Freitag, 28. Oktober 2016

Rentier-Erdnussplätzchen


Rentier Kekse Weihnachten Erdnuss Erdnussplätzchen

Während auf anderen Blogs heute die Halloween-Beiträge rausgehauen werden, fang ich schon mal mit Weihnachten an. hehe. Normalerweise fängt bei mir die Vorbereitung auf die Weihnachtszeit erst im November an. Ab diesem Zeitpunkt dürfen dann die ersten Lebkuchen zuhause einziehen und ich mache mir überhaupt erstmal Gedanken um das Weihnachtsfest.

Jetzt habe ich aber bereits aber schon Anfang Oktober meinen Gastbeitrag auf dem Ernsting's Family Blog verfasst und mit der Weihnachtsbäckerei gestartet. Bis zum 31.10.2016 gibt's noch was zu gewinnen und deswegen bekommt ihr jetzt schon die volle Dröhnung Weihnachten mit Rentier-Keksen die herrlich nach Erdnuss schmecken. Und keine Sorge... mit den eigentlichen Weihnachtsbeiträgen warte ich dann noch ein paar Wochen ;)

Rentier Kekse Weihnachten Erdnuss Erdnussplätzchen


Rentier-Erdnussplätzchen
(Reicht für ca. 20 Stück)

100 g weiche Butter oder Margarine
40 g Erdnussbutter ohne Stücke
50 g Zucker
150 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Zitronensaft
25 g Erdnüsse gesalzen
Das braucht Ihr für die Deko
20 Stück rote Schokolinsen
40 Zuckeraugen
40 Mini-Salzbrezeln

Zubereitung:

Zuerst solltet ihr die Salzbrezeln in Geweihstücke brechen. Das nimmt eigentlich die meiste Zeit in Anspruch.

Butter/Margarine, Erdnussbutter, Zitronensaft und Zucker schaumig schlagen.

Das Mehl und das Backpulver dazu sieben und verrühren.

Die Erdnüsse hacken und zu dem Teig geben.

Den Teig ca. 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

Haselnussgroße Kugeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und etwas flach drücken.

Bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Backofen ca. 12 – 15 Minuten backen.

Gleich nachdem die Plätzchen aus den Ofen kommen und noch warm sind, müssen die Geweihstücke eingesetzt werden. Auch Zuckeraugen und Schokolinsen werden nun aufgedrückt. Sollte Nase und Augen nicht halten, können sie auch mit ein wenig Zuckerguss auf der Rückseite angeklebt werden.
Solltet ihr im Handel keine Zuckeraugen bekommen, dann können die Augen auch mit Schokolade aufgespritzt werden.

Adventskranz Weihnachten


Den ganzen Beitrag könnt ihr wie immer auf dem Blog von Ernsting's Family nachlesen. Hier gibt es auch noch bis zum 31. Oktober 2016 ein Überraschungspaket mit myhome-Artikeln zu gewinnen.

Stimmt ihr euch auch langsam schon mal auf die Weihnachtszeit ein?

Kommentare:

  1. So cute cakes! Lovely pictures...
    Have a great weekend, take care!
    Titti

    AntwortenLöschen
  2. Hui... das Jahr schreitet mit großen Schritten dem Ende zu. Ist ja der Wahnsinn!
    Auf meinemBlog ist es noch Herbst.
    Und in meinem Kopf auf jeden Fall auch...
    Aber ja... Weihnachten hab ich schon im Hinterkopf.
    Der Adventskalender auf dem Blog will gefüllt werden...

    Deine Plätzchen sind auf jeden Fall der HIT!
    Total süß und wenn sie nur halb so gut schmecken wie sie aussehen ist Weihnachten auf jeden Fall ganz groß!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen
  3. Hach, erinnere mich doch bitte nicht daran, wie viel ich bis Weihnachten noch erledigen muss! Alleine die ganzen Adventskalenderbeiträge... :D Die Plätzchen sehen jedoch super süß und lecker aus!

    AntwortenLöschen
  4. Die Plätzchen sehen toll aus! Sowas in der Art hatte ich für dieses Jahr auch geplant ... nur bin ich im Dekorieren nicht so fit, mir würde bestimmt irgendwann ein Auge rausfallen und der arme Rudolf wäre plötzlich Pirat :D
    Egal, Übung macht den Meister!
    Liebe Grüße
    Carolin

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh meine Liebe, mit Weihnachten kann man gar nicht früh genug anfangen - I like! Die Plätzchen sehen so zuckersüß aus *__* da hast du aber wirklich den Künstler in dir ausgelebt! Die sind fast zu schön zum essen ;D Schon fast erschreckend dass eigentlich bald wieder ein Jahr zu Ende geht... es läuft immer schneller!

    Übrigens gefällt mir dein neuer Header / neues Layout wirklich super gut :*

    Alles Liebe und ein schönes WE!
    Deine Duni

    AntwortenLöschen
  6. Ohh wie süß die sind, viel zu schade zum auf essen :)

    AntwortenLöschen
  7. Aaah, so süß. Und so einfach. Muss ich an Weihnachten unbedingt für die Kids machen. :) Liebe Grüße, Lidia

    AntwortenLöschen
  8. Die sind super. Wir waren hier ausnahmsweise mal in Halloween-Stimmung, aber jetzt darf es auch gerne weihnachtlich werden.
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Die sehen so toll aus. Ich bin ganz verliebt ♥

    Neri
    www.lebenslaunen.com

    AntwortenLöschen
  10. Oh mein Gott, die Plätzchen sind ja Zucker. :D
    So schön und appetitlich habe ich noch keine Plätzchen gesehen.
    Danke für das Rezept. Die werden nachgemacht! :)

    Hach, ich freue mich auf Weihnachten. Da ist alles so schön geschmückt ♥

    Liebe Grüße von
    der Lichtmelodie

    AntwortenLöschen
  11. Die Plätzchen sehen ja echt niedlich aus, da traut man sich ja gar nicht eins zu essen :)

    AntwortenLöschen