Dienstag, 23. Januar 2018

Overnight Oats to go mit Apfel, Banane und Zimt



Overnight Oats to go mit Apfel, Banane und Zimt
Auf dem Blog ist es momentan etwas ruhiger. Hinter den Kulissen bewegt sich jedoch etwas und ich hoffe, dass ich euch bald mehr davon erzählen kann! Allerdings fehlt auch so die Motivation. Das Wetter, das trübe Licht... meist verkrümel ich mich nach der Arbeit direkt auf die Couch und versinke in meine Lesewelt... Der Januar beginnt wie der Dezember aufgehört hat - mit vielen Lesestunden und ich freue mich, dass ich die Liebe zum Buch wieder für mich entdeckt habe! 

Gegessen wird hier im Hause trotzdem. Nur meist habe ich nicht den Antrieb das Gekochte auf ein Foto zu bringen. Tageslicht fehlt einfach und die Wochenenden bin ich viel unterwegs.

Aber zum Glück ist diese Arbeitswoche jetzt sehr kurz. Nur noch morgen arbeiten und dann haben wir Donnerstag + Freitag frei. Es geht in die Berge und ich hoffe trotzdem des frühlingshaften Wetters dort noch ein bisschen durch den Schnee stapfen zu können.

Und Zwischendurch gibt es eben schnelle Rezepte für euch... so wie diese Overnight Oats heute. Die sind am Abend zuvor schnell angerührt und eignen sich dann perfekt als Snack für die Arbeit :)

Overnight Oats to go mit Apfel, Banane und Zimt

Zutaten:

1/2 Apfel
1/4 Banane
1 EL Zitronensaft
2 EL Haferflocken
1 EL gehobelte Mandeln
1 gute Prise Zimt
ca. 100 g Joghurt


Anleitung:

Die Äpfel in Würfel schneiden und mit dem Zitronensaft mischen. Dann in das Glas geben. 

Die Banane in Scheiben schneiden und auf die Äpfel schichten.

Haferflocken, Mandel und Zimt dazu geben und mit Joghurt auffüllen.

Über Nacht in den Kühlschrank stellen.


Als Joghurt könnt ihr auch Soja-, Mandel- oder Kokosjoghurt nehmen. 
Falls euch die Süße fehlt, gebt noch 1 TL Honig mit in den Joghurt. 
Natürlich funktionieren die Overnight Oats auch mit anderem Obst. Einfach mal durchprobieren :)



Kommentare:

  1. Das Rezept kommt wie gerufen. Zurzeit esse ich total gerne Müsli und diese Variante hört sich lecker an.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das freut mich :)
      Ich finde Overnight Oats auch echt klasse, weil man den Becher direkt am Morgen dann mit zur Arbeit nehmen kann, ohne groß noch etwas vorbereiten zu müssen :)

      Löschen
  2. Davon hätte ich jetzt auch gerne was ;-) sieht sehr gut aus!
    Auch toll das es praktisch mitzunehmen ist und gesund auch noch dazu.

    Probiere ich auch mal aus.

    Liebste Grüsse Claretti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Claretti :)
      Und ja! Äußerst praktisch zum Mitnehmen!
      Liebe Grüße, Yvonne

      Löschen
  3. Das sieht echt super lecker aus! Muss ich mir mal notieren :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie gibt es bei mir auch jedes Jahr im Winter so eine null-motivanions-phase. Scheint irgendwie echt am Licht oder so zu liegen. ;) Aber wenigstens wohne ich hier hoch genug, um meistens von Nebel und Co verschont zu sein.
    Und lesen ist im Winter sowieso immer besonders gemütlich!

    http://www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich glaube auch! Das Licht fehlt eindeutig! Ich gehe morgens im Dunkeln zur Arbeit und komme abends bei Dunkelheit wieder nach Hause. Da bleibt kaum mal Zeit ein bisschen Sonne zu tanken :( Außerdem ist es irgendwie momentan ganz schlimm mit dem Regen... alles grau in grau...
      Viele Grüße, Yvonne

      Löschen
  5. Overnight Oats sind klasse und einfach super, um sie mit ins Büro zu nehmen. Ich zermatsche meine Banane immer; der Bananenmus eignet sich nämlich super als "Süßungsmittel" bei den Overnight Oats.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das mit der Banane ist auch eine gute Idee! Süßungsmittel hab ich jetzt gar keines zugegeben, aber für mich ist es eigentlich auch durch die Früchte süß genau. Aber mit dem zermatschen probier ich auch mal :)
      Liebe Grüße, Yvonne

      Löschen
  6. Ich liebe Overnights Oats und die klingen verdammt lecker <3. Damit machst du mir echt Hunger auf das Frühstück und das obwohl wir schon fast 6 Uhr haben, also eher Zeitfürs Abendessen.

    Das mit der Motivation geht mir gerade ähnlich, ist aber wohl einfach dem Monat und dem wenigen Sonnenlicht geschuldet. Da ich gerade mit meiner Bachelorarbeit loslege und am Schreiben bin muss ich da auch jeden Tag meinen inneren Schweinehund bekämpfen.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Dem kann ich nur zustimmen. Ich muss unbedingt noch einmal hin, denn ein paar Dinge die auf meiner "Muss ich sehen"-Liste standen sind noch nicht abgehakt wie zb Hampton Court Palace oder die großen Essens- und Flohmärkte. Ich würde mir hier in Deutschland ja auch etwas mehr Offenheit wünschen. Das war schon toll in England.

    Und Dankeschön für die lieben Worte <3.

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag overnight oats auch so gerne, das Rezept klingt wirklich lecker. Momentan koche ich mir abends immer Porridge und nehme den dann zur Arbeit mit um ihn dann dort in der Mikrowelle aufzuwaermen, aber das mit overnight oats muss ich auch mal wieder machen, ist ja doch praktischer.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.


/* */ /* */