Mittwoch, 21. September 2016

Johannisbeer-Muffins


Muffins, Johannisbeeren, Rezept, Grundrezept

Hach... Vor ungefähr zwei Wochen habe ich die letzten Johannisbeeren ins Körbchen gepackt... Ich werde die Beerensaison wirklich vermissen, obwohl es ja jetzt noch immer leckere Beeren zu kaufen gibt! Brombeeren zum Beispiel haben gerade im September noch Saison, aber danach müssen wir wohl wieder auf TK-Ware zurückgreifen....

Aus meinen Johannisbeeren habe ich mal eben schnell Muffins gebacken - spontan nach der Arbeit um Frust abzubauen. Backen hilft mir da meist zur Beruhigung. Vor allem hier bei den Johannisbeeren das Aschenputtel zu spielen und die einzelnen Beeren vom Stiel zu pflücken... Eines ins Töpfchen und eines ins Kröpfchen... Beruhigung pur! Momentan hab ich auf Arbeit noch irre viel zu tun, deswegen ist es auch hier auf dem Blog noch relativ ruhig... Aber die erste Oktoberwoche hab ich dann zum Glück Urlaub und ab da dürfte es dann auch wieder insgesamt etwas relaxter werden :)

Muffins, Johannisbeeren, Rezept, Grundrezept



Zutaten:

1 Ei
120 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
80 ml Öl
300 ml Milch
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
100 g Johannisbeeren


Zubereitung:

Johannisbeeren waschen und vom Stiel entfernen.

Das Ei leicht aufschlagen und mit Zucker, Vanillezucker, Öl und Milch gut verrühren.

In eine separate Schüssel Mehl, Backpulver und Salz einsieben. 

Die Mehlmischung nun unter die flüssigen Zutaten heben.

Die Johannisbeeren kurz mit unterrühren und den Teig in Förmchen füllen.
(Klappt super mit einem Eisportionierer!)

Im Ofen bei 200 °C ca. 20 – 25 Minuten backen.

Bei Bedarf nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben :)

Muffins, Johannisbeeren, Rezept, Grundrezept



Hach und bei der Gelegenheit kann ich euch gleich mal meine neue Servierplatte zeigen... Die habe ich nämlich für 5 Euronen bei uns auf dem letzten Bauernmarkt/Trödelmarkt gekauft. Ist sie nicht hübsch?


Was habt ihr so mit den letzten Beeren der Saison angestellt?


Kommentare:

  1. Die Muffins sehen göttlich aus, yummy!

    AntwortenLöschen
  2. Lecker!
    Die Servierplatte sieht klasse aus, ist die extra für Muffins gemacht oder hast du die Zweckentfremdet?
    VG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also extra für Muffins... glaub ich nicht. Es ist eine normale Servierplatte wo man bestimmt auch andere Sachen servieren kann :) Aber sah schön aus mit den Muffins :D

      Löschen
  3. Hmmmm, Muffins mit Johannisbeeren - lecker. Hab ich auch noch nie gemacht, ich mache mit Träuble (wie Johannisbeeren im Schwäbischen heißen) immer einen traditionellen schwäbischen Träubleskuchen. Rezept von Mutter, weckt Kindheitserinnerungen:-) Hier ist das Rezept dazu: http://www.idimin.berlin/schwaebischer-traeubleskuchen-swabian-red-currant-cake/
    LG, Kali

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen aber lecker aus. Die Form ist richtig hübsch!

    Danke für Deinen Kommentar!

    Neri

    AntwortenLöschen
  5. Jaaa die letzte Box war schon mega gut und fast nicht zu toppen :D

    AntwortenLöschen