Montag, 10. Juli 2017

Treccine - Italienisches Schwarz-Weiß-Gebäck

treccine italienisches schwarz-weiß-gebaeck kekse

Heute folgt auch schon der 2. Gastbeitrag während meiner Reisezeit in England. Die liebe Elena von "heute gibt es..." hat den Herd angeworfen und euch köstliche Treccine gebacken! Liebe Elena, vielen Dank für Deine Unterstützung während meiner Reisezeit! Ich wünschte ich hätte ein paar dieser leckeren Kekse eingepackt!

Buongiorno!
Schön, dass ich euch heute hier im Puppenzimmer begrüßen darf! Für diejenigen, die mich und meinen Blog noch nicht kennen, möchte ich mich vorneweg kurz vorstellen:

Ich bin die Elena, Vollblutitalienerin und wohne im schönen Esslingen am Neckar im Schwabenländle. Wenn ich nicht gerade versuche meine Schüler von Biologie oder Chemie zu begeistern, findet ihr mich meistens in der Küche. Das ist mein Lieblingsraum im Haus, wo ich mich kreativ austoben und dabei entspannen kann. Die gekochten oder gebackenen Leckereien, die dabei entstehen, findet ihr normalerweise auf meinem Blog „heute gibt es…“. 

Obwohl ich gerne experimentiere und am Anfang meines Bloggerdaseins Gerichte aus aller Welt auf meinem Foodblog gepostet habe, liegt mein Fokus mittlerweile auf der italienischen Küche. Dabei findet ihr sowohl Klassiker, als auch regionaltypische Rezepte. Ihr seid beispielsweise auf der Suche nach einem Rezept für die perfekte Panna cotta oder wollt Tipps und Tricks zur Herstellung von Gnocchi? Dann seid ihr auf meinem Blog genau richtig! 

Dass das heutige Gericht italienisch sein sollte, war für mich von vornherein klar. Da Yvonne sich etwas Süßes gewünscht hat, habe ich für euch Kekse mitgebracht, denn Kekse gehen schließlich immer, nicht wahr? ;) 

Die „Treccine“ sind ein Schwarz-Weiß-Gebäck und haben ihren Namen aufgrund ihrer Form, da sie an einen geflochtenen Zopf erinnern. In manchen Regionen findet man dieses Kleingebäck auch nur aus hellem Teig, in anderen kommt noch Sesam drauf. Weil mir persönlich jedoch die Treccine aus dunklem und hellem Teig am besten schmecken, habe ich euch heute diese mitgebracht und bin schon ganz gespannt, wie ihr diese findet!

treccine italienisches schwarz-weiß-gebaeck kekse
 Treccine

Zutaten: (für ca. 20 Stück)

250g Mehl
100g Zucker
125g weiche Butter
1 Ei
½ TL Vanilleessenz (alternativ etwas Vanillin)
3 TL Kakao

Zubereitung: 

1. Mehl, Zucker, Butter und Ei zu einem glatten Teig kneten und diesen anschließend halbieren. 

2. In die eine Hälfte die Vanilleessenz einarbeiten und in die andere den Kakao. Beim dunklen Teig so lange kneten, bis dieser eine gleichmäßige braune Farbe hat. 

3. Anschließend die Teige zu Kugeln formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

4. Nach der Ruhezeit von jeder Teigkugel etwa gleich viel Masse entnehmen, diese zu ca. 1cm dicken Rollen formen und beide Stücke wie zwei Kordeln ineinander verdrehen. 

5. Mit einem Messer den geflochtenen Zopf in etwa 7cm lange Kekse teilen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen. Mit dem restlichen Teig gleich verfahren.

6. Die Kekse im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Umluft) für ca. 15-20 Minuten goldgelb backen und anschließend auf einem Gitter abkühlen lassen.

Die Kekse könnt einfach so oder – wie in Italien üblich – in Milch getunkt genießen.

treccine italienisches schwarz-weiß-gebaeck kekse
Ich hoffe, das Rezept trifft euren Geschmack und ich darf den oder anderen von euch auch mal auf meinem Blog begrüßen.

Zum Schluss möchte ich mich mit einem „Grazie“ bei Yvonne bedanken, dass ich hier zu Gast sein durfte.

Arrivederci,
Elena von heute gibt es…

1 Kommentar:

  1. Oh, die sehen optisch gut aus und ich kann mir richtig vorstellen, dass die kleinen Dinger auch mindestens ebenso gut schmecken.

    Viele Grüße, nossy

    AntwortenLöschen