi. Das Sukhi Team hat es auch ausprobiert und war es sehr lecker. Danke sehr für die Inspiration. LG, Kitti

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht super lecker aus! Eine wirklich tolle Kombination. :)

    Grüße,
    Johanna von http://dream-factory-of-my-world.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. hmmm sehr lecker!
    Mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen XD

    Lieben Gruß!

    Franzy

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab am Wochenende auf dem Markt in Nürnberg frischen Feldsalat gesehen. Der sah sooo toll aus, aber im Wohnwagen mag ich keinen Salat putzen... Freue mich schon, einen hier zu kaufen, wenn es den auf dem Markt gibt!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Oh sieht das lecker aus!! *-*
    Auch toll fotografiert!

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht sooo gut aus! Ich liebe Flammkuchen und bin jedes Mal wieder entzückt darüber, was für tolle Beläge es neben dem klassischen gibt. Der Klassiker mit Zwiebeln und Speck geht natürlich immer aber auch mit Ziegenkäse, Honig und Rosmarin ein Gaumenschmaus. Oder mit Hokkaido, roten Zwiebeln, Speck, Birnen und Ziegenkäse oder Gorgonzola nach einem Rezept von Chefkoch – ich glaube, das ist mein liebster Belag!

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe Flammkuchen und Feldsalat geht auch immer. Sieht super lecker aus.

    Neri
    www.blogcreatelove.com

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe zwar schon gegessen,
    aber jetzt läuft mir trotzdem so richtig das Wasser im Mund zusammen.
    Na toll, Danke Yvonne :-P

    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  10. Nicht schafmäule sondern schafmäulchen.es liegt daran,dass beides so zart und trotzdem schon im Frühling da ist.ausserdem füllt so ein Blättchen die lämmerzunge komplett aus,wenn man's drüberlegt,erinnert also von der Grösse her daran.deshalb nennt mans so. (LG aus Bayreuth.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch... eigentlich genau 'Schafmäule' ... Aber das ist vielleicht von Frankenregion zu Frankenregion wieder unterschiedlich. Ich bin in Unterfranken aufgewachsen;)

      Löschen
  11. Schon wieder so ein leckeres Rezept! Die Idee mit dem Feldsalat auf dem Flammkuchen finde ich klasse, werde ich definitiv nachkocken!

    Liebe Grüße, Lisa
    von http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht super lecker aus. Meine Mama liebt Flammkuchen, muss ich mit ihr gleich mal nachkochen (für mich dann ohne Fleisch). Ich liebe deine Rezepte einfach! :)♥

    Liebe Grüße
    Celina♥ von PinkPineappleVibes

    AntwortenLöschen
  13. hmmm lecker lecker. Ich liebe Feldsalat und Flammkuchen! Ein Freund hat einen richtigen Flammkuchenofen und boah der schmeckt einfach SO lecker wenn er dadrin gebacken wird. Muss mich bald mal wieder bei ihm einladen ;)
    Gruß Dani

    AntwortenLöschen