Freitag, 20. November 2015

Leckeres Thai-Curry für Zuhause

* Werbung. Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tiefkühlinstitut

Wir essen ja unheimlich gerne Thai-Essen. Oft muss der Lieblingsmann nach der Arbeit bei unserem Lieblingsthailänder vorbei und zweimal die Nr. 34 {Scharfes Gemüsecurry mit Hähnchen und Reis} bestellen. Das ist dann Seelenfutter für einen oft miesen Tag. Aber ein Curry geht ja eigentlich einfach und schnell. Die Zutaten hat man meist Zuhause im Vorratsschrank oder im Tiefkühler.

In Kooperation mit dem Deutschen Tiefkühlinstitut verrate ich euch heute unser Thai-Curry Rezept

Thai Curry Hähnchen




Zutaten:
250 g Hähnchenbrust
1 Zwiebel
1 TL geriebener Ingwer
250 ml Gemüsebrühe
2 - 3 EL rote Currypaste
150 g TK-Mix Erbsen & Möhrchen
150 g TK-Mix Blumenkohl, Broccoli, Romanesko
75 g Zuckerschoten
200 ml Kokosmilch

Maisstärke, Sojasoße, Öl
Cashewkerne zum Garnieren

Zubereitung:
Die Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden und in Maisstärke wälzen. Öl in der Pfanne heiß werden lassen und die Hähnchenbrust rundum gold-braun anbraten, aus der Pfanne nehmen und im Ofen warm stellen. Die Zwiebel in feine Streifen schneiden und im Öl anschwitzen. Den geriebenen Ingwer dazugeben und mit Brühe ablöschen. Dann die Currypaste unterrühren. Wenn die Brühe kocht das TK-Gemüse und die Zuckerschoten hinzugeben und kurz bis vor die gewünschte Bissfestigkeit garen. Kokosmilch zufügen und mit Maisstärke abbinden. Am Schluss mit Sojasoße abschmecken.

Dazu passt natürlich am besten Reis.


Thai Curry Hähnchen Zutaten

Gerade im Winter greifen wir gerne auf TK-Ware zurück, da viel Obst und Gemüse gar keine Saison haben. Erbsen haben wir sowieso immer tiefgefroren. Das ist für uns einfach die beste Alternative. Der Vorteil an tiefgekühlten Lebensmitteln liegt in dem schonenden Erhalt der Frische über Monate hinweg. Nach der Ernte, Fang oder Verarbeitung wird die Ware direkt beim Hersteller schockgefrostet, so dass Nährwert, Geschmack und Genuss über einen längeren Zeitraum erhalten bleibt. Auf der Internetseite gibt es übrigens ein paar interessante FAQs und ihr erfahrt z.B. warum die Erbsen und Bohnen so schön grün sind :)

Thai Curry Hähnchen
Auf der Internetplattform von dem Deutschen Tiefkühlinstitut findet ihr viel Wissenswertes rund um TK-Ware. Das Institut unterstützt firmen- und produktneutral alle Maßnahmen, die der Herstellung, Qualitätserhaltung, Vertrieb und der Verwendung von Tiefkühlkost dienen und ist die zentrale Anlaufstelle, wenn es um tiefgefrorene Lebensmittel geht.

Thai Curry Hähnchen



Bei Currys gibt es ja wirklich unendlich viele Möglichkeiten. Was ist euer Geheimrezept für das beste Curry?

Kommentare:

  1. i LIEB ah TAIESSN,,,,,, sooo LECKAAAAA....

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe asiatisches Essen...dein Rezept muss ich umbedingt mal ausprobieren! =) =)

    AntwortenLöschen
  3. Sieht das guut aus !
    Ich benutze öfters gerne mal gefrorene Beeren für smoothies , oder auch nur die Beeren mit etwas Zucker für selbstgemachtes Eis !!:)
    Liebste Grüße S E L I N

    AntwortenLöschen
  4. Sieht total lecker aus. Beim Thailänder habe ich auch bisher das beste Curry in meinem Leben gegessen. Einfach Hammer!
    Ich nehm auch gerne TK-Gemüse, weil es sehr praktisch und trotzem gesund und lecker ist :) Gerade, wenn nicht alles Saison hat, will ich trotzdem nicht drauf verzichten.
    <3

    AntwortenLöschen
  5. hmmm curry geht einfach immer. für mich bitte auch ne ladung ohne hähnchen und karotten :D und jaaaaa TK Erbsen müssen bei uns auch immer mit rein! und gerne uach mal einen EL erdnussbutter.

    AntwortenLöschen
  6. Sieht sehr lecker aus. Für wie viel Personen ist denn das Gericht? Liebe Grüße, Anja
    www.modewahnsinn.de

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das sieht super lecker aus und das Rezept klingt wirklich einfach. Curry finde ich auch super lecker und baue mir deshalb welches mit japanischer Currypaste. Die rote Currypaste habe ich auch da und werde sie mit diesem Rezept mal verwenden. Tolle Inspiration!
    LG Tea

    AntwortenLöschen
  8. Ohh das sieht so lecker aus, yummy!

    AntwortenLöschen
  9. Das klingt einfach super lecker. Danke für das tolle Rezept, das Curry wird definitiv nachgekocht.

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe jetzt mega Hunger bekommen. Das sieht wahnsinnig gut aus und diese tollen Farben *.*

    AntwortenLöschen