Montag, 9. Oktober 2017

Badische Kürbissuppe mit einem guten Schuss Wein

Badische Kürbissuppe mit Wein Hokkaido Baden

Der Herbst hat bei uns erst so richtig angefangen, wenn auch die erste Kürbissuppe verputzt wurde. Kürbissuppenrezepte habt ihr bestimmt schon hundertfach gelesen, aber es gibt auch wirklich so viele verschiedene Zubereitungsarten! Ich zeige euch heute die badische Variante. Und was darf da auf keinen Fall fehlen? Natürlich der gute Schuss Wein! Dazu habe ich meinen Lieblingskürbis den Hokkaido hergenommen. Mit dem hat man auch am wenigsten Stress und ich liebe einfach diese knallorangene Farbe! Sieht das nicht fantastisch herbstlich aus?




Zutaten:
500 g Hokkaido-Kürbis 
1 Möhre
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
125 ml Weißwein (Riesling oder Müller)
750 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
100 ml Saure Sahne
1 Lorbeerblatt
1 Prise Muskatnuss, Salz, Pfeffer


Zubereitung:
Kürbis aufschneiden, Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Schälen ist beim Hokkaido nicht notwendig. 
Zwiebel und Möhre schälen und klein hacken.

In einem ausreichend großen Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und Möhre darin andünsten.
 Dann das Tomatenmark zufügen und ca. 1 Minute mitrösten. Die Kürbisstücke dazugeben und kurz anbraten. 
Alles mit dem Weißwein ablöschen und mit Gemüsebrühe aufgießen. 
Das Lorbeerblatt hinzugeben und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Nach der Kochzeit das Blatt entfernen.

Die Suppe pürieren. Sahne und Saure Sahne in ein Gefäß geben. Darauf zwei Schöpfkellen von der Suppe geben und zusammen pürieren. Dann gibt's keine Klümpchen in der Suppe. 
Alles zusammen in den Topf geben und verrühren. Nicht mehr kochen.
Am Ende mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Für die Garnitur haben wir eine handvoll Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett angeröstet.
Dazu gibt es ein paar Tropfen leckeres Kürbiskernöl.


Dazu gibt's die köstlichen Kartoffelbrötchen die ich noch schnell am Abend vom Bäcker geholt habe.

Badische Kürbissuppe mit Wein Hokkaido Baden
Diese Variante schmeckt zwischendurch auch mal richtig lecker und ist für uns eine gute Alternative. Wir essen Kürbissuppe nämlich sonst immer mit Kokosmilch & Ingwer.

Nach über einem Jahr konnte ich nun auch endlich mal den Emailletopf von Ikea einweihen. Der stand die ganze Zeit noch eingeschweißt im Schrank. Im  letzten Jahr habe ich den nämlich passend zu unseren Küchenaccessoires gekauft ;)


Wie esst ihr eure Kürbissuppe denn am Liebsten?

Kommentare:

  1. Das klingt ja köstlich. Werde ich auf jeden Fall einmal ausprobieren. :-)
    Danke fürs Vorstellen.

    Liebe Grüße,
    Lara
    www.likethewayidoit.de

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt phantastisch und sieht sooo lecker aus!
    Liebe Grüße, Maya

    AntwortenLöschen
  3. Egal in welcher Variation, zu dieser Jahreszeit ist Kürbissuppe ein absolutes Muss für mich weil sie einfach sooo lecker schmeckt und auch wirklich einfach zuzubereiten ist. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso geht's uns auch! Gibt's mindestens einmal wöchentlich :D

      Löschen
  4. Das Rezept klingt wirklich super lecker. Ich mag am liebsten Kuerbissuppe mit Ingwer und in Kombination mit Suesskartoffeln und Garnelen. LG Jennifer von https://fashionistasfairytale.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Ingwer und Kokosmilch kommt bei uns auch in die andere Variante. Aber mit Süßkartoffeln müssen wir auch mal ausprobieren :)
      Liebe Grüße, Yvonne

      Löschen
  5. Die Bilder sehen verlockend aus! Die Suppe MUSS einfach köstlich schmecken ...

    Liebe Grüße,
    Rebekka
    (rheinherztelbe.de)

    AntwortenLöschen