Dienstag, 19. April 2016

Küchen-Makeover - Küchenplanung statt Urlaubsfeeling

*Werbung. Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Kiveda


Dieses Jahr gibt es für uns leider keinen Sommerurlaub. Gerade habe ich erst ein kleines Vermögen in die Reparatur meines Autos investiert und unser 3-wöchiger Sommerurlaub im Juni/Juli soll für die Anschaffung einer neuen Küche genutzt werden. Eine neue Küche ist natürlich grandios - ein Verzicht auf den Sommerurlaub trotzdem hart. Zumindest werden wir uns ein paar Urlaubstage in Hamburg als Trost gönnen.


Aber es ist nun definitiv an der Zeit. Unsere blaue Billigküche hat letztlich jetzt mal ausgedient! Natürlich wird nun auch keine exklusive High-End-Küche angeschafft - so locker sitzt das Geld nun auch wieder nicht und schließlich investieren wir ja auch in eine Mietwohnung.

Das ist also ein kleiner Ausschnitt aus unserer schrecklichen Küche. Besser lässt es sich einfach nicht fotografieren, denn die Küche ist ein Durchgangszimmer ohne Fenster. Wir haben vier Schrankelemente auf der einen Seite und nochmal drei Elemente auf der gegenüberliegenden Seite. Sie ist klein und dunkel und das soll sich auf jeden Fall jetzt ändern! Eine helle Küche mit viel Stauraum und Schränken geschlossen bis zur Decke. Mit unserem Vermieter haben wir auch schon gesprochen. Der 3-fach verlegte Fliesenspiegel kommt auch endlich weg und die Wände erhalten zudem auch einen neuen Anstrich.

Die letzten Wochen haben wir also geplant und uns umgeschaut. Da kam eine Anfrage von Kiveda natürlich auch gerade recht. Mit Kiveda kann man eine günstige Einbauküche online planen und wird dabei mit einem kostenlosen und persönlichen Rundumservice unterstützt.

Der Küchenplaner im Haus ist der Lieblingsmann. Deswegen habe ich ihm auch die technische Ausarbeitung überlassen. Von irgendwelchen Abmessungen habe ich nämlich so gar keine Ahnung. Aber auch das wäre kein großes Problem, denn Kiveda bietet selbst einen kostenlosen Service und schickt vor der finalen Ausarbeitung der Küchenpläne ein Aufmaß-Team vorbei, so dass eine Passgenauigkeit der gelieferten Küche garantiert ist.


Zunächst gibt man also auf der Internetseite von Kiveda die Grunddaten der Küche an und wird dabei durch ein kurze Abfrage geführt, wie man sich seine Traumküche vorstellt und was an Elektrogeräten benötigt wird. Die Vorabanfrage dauert nur wenige Minuten, danach gibt man noch schnell seine Kontaktdaten an und wird von Kiveda in einem angegeben Zeitraum angerufen.

Der Rückruf erfolgte dann auch zu dem angegebenen Zeitpunkt durch einen Mitarbeiter, der einem dann einen persönlichen Küchen Designer (in unserem Fall eine Designerin) zur Seite stellt, der sich dann zu einem exakt vereinbarten Termin zur Vorbesprechung der Online-Küchenplanung meldet. In unserem Fall mussten wir leider nochmals eine Woche auf diesen Termin warten, da alle möglichen Abendtermine bis 20 Uhr belegt waren und mein Lieblingsmann auch zu einem möglichen Samstagtermin arbeitsbedingt keine Zeit hatte. Für Ungeduldige bedeutet dies natürlich auch erstmal eine längere Wartezeit.

 
Beim Vorgespräch mit unserer Küchen Designerin wurden dann nochmal Details durchgegangen und auch die Raummaße nochmal bestätigt. Details wie Küchenfarben, Stil und auch was uns bei unserer neuen Küche wichtig ist wurden besprochen. Daraufhin wurde ein neuer Termin für die eigentliche Online-Planung vereinbart. Hier mussten wir nur wenige Tage warten, bis wir einen passenden Termin gefunden hatten.

Zum vereinbarten Termin meldete sich unsere sehr nette Designerin und wir konnten uns über einen Pin in die Online-Beratung einloggen. Hier wurde uns die erste grobe Ausarbeitung unserer Einbauküche präsentiert. Schritt für Schritt wurden dann alle Details zusammen durchgegangen und die die Küche unserer Wunschvorstellung angepasst: Griffe wurden ausgetauscht, Fronten abgeändert, die richtige Spüle und Mischbatterie sowie Abzugshaube ausgesucht. Dabei wurde uns auch mitgeteilt, welches Küchenfabrikat - in unserem Fall Nobilia - für die Planung verwendet wurde. Die komplette Ausarbeitung der Küche hat dann ca. eine halbe Stunde gedauert.

Im Normalfall würde nun als nächster Schritt ein Aufmaß-Team von Kiveda zu uns geschickt werden, welches unsere Küche nochmal exakt vermessen würde. Danach würden wir alle Pläne und den Kaufvertrag zugeschickt bekommen und nach der Unterschrift ginge die Küche dann in Produktion und würde laut unserer Beraterin 6 - 8 Wochen später geliefert werden. Auch dabei müssten wir uns um nichts kümmern. Grundsätzlich sind alle Preise bei Kiveda inklusive Aufbau und allen Nebenleistungen. Selbst bereits vorhandene Elektrogeräte werden dabei kostenlos installiert und in die Küche integriert. 


Neben Kiveda haben wir auch selbständig unsere Küche über den 3D-Ikea-Küchenplanner geplant. Der Vorteil man kann in dem Programm gleich selbst starten und sich die eigene Küche nach Wünschen zusammenbauen. Ein Berater steht einem hier allerdings nicht zur Verfügung. Letzten Endes ist es also schon ein Risiko, dass wenn die Küche geliefert wird, auch alles zu 100% passt. Ein weiterer Nachteil bei Ikea: Die Küchenmöbel haben alle ihr eigenen Maße. Braucht man also ein Ersatzteil, muss dieses auch bei Ikea gekauft werden.

Wer sich mit dem Thema Küchenplanung nicht bis ins kleinste Detail selbst beschäftigen möchte, ist bei Kiveda gut aufgehoben. Dort gibt man die Planung in fremde Hand. Die Grundinformationen bespricht man mit den Beratern und Designer und man bekommt nach einigen Tagen seine Wunschküche präsentiert. Die Gespräche sind professionell, freundlich und informativ. Natürlich können hier auch nach Küchenentwurf noch Änderungen und Wünsche vorgenommen werden bis man letztlich seine kleine Traumküche bekommt.




Wie letztlich unsere Küche am Ende aussehen wird, erfahrt ihr dann spätestens im Juli! :)

Seid ihr mit eurer Küche rundum zufrieden oder wäre hier auch mal ein Makeover angebracht?

Kommentare:

  1. ich muss leider meine Küche nun verkaufen wegen eine umzug, ich liebe sie eigentlich, diese habe ich in einen Küchen geschäft gemacht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje. Das ist natürlich schade, wenn die Küche dann nicht mehr in die neue Wohnung passt :( Ich hoffe natürlich, dass wir noch ein Weilchen dort wohnen bleiben!

      Löschen
  2. Wir sind mit unserer Küche immer noch total zufrieden.
    2012 haben wir sie mit dem Küchenplaner von Ikea geplant und dann auch selbst aufgebaut. Ging total gut und nichts hat gefehlt. ;-)
    Ich bin gespannt, wie die Küche dann aussehen wird.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch schon sehr gespannt!
      Für welche Küche bei Ikea habt ihr euch denn entschieden?

      Löschen
  3. Sieht richtig schick aus deine neue Küche. Bin schon gespannt wie viele Posts aus der neuen Lieblingsküche folgen werden, wenn sie bei euch eingezogen ist ;)
    Als Innenarchitektin plane ich tagtäglich Küchen und Wohnräume - da weiß man irgendwann nicht mehr was einem selbst eigentlich gefällt. Und genau das Problem hab ich jetzt, dass wir im Haus eine neue Küche bekommen und ich nicht weiß welche Art, Front, Stilrichtung ich haben will soooo viele tolle Modelle gibt es :/ Naja, immerhin bin ich mir bei den Geräten zu 100% sicher ;)
    Hab eine wundervolle Restwoche. <3 Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach. Ich bin auch schon gespannt! Auf Plänen sieht alles doch nochmal ganz anders aus :)
      Hui. Für's nächste Mal Küche planen weiß ich ja dann an wen ich mich wenden muss :D

      Löschen
  4. Also für ne neue Küche würde ich auch auf den Sommerurlaub verzichten ;) Die Planung sieht ja bisher schon vielversprechend aus. Bin ja schon gespannt auf Nachher-Bilder.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag.
    xo.mareen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hachja... Aber eine Küche ist eben auch keine Erholung, sondern ggf. ein erhöhter Stressfaktor! ;) Bei uns müssen wohl auch die Fliesenleger 3 Tage lang werkeln. Nunja. Danach ist's wenigstens schön! :)

      Löschen
  5. Liebe Yvonne,

    ohh, ich liebe ja so Vorher-Nacher-Zeugs und bin schon ganz gespannt, wie eure Küche im Sommer aussehen wird ;)
    Du hast ein totales Händchen für sowas, deswegen denke ich, dass es ganz großartig wird!

    Das mit dem Urlaub ist schon ein bisschen ärgerlich, aber dafür erfreut man sich jeden Tag aufs Neue auf die Küche – ist ja auch schon was, nicht wahr!? :)

    Hab noch eine schöne, sonnige Woche und liebste Grüße,
    deine Rosy ♥

    AntwortenLöschen
  6. Oh man, das sieht echt gut aus...
    wenn mein chef früh sagt : "ich hätte da noch eine Küche zu planen" gehn bei mir immer schon die Klappen runter. Ich hasse es küchen zu planen... aber mit so einem Programm....


    viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  7. Küchenplanung finde ich furchtbar interessant,
    wird bei uns aber vermutlich erst nach dem Umzug in eine größere Wohnung oder Eigenheim von Relevanz sein. Zur eit bin ich aber schon sehr unzufrieden mit der Küche, großer Grund dafür: Es ist keine Spülmaschine vorhanden...
    Ich freue mich schon riesig auf das nächste Heim in 1-2 Jahren ;)

    Liebe Grüße
    Mary // www.April28.de

    AntwortenLöschen