Donnerstag, 26. Januar 2017

Gerösteter Blumenkohl mit Sesam ~ Einer von 10 Food Trends für 2017

Gerösteter Blumenkohl mit Sesam und Schwarzkümmel Foodtrend 2017


Gegessen wird immer. Und jährlich kommen neue Food Trends auf uns zugerollt. Was wird's wohl im Jahr 2017 wieder Neues geben? Ich hab mich da mal ein bisschen umgehört...

Food Trend 1: Spannende Rezepte mit Blumenkohl

Für den 1. Foodtrend gibt's mal gleich ein Rezept. Gerösteter Blumenkohl in der Version mit Sesam und Schwarzkümmel. Insgesamt soll der Blumenkohl in diesem Jahr groß rauskommen - ob als Püree, geröstet oder als Blumenkohlreis.


Zutaten:
400 g Blumenkohl
2 EL Olivenöl
Salz
1 TL Sesam
1/2 TL Schwarzkümmel

Zubereitung:
Den Blumenkohl putzen und in kleine Röschen teilen. Alles mit 2 EL Olivenöl und Salz in einer Schüssel mischen. Sesam und Schwarzkümmel zugeben und mit dem Blumenkohl vermischen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und im heißen Ofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad) auf der mittleren Schiene ca. 15 - 20 Minuten hellbraun rösten. Bei der Hälfte der Zeit einmal wenden.


Food Trend 2: Zucchini ist der neue Kale

Zucchini finde ich persönlich oft langweilig. Nach den Grünkohl-Chips ist nun das aber Zucchini als nächstes Gemüse dran. Es folgen die Zucchini-Chips als gesunder Knabberspaß. Gesund, lecker und Low Carb! Mit etwas Öl, Salz und Pfeffer werden die Zucchinis im Ofen gebacken.

Food-Trend 3: Sous Vide

Sous Vide soll in diesem Jahr ganz hoch im Kurs als Zubereitungsmethode stehen. Fleisch, Fisch und Gemüse werden hier bei Niedrigtemperatur inn einem vakuumierten Kunststoffbeutel im Wasser bei 50 - 85 Grad gegart.

Food-Trend 4: Allroundtalent Kokosnuss

Auch Kokos setzt sich weiterhin durch. Kokosnusschips sollen Kartoffelchips ersetzen (seriously?!) und finden immer mehr Platz in Dessert und auf dem Frühstückstisch. Mit der Kokosmilch werden leckere Desserts gezaubert und Smoothies gemacht. Kokosnusswasser spendet natürliche Energie. Kokosnuss verdrängt immer stärker andere Öle und in der Küche und im Beautyregal. Ich hab euch ja auch schon mal einen Artikel über das Allroundtalent Kokosöl geschrieben.


Food-Trend 5: Gemüse aus dem Meer 

Ein Trend der sich wahrscheinlich nicht so sehr bei mir durchsetzen wird: Algen und Seegras sind das Gemüse des Meeres und in ihnen stecken viele gesunde Nährstoffe und sie haben wenig Kalorien und Fett. Allerdings ist das Gemüse bei uns schwer zu bekommen.


Food-Trend 6: Traubenkernöl

Eine leckere Alternative zum Olivenöl soll das Traubenkernöl werden. Der Rauchpunkt des Traubenkernöls liegt deutlich über dem von Olivenöl. Während das kalt gepresste Olivenöl bei 130 - 180°C Rauch entwickelt, entsteht bei Traubenkernöl erst ab 216°C Rauch. Perfekt also für Fleisch das richtig scharf angebraten werden muss. Außerdem ist es deutlich günstiger als Olivenöl und eignet sich auch sehr gut zum Verfeinern von Salaten.


Food-Trend 7: Die Jackfruit kommt

Auch von der Jackfruit hab ich noch nie etwas gehört. Nachdem der Fleischkonsum immer weiter steigt, sucht man immer mehr nach Alternativen. Die Jackfruit ist eine davon. Sie ist eine riesige exotische Frucht und lässt sich ähnlich wie Fleisch zubereiten. In der asiatischen Küche wird sie schon lange eingesetzt. Ich bin gespannt! 


Food-Trend 8: Portugal ist die neue Foodmetropole

Kennt ihr ein tolles portugiesisches Rezept? Ehrlich gesagt kenne ich ziemlich wenige. Das soll sich in diesem Jahr ändern, denn Portugal soll die neue Foodmetropole werden. Portugiesische Alltagsküche und Leckerbissen sollen in diesem Jahr auf unserem Esstisch landen. Also her mit den alltagstauglichen Rezepten bitte!


Food-Trend 9: Wassermelonenkerne sind die neuen Chiasamen

Wassermelonenkerne bekommen endlich einen Sinn. Wir warten schon sehnlichst auf den Sommer und auf die Wassermelonenzeit. Die Kerne sind gesund, enthalten viele Nährstoffe und können ruhig mitgegessen werden. Geröstet schmecken sie uns nun im Müsli oder im Salat.


Food-Trend 10: Empanadas

Wollte ich schon längst mal ausprobieren, im Jahr 2017 werden die spanischen Teigtaschen nun zum Foodtrend. Die Empanadas eigenen sich super zum Mitnehmen oder als Snack auf die Hand. Die Empanadas werden aus Maismehl gemacht und mit unterschiedlichen Köstlichkeiten gefüllt.



Na was haltet ihr von den neuen Foodtrends? 
Was könnt ihr euch gut vorstellen und was überhaupt nicht? Ich bin gespannt!

Kommentare:

  1. Gerösteten Blumenkohl finde ich richtig lecker. Das mit den Wassermelonenkernen habe ich jetzt schon öfter gesehen, aber so richtig überzeugt hat mich das noch nicht, werde ich dann im Sommer mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße Nole

    AntwortenLöschen
  2. Also beim Blumenkohl geh ich ja gern mit. Empandas kenn ich von meinen Reisen her und finde sie super, genauso wie die Jackfruit, aber die kenn ich nur als Saft. Von der Fleischvariante habe ich aber auch schon gelesen. Von Portugal kenne ich nur so ein kleines Gebäck, das scheinbar das Nationalgebäck ist :D Algen finde ich ja schon sehr cool, wer weiß, vllt gibts die auch in der Nord/Ostsee? :D Und auf Plastik-Beutel-Essen möchte ich lieber verzichten. Wassermelonenkerne hasse ich ja sehr, also bitte nicht! :D

    AntwortenLöschen
  3. Ich liiiebe Blumenkohl... mmmh, sollte ich auch mal wieder machen :)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend,
    Caro

    AntwortenLöschen