Dienstag, 5. Juli 2016

Today is Banana-Day! Buttermilch-Bananen-Muffins.

Okay. Backen ist ja derzeit nicht. Aber ich hab da natürlich mal was vorbereitet... :) Mal wieder spielt mein Lieblingsobst die Banane eine Hauptrolle. Wir nehmen eigentlich bei jedem Einkauf Bananen mit und ab und an sind sie auch mal schnell überreif. Dann wird einfach eine Bananenmilch gemixt oder eben gebacken.

Buttermilch Bananen Muffins
Zutaten:
200 g Mehl
2 TL Backpulver
80 g Haferflocken
100 g Zucker
1/2 TL Salz
1 großes Ei
75 ml Pflanzenöl (Sonnenblumenöl)
175 ml Buttermilch
250 g reife Bananen, zerdrückt
40 g Mandeln

Zubereitung:
Den Ofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Mehl mit Backpulver vermischen. Haferflocken, Zucker und Salz dazugeben und miteinander vermischen. In einer anderen Schüssel das Ei aufschlagen. Öl und Buttermilch unterrühren. Die Bananen, Mehlmischung und die Mandeln unterheben.

Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Den Teig in die Förmchen verteilen (mit dem Eisportionierer!)

Im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 18 - 20 Minuten backen.

 
Buttermilch Bananen Muffins


So schnell und einfach oder? Man muss auch gar nicht großartig irgendwelche Küchengeräte einsauen, weil die Zutaten ganz fix zusammengerührt sind. Und Haferflocken und Bananen passen auch einfach prima zusammen. Die Buttermilch macht die Muffins noch extrem saftig. perfekt!

Das Rezept ist von Jamie Oliver. Jedoch hab ich es etwas abgeändert, da in Jamies Rezept auch noch Rosinen dazu kommen. Die habe ich weg gelassen und durch Mandeln ersetzt. Hier im Haushalt gibt's nämlich Jemanden, der Rosinen so überhaupt nicht mag ;) 

Ich verabschiede mich nun schon wieder kurzzeitig, denn für mich geht es schon wieder für zwei Tage nach Hamburg! jeah! Mit der lieben Katha schaue ich mir nämlich die Fashion Show von Ernsting's Family an. Mal sehen... vielleicht bekomm ich auch mal einen ordentlichen Snapchat hingelegt :D Ihr könnt mir einfach unter puppenzimmer folgen :)

Kommentare:

  1. Die sehen aber köstlich aus!

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen wirklich zu lecker aus!
    Danke für das tolle Rezept!

    Alles Liebe
    Hannah

    AntwortenLöschen
  3. Oh man der Anfang kommt mir so bekannt vor :D hauptsache immer Bananen mit die dann überreif werden!
    Schade dass ich grade wegen den weisheitszähnen nicht kauen kann, speicher das rezept aber ab und probier das auch bald mal aus :))

    Lieben gruß
    Allie

    www.ungerades.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Oh das Rezept hört sich wirklich sehr lecker an, obwohl es bei mir ruhig die Rosinen sein dürfen, die mag ich wirklich sehr gerne :)
    Das ist auf jeden Fall eine gute Idee für das Sonntags Kaffeetrinken!
    Liebe Grüße, Lisa von Lovely Lounge

    AntwortenLöschen
  5. Meine liebe Yvonne,

    in den letzten Wochen habe ich zwar fleißig deine Beiträge übers Handy verfolgt, aber da ich gerne immer bisschen zu viel labere beim Kommentieren, benutze ich lieber den Laptop – geht einfach schneller ,D
    Nun schaffe ich es wieder mal am über den PC auf deine Seite *-*

    Wie gut, dass du die Rosinen weggelassen hast und stattdessen dich für Mandeln entschieden hast – denn ich bin ebenfalls kein großer Rosinen-Fan, hihi :D

    Wünsche dir noch einen schönen, entspannten Abend und alles Liebe ♥
    Deine Rosy

    AntwortenLöschen