Mittwoch, 18. April 2018

Bunter Nudelsalat mit Erbsen, Möhren und Rucola

Bunter Nudelsalat mit Erbsen, Möhren und Rucola Ziegenfrischkäse

Ich war die letzten Tage mit Sommer, Sonne, Sonnenschein beschäftigt :) Ich hoffe ihr genießt auch dieses traumhafte Wetter?! Unsere Balkonecke ist endlich wieder schön hergerichtet und ich bin lieber draussen als vor dem PC abzuhängen. Das mach ich ja schon den ganzen Tag auf meiner regulären Arbeit :)

Außerdem war ich das Wochenende bei meinen Eltern und habe endlich mit "This is us" angefangen. Zum Glück gibt es die Offline-Downloads, weil bei meinen Eltern war ich ja wie immer internetlos. Was ist das bitte für eine wundervolle und herzerwärmende Serie? Ich konnte teilweise wirklich die Tränenfluten nicht aufhalten! Ganz, ganz wunderbar ♥ Und falls ihr die Serie nicht kennt, solltet ihr sie wirklich ansehen! Ich bin schon sehr gespannt auf die 2. Staffel!

Jetzt kommen wir aber noch zu einem anderen beliebten Thema... Den Startschuss für die Grillsaison habe ich leider in diesem Jahr völlig verpasst. Genau an diesem herrlichen Wochenende als die halbe Welt den Grill angeschmissen hat, saß ich zuhause und hatte die Magen-Darm-Grippe. YAY! Natürlich wurde der Grillstart schon längst nachgeholt und ich freue mich schon auf die nächsten Tage am Grill!

Ich bin beim Grillen ja immer eher der Beilagenesser. Ich stopfe mich allzu gerne mit Baguette und Salaten zu. Salat kann man auch nie genug haben, oder?

Heute gibt es eine wirklich leckere und tolle Nudelsalat-Variante für euch. Die müsst ihr nicht mal unbedingt als Beilage essen, sondern die eignet sich auch ganz hervorragend als Hauptmahlzeit!


Bunter Nudelsalat mit Erbsen, Möhren und Rucola Ziegenfrischkäse



Zutaten:

6 dünne Möhren
200 g Nudeln (Rigatoni)
150 g TK-Erbsen
1 EL Honig
1 EL Senf mittelscharf
1 EL Zitronensaft
Salz & Pfeffer
ca. 50 g Rucola
4 EL neutrales Öl
80 Ziegenfrischkäsetaler


Zubereitung:

Die Möhren schälen und in der Länge vierteln. Dann nochmals halbieren. Die Nudeln in ausreichend Salzwasser kochen. Die Möhren in den letzten 5 Minuten im Nudelwasser mitgaren. 5 EL vom Nudelwasser abschöpfen und zur Seite stellen.

Die Erbsen in den Nudelsieb geben und die Nudeln darüber abgießen. Mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Für das Dressing in einer Schüssel Honig, Senf, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und das Nudelwasser verrühren. Die Nudelmischung unterheben und ca. 10 Minuten durchziehen lassen.

Den Rucola waschen und putzen.

Nudelsalat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Öl und den Rucola dazu geben. Kurz vor dem Servieren den Ziegenfrischkäse darüber zupfen.


Bunter Nudelsalat mit Erbsen, Möhren und Rucola Ziegenfrischkäse



Ich liebe Nudelsalat! Und zwar in allen Variationen und hab immer Spaß neue Zusammenstellungen auszuprobieren. Was ist euer liebster Salat für die Grillsaison?

Freitag, 13. April 2018

Salat-Bowl mit Stremellachs

Salat-Bowl mit Stremellachs


Whoop. Whoop. Ihr werdet es nicht glauben, aber für meinen Gastbeitrag im April auf dem Ernsting's Family Blog habe ich meine erste Salat-Bowl zubereitet. Bunte und hübsche Bowls kursieren ja schon lange durch das Internetz und bisher hab ich mich einfach noch nicht daran ausprobiert. Aber ich finde für einen ersten Versuch ist meine Salat-Bowl doch ganz hübsch geworden, oder?

Salat-Bowl mit Stremellachs


Zutaten:
6 – 7 Blätter Romana-Salatherzen
100 g Stremellachs in Stücke geschnitten
½ Kopf Brokkoli
ein paar Scheiben Gurken
eine handvoll Tomaten (halbiert)
¼ Rotkohl
½ Blutorange in Scheiben geschnitten
1 Möhre mit den Sparschäler in Streifen geschnitten

Topping:
Sesam
Frühlingszwiebel
Kresse
frischer Schnittlauch

Dressing:

2 EL Joghurt mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Im ersten Schritt wird der Rotkohlsalat zubereitet, da dieser noch eine Weile in den Kühlschrank zum Ziehen gestellt werden muss.

Zubereitung:

Einen Viertel Kopf Rotkohl in sehr feine Streifen schneiden und in eine große Schüssel geben. Dann mit ca. ½ TL Salz und 2 EL Apfelessig ca. 5 Minuten mit den Händen durchkneten um die feste Struktur des Kohls etwas aufzubrechen. Danach eine gute Stunde ziehen lassen. Vor dem Servieren nochmal mit ca. 1 TL Zucker abschmecken, 1 EL Öl hinzugeben und nochmals kurz durchkneten.

Während der Ziehzeit des Rotkohlsalats werden alle anderen Zutaten gründlich gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten.

Die Schale wird zunächst mit Romana-Salatherzen-Blätter ausgekleidet.

Der Brokkoli wird in mundgerechte Röschen zerteilt (Tipp: große Röschen am Stiel halbieren und dann auseinander ziehen). Salzwasser zum Kochen bringen und den Brokkoli darin ca. 2 Minuten blanchieren. Danach herausnehmen und sofort in eine bereitgestellte Schüssel mit kaltem Wasser und Eiswürfeln geben, um den Garprozess zu unterbrechen.

Nun könnt Ihr Eure Schale einfach mit den Zutaten nebeneinander auffüllen. Frühlingszwiebeln, Kresse und Sesam darüber streuen.

In die Mitte einen Klecks Joghurt geben, mit frischen Schnittlauch garnieren und schon kann der Salat angerichtet werden.


Was ist eure liebste Bowl-Kombination?


Den kompletten Beitrag und die aktuelle Kollektion findet ihr auf dem Ernsting's Family Blog. Die Kollektion gefällt mir dieses Mal echt gut. Gerade von den kleinen Beistelltischen bin ich wirklich begeistert und auch der Blumentopfständer ist richtig hübsch! Schaut doch mal online oder in eurer Filiale vorbei!

Und jetzt verabschiede ich mich in ein ruhiges und erholsames Offline-Wochenende in der Heimat :)
Habt's schön!

Montag, 9. April 2018

Kokoswaffeln mit Schokoladen-Topping und frischen Heidelbeeren

Werbung. In Zusammenarbeit mit Hussel

Kokoswaffeln mit Schokoladen-Topping und frischen Heidelbeeren

Ich bin wirklich ein großer Waffel-Fan. Waffeln sind sooo unglaublich lecker, vielseitig und ruckzuck gemacht. Auch die Beilagen können so abwechslungsreich sein: Frisches Obst, Schokolade, Marmelade, Sahne, Quark - es gibt einfach so viele Möglichkeiten! Außerdem schmecken Waffeln warm und auch kalt... Und noch ein letzter Punkt: Waffeln gehen zu jeder Tages- und Nachtzeit. Wir essen Waffeln supergerne zum Frühstück, zum Kaffee oder auch zum Dessert. Waffeln passen einfach überall dazu! Wie esst ihr eure Waffeln am Liebsten?

Da kann man gerne auch mal ein Waffel-Date zum Mittag starten und die beste Freundin für einen Schnack einladen, oder?

Kokoswaffeln mit Schokoladen-Topping und frischen Heidelbeeren



Heute gibt es also das Rezept für feinste Kokoswaffeln mit einem Spezial-Topping. Schokolade gehört da unbedingt mit dazu. Außerdem frische Heidelbeeren und fruchtig knusprige Maracuja-Joghurt-Flakes. Die findet ihr im Sortiment von Hussel und die schmecken wirklich fantastisch als Waffel-Topping!

Kokoswaffeln mit Schokoladen-Topping und frischen Heidelbeeren






Zutaten für 4 Portionen Waffeln:

100 g Butter
2 Eier
1 Prise Salz
150 g Mehl
30 g Kokosraspeln
1 TL Backpulver
120 ml Kokosmilch
Butter für das Waffeleisen
50 g Fairtrade Mass Balance Edelbitter Schokolade
Sahne

Topping:

75 g Maracuja-Joghurt-Flakes von Hussel
40 g Fairtrade Mass Balance Edelbitter Schokolade von Hussel
frische Heidelbeeren


Das Mehl mit den Kokosraspeln und dem Backpulver verrühren. Die Butter zusammen mit dem Zucker und dem Salz cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren.

Die Mehlmischung und die Kokosmilch nun abwechselnd unter die Buttercreme rühren.

Das Waffeleisen mit Butter einfetten und hintereinander die Waffeln ausbacken.


Die Schokolade mit einem Schuss Sahne im Wasserbad zum Schmelzen bringen.
Die flüssige Schokolade in einen Spritzbeutel füllen und über die Waffeln spritzen.
Mit Schokoladenstückchen, Maracuja-Joghurt-Flakes und frischen Heidelbeeren toppen.


Hussel Edelbitter Schokolade Maracuja-Joghurt-Flakes


Die Maracuja-Joghurt-Flakes mit dieser hübschen Verpackung eignen sich auch bestens zum Verschenken oder als kleines Mitbringsel. Die Edelbitter-Schokolade trägt das Fair-Trade-Siegel. Der Kakao stammt von Bauern, die durch das Fair-Trade-Programm auch faire Preise für ihre Rohstoffe erhalten. Durch die Zahlung einer zusätzlichen Prämie unterstützen die Abnehmer zudem die Gesellschaft vor Ort, da das Geld dort in soziale Projekte fließt.

Kundenzeitschrift Kostbar Hussel
Weitere frühlingshafte Inspirationen mit allerlei Genussvielfalt findet ihr im Kundenmagazin "Kostbar" von Hussel. Erhältlich ist das Magazin kostenlos in allen Hussel-Confiserien. Ihr könnt es aber auch auf der Onlineseite abonnieren oder online als pdf lesen.

Dienstag, 3. April 2018

Müsli-Muffins mit Banane, Schokolade und Kokosöl

Müsli-Muffins mit Banane, Schokolade und Kokosöl


Ihr Lieben! Ich hoffe ihr habt Ostern schön verbracht? Feiertage bedeuten für mich immer ganz viel Familienzeit und ein paar schöne Tage mit den Liebsten. Den Tag heute hatte ich mir noch frei genommen und wir haben ein paar schöne Stunden im Wolf- und Bärenpark verbracht. Hier hatte ich euch schon mal darüber berichtet.

Am Samstag habe ich dann auch noch die Late Night Bakery gestartet, um für den Brunch am Sonntag leckere Müsli-Muffins zu backen. Über Instagram hatte ich euch Samstagabend noch gefragt, ob ihr das Rezept haben wollt und ca. 98% hatten mit "JA" gestimmt. Also here we go! Das Rezept ist ein Tassenrezept, weil ich es auf dem Blog savorynothings.com entdeckt und für mich abgewandelt habe. Fotografiert wurde ohne viel Schnick-Schnack - ich hatte es ja Sonntagmorgen eilig zum Osterbrunch zu kommen :)

Müsli-Muffins mit Banane, Schokolade und Kokosöl


Zutaten:

2 Tassen (etwa 250 ml) Fünfkorn-Haferflocken
2 EL brauner Zucker
1 TL Zimt
1/4 TL Salz
2 große Bananen püriert
2/3 Tasse Milch
2 große Eier
2 EL geschmolzenes Kokosöl
1/4 Tasse flüssiger Honig
1/3 Tasse dunkle Schokoladenstückchen
1/3 Tasse gehackte Walnüsse
etwas Butter zum einfetten der Form

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Muffinform einbuttern.

Haferflocken, braunen Zucker, Zimt und Salz in einer großen Schüssel vermengen.

Die restlichen Zutaten (außer Schokolade und Walnüsse) in einem großen Messbecher verquirlen.

Die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten gießen und gut umrühren. Die Schokostückchen und Walnüsse unterheben. (Der Teig ist relativ flüssig!)

Die Masse in die Muffinförmchen verteilen und das Muffinblech etwas schütteln, dass die Füllmenge gleichmäßig aufgeteilt ist.

Für ca. 20 Minuten im Ofen backen bis die Oberseite goldbraun wird.


Müsli-Muffins mit Banane, Schokolade und Kokosöl


Hattet ihr zu Ostern auch einen Brunch? Habt ihr dafür auch etwas vorbereitet?

Dienstag, 27. März 2018

Dessert für den Osterbrunch: Schokokuss-Creme mit Granatapfel und Granola-Topping

Werbung. In Zusammenarbeit mit Henkell.

Dessert für den Osterbrunch: Schokokuss-Creme mit Granatapfel und Granola-Topping Henkell Blanc de Blancs

Endspurt bis Ostern! Endlich ist eine meiner liebsten Arbeitswochen im Jahr angebrochen! Freitag + Montag ist Feiertag und ich hab mir Dienstag noch Urlaub genommen. hach, ich freu mich so! :)

Die Karwoche bedeutet allerdings auch die letzten Besorgungen vor Ostern - mit vollen Supermärkten und langen Warteschlangen. Wer von euch wirft sich auch noch Samstag ins Getümmel?

Zumindest der Sekt für die Begrüßung ist schon einmal kalt gestellt. Sektempfang gehört bei uns zu allen Familienfesten dazu. Dank der Unterstützung von Henkell wird bei uns in diesem Jahr am Osterfest der Blanc de Blancs serviert.

Dessert für den Osterbrunch: Schokokuss-Creme mit Granatapfel und Granola-Topping Henkell Blanc de Blancs

Ich kaufe ja sehr gerne nach Verpackung {ich Opfer! ...} und auch hier würde ich sofort zum Blanc de Blancs greifen. Sieht die Flasche nicht einfach besonders edel und hübsch aus? Ich finde gerade auf einer festlichen Tafel macht sich die Flasche besonders gut und fügt sich perfekt in die Tischdeko ein.

Der Sekt ist zwar trocken, aber schmeckt trotzdem frisch, fruchtig und vollmundig. Normalerweise trinke ich lieber halbtrocken, aber bei dem Blanc de Blancs mache ich gerne mal eine Ausnahme. Der Blancs de Blancs ist bei uns jedenfalls ein guter Kompromiss, denn die Schwiegereltern mögen trockenen Sekt furchtbar gern und dem Rest der Familie schmeckt der ausbalancierte Blanc de Blancs auch exzellent.

Dessert für den Osterbrunch: Schokokuss-Creme mit Granatapfel und Granola-Topping Henkell Blanc de Blancs


Gibt es bei euch zum Oster-Brunch eigentlich Nachtisch? Bei uns gab es bisher keinen, weil die ganze Feierlichkeit meist in Kaffee & Kuchen übergeht. Da mir aber oft etwas Süßes auf dem Ostertisch fehlt, habe ich mir in diesem Jahr ein Dessert-Rezept ausgedacht. Das kann in kleinen Gläsern einfach auf den Tisch gestellt werden und wer Lust auf was Süßes hat, kann einfach zugreifen.

Bei diesem Dessert besteht der Fruchtanteil aus Granatapfel {passt dann auch wieder gut zum Sekt!} Die Creme aus Schokoküssen und das Topping aus Granola. Na, was haltet ihr von dieser Kombination?

Dessert für den Osterbrunch: Schokokuss-Creme mit Granatapfel und Granola-Topping





Zutaten für 4 kleine Portionen:

250 g Magerquark
4 Schokoküsse
1 EL Zitronensaft
1 Pck. Vanillezucker
1 kleiner Schuss Milch
1 EL Zucker

Zubereitung:

Den Quark in eine Schüssel geben. Die Schokoküsse von den Waffeln trennen.

Den Schaum zusammen mit dem Zitronensaft, Zucker, Vanillezucker und Milch zum Quark geben und alles gut verrühren.

Eventuell noch etwas nachsüßen.



Zutaten:
(ergibt ca. 500 g Granola)

300 g Haferflocken (5-Korn)
100 g gehackte Nüsse (Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse)
2 EL Kakao
40 g Sonnenblumenkerne
40 g Leinsamen
1 EL Honig
50 g Kokosöl


Zubereitung:

Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten vermischen.

Honig und Kokosöl in einem kleinen Topf zum schmelzen bringen.

Nun wird die Kokosölmischung langsam und unter ständigem Rühren zur Haferflockenmischung gegeben. So lange rühren bis alles gut verteilt ist.

Das Granola auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und für ca. 15 Minuten im Ofen backen. 

Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.


Osterbrunch Blumen Frühling Frühlingsblumen Ranunkeln Anemonen





Gibt es bei euch auch einen Brunch zu Ostern?