30. Juli 2020

Sommerliche Apfeltarte mit Zitrone und Melisse

, , , ,

(Werbung | in Zusammenarbeit mit pandoo)

Apfeltarte mit Zitrone und Melisse

Schon wieder war es hier lange still – aber im Hintergrund bin ich fleißig am werkeln. Keine Sorge – hier auf dem Blog geht es aber stetig weiter. Vielleicht nicht mehr ganz so häufig, aber trotzdem regelmäßig!

Heute melde ich mich nämlich zu einem besonderen Anlass. Meine Mama hat Geburtstag! Leider gibt es kaum ein Jahr an dem ich direkt bei ihr sein kann, dafür ist die Entfernung dann doch leider zu groß. Nachgefeiert wird trotzdem immer. Dieses Jahr werde ich nämlich meinen Geburtstag dann in der Heimat verbringen und der kommt ja auch bald schon wieder.

Daher widme ich heute diese Apfeltarte mit Zitrone und Melisse meiner Mama. Ich wünschte sie könnte ein Stückchen probieren, denn die Tarte schmeckt herrlich sommerlich und würde ihr bestimmt gut gefallen.

Gemüsesäckchen pandoo

Für die Tarte braucht ihr Äpfel und Zitronen. Die lassen sich am besten mit einem Baumwollsäckchen auf dem Markt oder im Supermarkt mitnehmen. Hier wurde ich mit den neuen Obst- und Gemüsesäckchen aus Bio-Baumwolle von pandoo bestens ausgestattet. Ich erzähle euch ja immer gerne von den Neuheiten und die praktischen Säckchen sind seit Ende Juni von pandoo erhältlich. Sie eigenen sich bestens zum Einkauf im Supermarkt, Wochemarkt oder im Unverpackt-Laden. So verzichtet man auf Einwegplastik und Papiermüll. Wer also noch kein Säckchen hat, sollte sich unbedingt welche besorgen!

Problematisch wird’s dann nur, wenn man sie zuhause vergisst. haha. Ist euch bestimmt auch schon einmal passiert?! Meist jongliere ich dann Äpfel, Karotten, Pilze und Zitronen irgendwie durch den Laden, denn zu den Plastiktütchen mag ich schon lange nicht mehr greifen. Man sollte sich also dringend so ein Säckchen in der Handtasche bunkern, so hat man notfalls immer eines zur Hand.

Apfeltarte mit Zitrone und Melisse

Die Säckchen von pandoo gibt es im 3-er Pack mit 3 verschiedenen Größen oder auch im 6-er Pack (jede Größe jeweils zweimal plus zusätzlich noch einen Brotbeutel). Richtig praktisch finde ich das Feld für den Barcode-Aufkleber. Ich habe nämlich schon festgestellt, dass beim Aufladen auf das Supermarktband sehr oft die Aufkleber auf einmal verschwunden sind, weil diese auf den Säckchen nicht sonderlich gut haften. pandoo hat hier bestens vorgesorgt und extra ein Feld eingwebt. Total praktisch! Außerdem könnt ihr dem Etikett auch entnehmen wieviel Gramm euer Säckchen wiegt.

Eine passende Kleinigkeit für meine Mama zum Geburtstag wäre damit auch noch gefunden 🙂

Aber ihr seid wegen dem Kuchen hier, oder? Dafür hab ich jetzt natürlich auch noch das Rezept!

Apfeltarte mit Zitrone und Melisse

Apfeltorte Schrift

 

Zutaten:

(Tarteform 28 cm Durchmesser)

Für den Boden:

250 g Mehl
75 g Zucker
1 Bio-Ei (Gr. M)
125 g Butter

Für die Füllung:

3 – 4 Äpfel (Jonagold oder Boskop)
1 unbehandelte Zitrone, hiervon den Zitronenabrieb
1 Handvoll Zitronenmelisse
100 g Zucker
3 Bio-Eier
130 ml Sahne
Pistazien, ungesalzen

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Ei und Butter in Flöckchen mit den Knethaken des Handrührgeräts (oder Küchenmaschine) verrühren. Mürbeteig mit den Händen glatt verkneten. Danach in ein Bienenwachstuch wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Ofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Nach der Ruhezeit den Teig etwas größer als die Tarteform rund ausrollen. Den Teig in die gefettete und mit Mehl bestäubte Tarteform geben. Den Rand mit den Fingern andrücken und den überstehenden Rand mit einem Messer glatt abschneiden.

Backpapier über den Teig legen Backerbsen auflegen und für ca. 15 Minuten im Ofen blindbacken. Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit werden die Äpfel und der Zitronenguss zubereitet.

Äpfel schälen, entkernen und in Schnitze schneiden. Bis zum Belegen in eine Schüssel Wasser mit etwas Zitrone legen. So werden die Äpfel während der Wartezeit nicht braun. Die Melisse klein hacken.

Zucker mit den Eiern, Sahne und Zitronenabrieb in einer Schüssel gut miteinander verquirlen. Am Ende die gehackte Melisse unterheben.

Den Zitronenguss in die Form einfüllen und die Äpfel im Kreis auflegen. Mit gehackten Pistazien bestreuen.

Im noch heißen Ofen ca. 40 Minuten backen bis der Zitronenguss gestockt ist.

Die Tarte aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und mit Melissenblätter verzieren.

 

Apfeltarte Zitrone und Melisse

Und jetzt wünsche ich euch schon mal einen guten Start in ein super sonniges Wochenende!!

 

Only registered users can comment.

  1. So, ein leckeres Rezept für einen Apfelkuchen, das werde ich gleich morgen früh nachbacken!
    Danke für die Inspiration 😉
    P.S. Ich hab mir diese Woche von Pandoo die Edelstahl-Trinkflasche gekauft und freue mich diese auf meiner Arbeit auszuprobieren. 🙂
    Ein schönen Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.