Dienstag, 6. Mai 2014

Spargel-Tarte nach Jamie Oliver

Ich mag Jamie Oliver ja wirklich sehr. Schau total gerne die TV-Sendungen, habe einige Kochbücher von ihm Zuhause und kaufe mir eigentlich auch regelmäßig die Zeitschrift. Aber meist ist man doch immer mit anschauen beschäftigt und probiert viel zu wenig aus. Dieses Mal war es anders, denn bei dem aktuellen Heft hat mich gleich die Spargel-Tarte auf dem Cover total angelacht. Die muss einfach nachgebaut werden! Und es hat sich gelohnt! Total würzig und lecker. Macht auch wirklich pappsatt und wenn man den Speck draussen lässt hat man auch gleich die vegetarische Variante :)




 Wir haben das Rezept für die kleine Form halbiert und auch noch ein wenig abgeändert.

150g Mehl
75g Butter, gewürfelt
3 Eier
Hülschenfrüchte für das Blindbacken
220g grüner Spargel
2 Streifen Räucherspeck
150 ml Cremefine
1 TL Senf
25g Pecorino

Mehl, Butter und 1 Prise Salz in der Küchenmaschine (oder per Hand) verkneten. Auf ein Brett geben, aufhäufen, in der Mitte eine Mulde bilden und ein Ei hineinschlagen. Mit den Händen verkneten und zu einem Ball formen. Teig in eine Klarsichtfolie wickeln und 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig 5 mm dick und etwas größer als die Tarte-Form ausrollen.  Teig in die Form geben, vorsichtig andrücken, überschüssige Reste abschneiden. Mit einer Gabel mehrfach einstechen und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Ofen auf 180 Grad (160  Grad Umluft) vorheizen. 

Gekühlten Teig mit Backpapier belegen, Hülsenfrüchte daraufgeben und 12 Minuten im Ofen blindbacken. 

Währenddessen die holzigen Enden vom Spargel entfernen, Stangen beiseite legen. Speck fein schneiden, in einer Pfanne bei mittlerer Hitze knusprig braten. Zur Seite stellen.

Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen. Die Form mit den Teig 3 Minuten in den Ofen geben, so dass der Teig goldbraun wird. Form auf ein Blech stellen.

Die restlichen Eier, Cremefine, Senf und 1 Prise Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Den Großteil des Pecorinos zugeben, Speck unterrühren, die Masse in die Form gießen. Spargel vorsichtig darauf aufreihen. Mit dem restlichen Pecorino bestreuen und 20 - 25 Minuten im Ofen backen bis die masse fest ist.

bon appétit!


 Ferm Living Geschirrtuch | Tropenhaus*
HK Living Servierbrett | Tropenhaus*
Tarte-Form | Amazon
Besteck aus der Goodie-Bag vom Margarine-genießen-Event


Ich liebe ja die Spargelsaison und probiere zu dieser Zeit immer allerlei Rezepte aus. Uns schmeckt der grüne Spargel genauso wie der weiße Spargel und auch am Wochenende in der Heimat wurde ordentlich Spargel gemampft. Mama bereitet den aber meist klassisch mit ordentlich Sauce Hollandaise zu.


 * Werbung

Kommentare:

  1. Deine Bilder sind mal wieder traumhaft! :)

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt eine. Zeitschrift???? Das Rezept schaut superlecker aus! Alles Lieber, Miriam

    AntwortenLöschen
  3. Abgesehen vom Pecorino und Spargel habe ich sogar alles für die Tarte im Haus =)
    Mal schauen ob ich sie morgen nachkoche. Sieht auf jeden Fall lecker aus!

    AntwortenLöschen
  4. wow schaut ja sehr lecker aus und wie aus dem bilderbuch :D

    werde das definitv nachkochen!

    Lady-Pa

    AntwortenLöschen
  5. Awww, sieht das lecker aus! Muss ich dringend mal ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen
  6. Um das aktuelle Jamie-Magazin schleiche ich ja auch schon länger herum... Deine Tarte sieht auf jeden Fall super lecker aus!

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ja echt lecker und echt schön angerichtet aus.

    LG

    AntwortenLöschen
  8. Lecker! Ich kann so wie so nicht genug Spargel bekommen und dann auch noch als Tarte.
    Lecker, lecker!
    Liebe Grüße Greta von
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Jamie Oliver und dieses Rezept sieht wirklich super lecker aus :)

    AntwortenLöschen