Dienstag, 7. November 2017

Maultaschen auf Kürbisstampf mit Speck & Zwiebeln - dazu: Schnittlauch-Sauerrahm-Dip

Werbung. In Zusammenarbeit mit Bürger

Bürger Maultaschen auf Kürbisstampf mit Speck Zwiebeln Schnittlauch-Sauerrahm-Dip


An der gemütlichen Jahreszeit liebe ich neben Sofakuscheln, Kerzenlicht und dicken Wollsocken auch das deftige Essen. Im Sommer hat man meist gar keine Lust auf schwere Gerichte, aber sobald es draussen wieder kalte Temperaturen hat und der Wind um die Ecke pfeifft, kommen bei uns gerne wieder wärmende Eintöpfe und herzhafte Speisen auf den Tisch.

Hier geht's heute um die Maultaschen. Ehrlich - Maultaschen habe ich erst vor ca. 10 Jahren mit meinem Umzug in das Badner Land kennengelernt. Bei uns zuhause in Franken gab's sowas nicht. Hier zählt es schon fast zu einem Nationalgericht und der Lieblingsmann sieht Maultaschen schon als Grundnahrungsmittel an. Er verspeist sie wahlweise mit Brühe oder Ketchup und ich mag sie am liebsten angebraten aus der Pfanne. Aber mit Maultaschen kann man wirklich allerhand anstellen. Die Rezepte sind wirklich vielseitig. {Ihr könnt gerne mal auf der Rezeptseite von Bürger stöbern}

Hier wird es also heute ganz schön deftig mit den Maultaschen von Bürger und passend zur Jahreszeit musste ich natürlich auch noch irgendwas mit Kürbis in das Gericht packen :)

Bürger Maultaschen auf Kürbisstampf mit Speck Zwiebeln Schnittlauch-Sauerrahm-Dip


Zutaten für 2 Personen:
1 Packung Bürger Maultaschen traditionell schwäbisch
1 Hokkaido-Kürbis (ca. 750g)
1 Gemüsezwiebel
100 g Speckwürfel
75 ml Sahne
100 g Sauerrahm
1/2 Bund frischen Schnittlauch
Salz, Pfeffer, Muskat zum Würzen
Außerdem: Sonnenblumenöl, Butter, Mehl, Schnittlauch zur Garnitur

Vorbereitung:
Zwiebel schälen und in dicke Ringe schneiden. In eine Schüssel geben und mit Mehl bestäuben.

Für den Kürbisstampf Hokkaido schälen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne entfernen. Danach in Würfel schneiden.

Einen kleinen Topf fingerbreit mit Öl füllen und auf mittlerer Hitze erwärmen.
Eine kleine sowie eine große Pfanne auf ¾ Hitze bereitstellen.

Zubereitung:
Etwas Butter in einen mittelgroßen Topf geben und und die Kürbiswürfel kurz darin glasig anschwitzen. Danach mit der Sahne ablöschen und auf kleiner bis mittleren Hitze unter dem Topfdeckel weich kochen.

Die Speckwürfel ohne Zugabe von Öl in die kleine Pfanne geben und bis zur gewünschten Bräunung braten.

In die große Pfanne etwas Öl geben und die Maultaschen darin von beiden Seiten goldbraun anbraten.
Währenddessen die bemehlten Zwiebelringe in kleinen Portionen im kleinen Topf frittieren und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für den Dip Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in kleine Ringe schneiden. Sauerrahm in eine kleine Schüssel füllen und den Schnittlauch zufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Sobald der Kürbis weich gekocht ist mit einem Kartoffelstampfer alles zu einem groben Püree verarbeiten und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Die gebratenen Maultaschen in Scheiben aufschneiden und alles zusammen hübsch auf dem Teller anrichten.

Chrysanthemen



Das Gericht ist wirklich schnell und einfach zubereitet. Was danach übrig bleibt: Jede Menge Töpfe und Pfannen! Der Herd ist bei diesem Rezept wirklich vollauf ausgelastet :) Aber ich garantiere euch: Es lohnt sich! Die Kombination Maultaschen und Kürbisstampf mit einem leckeren Sauerrahm-Dip passt wirklich hervorragend zusammen!

Bürger Maultaschen traditionell schwäbisch



Das Sortiment von Bürger Maultaschen ist richtig vielfältig - da ist für jeden Geschmack etwas dabei! Neben der traditionell schwäbischen Füllung gibt es die Maultaschen z.B. auch mit Hähnchen-, Rind-, Frischkäse- und Gemüsefüllung. Hinzu kommen auch noch verschiedene Größen und Zubereitungsarten und es ist auch eine Bio + vegane Variante erhältlich. Richtig gut: Es gibt die Bürger Maultaschen sogar glutenfrei! Darüber freut sich zum Beispiel meine Schwägerin sehr :)

Wie esst ihr eure Maultaschen am Liebsten?

Kommentare:

  1. Das sieht sehr lecker aus. Bei uns kommen die Maultaschen meist angebraten mit viiiel Zwiebeln auf den Tisch :)

    Liebe Grüße
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaah! Mit krossen Zwiebeln schmecken Maultaschen eigentlich immer :)
      Liebe Grüße zurück :D

      Löschen
  2. Ich habe tatsächlich noch nie Maultaschen gegessen und die sehen echt lecker aus :)
    Liebst, Lea.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh! Dann solltest Du sie aber unbedingt mal ausprobieren :)

      Löschen
  3. Liebe Yvonne,

    deine Bilder machen Lust auf eine ganz große Portion Maultaschen ... das muss ich unbedingt mal ausprobieren! Danke für deinen Rezept-tipp!

    Liebe Grüße,
    Rebekka

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wunderbar aus, liebe Yvonne! Sehr, sehr lecker. Ich mag Maultaschen erst so richtig gern, seitdem ich hier in Baden lebe. Am liebsten mag ich sie mit Zwiebelschmelze.

    Neri, Leselaunen
    www.leselaunen.net

    AntwortenLöschen
  5. Mhh lecker! Ich liebe Maultaschen, allerdings koche ich sie immer in Brühe. Ich habe sie noch nie gebraten, aber gebraten sehen sie auch wirklich unglaublich lecker aus. Meine nächste Packung Maultaschen landet jedenfalls auch in der Pfanne :)

    AntwortenLöschen