Mittwoch, 21. Dezember 2011

Last Minute Geschenk Tipp

Neben der bewährten Plätzchentüte gibt's es dieses Jahr für Großeltern und Tanten selbstgemachte Schoki. Die haben wir gestern Abend noch gemacht. Vollmilchschoki langsam schmelzen, etwas Zimt, gemahlene Mandeln und Orangenaroma darunter gerührt und auf Backpapier zu Kreisen gegossen. Mit ganzen Haselnüssen und Sternanis bestückt. Auskühlen lassen... fertig! Dann hab ich schon vor einiger Zeit angefangen Orangen zu trocknen {brauchen auf der Heizung ca. 10 Tage} und hab jeweils ein Scheibchen noch zu jedem Stück Schoki gelegt. Heute hab ich die Schoki dann noch rundum hübsch verpackt.



BastelblogsAußerdem freue ich mich sehr...! Ich habe von Bastelwunder das Bastelwunder-Siegel erhalten und bin jetzt offiziell in der Hall of Fame gelistet. Hab schon mal ein bisschen gestöbert. Dort gibt es tolle DIY-Blogs ♥ Danke an den unbekannten Leser der mich dort empfohlen hat!

Übrigens ist das Adventskalendertürchen noch nicht ausgelost. Ich bin einfach noch nicht dazu gekommen... Allerdings wird das Türchen dann spätestens bis zum 24.12. vergeben. versprochen! :)


Kommentare:

  1. Die Schokolade sieht toll aus, aber den Sternanis muss man runternehmen vorm Essen...oder sehe ich das jetzt falsch?
    Und Glückwunsch zur Aufnahme bei Bastelwunder! Die Seite ist sooo toll, da wäre ich auch gerne Mitglied! :)

    Viele liebe Grüße,
    Amelie

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsche Idee! und Glückwunsch zur Aufnahme in der Hall of Fame :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich frag mich nicht, warum ich dieses Jahr nicht auf die Idee gekommen bin, Schokolade selbst zu machen *lol*
    Hast du ganz normale Vollmilchschoki (also von Milka & Co.) benutzt oder eine "besondere"?

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön für die nette kleine mich-rettende Idee!
    Ich bin übrigens schon seit gut einem Jahr inkognito-leserin deines Blogs :3
    Gruß Tiptoe

    AntwortenLöschen
  5. DAS sieht aber lecker aus! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das sieht ja richtig toll aus! *.*

    AntwortenLöschen
  7. Eine wunderbare Idee, ich werde wohl noch ein paar Rumkugeln machen. :)

    AntwortenLöschen
  8. wow, was für eine tolle Idee!
    Oh ich hab grad so Lust das zu machen... hoffentlich schaff ich das noch die nächsten Tage!

    AntwortenLöschen
  9. magst du vllt noch verraten, wie viel Orangenaroma du da reingetan hast? :)

    AntwortenLöschen
  10. wunderbare idee :)
    was mich nur sehr wundert, dass deine schokolade nicht grau wird. du hast sie schließlich einfach nur aufgeschmolzen und dann abkühlen lassen..
    damit du nicht nur nen glücksgriff gelandet hast, informier dich fürs nächste mal übers richtige temperieren von schokolade ;)
    kann dir jetzt nämlich auch noch passieren, dass die einen grauen schleiher kriegen :(

    lg

    AntwortenLöschen
  11. toll! :)
    wird direkt nachgemacht. habe noch genug schokolade da, gehobelte mandeln und zimt sowieso :) mal sehen was man noch so machen kann!

    AntwortenLöschen
  12. wow. lecker. deine omi freut sich bestimmt total!

    AntwortenLöschen
  13. daaaanke! weihnachten ist gerettet! ;))


    ps: wir würden uns total freuen, wenn ihr unseren blog besuchen würdet. wir sind neu im 'business' und brauchen unterstützung! http://www.my-dear-darling.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  14. Deine Schokolade in der Talerform und mit der getrockneten Orange sieht super aus! Ich mach zur Zeit auch selbstgemachte Schokoladentafeln.

    AntwortenLöschen
  15. Die Schokoladenkreise sind richtig hübsch verpackt :)

    AntwortenLöschen
  16. Ach wie schööön! ICh finde es richtig toll!

    AntwortenLöschen
  17. sieht köstlich aus :D
    hab das auch schonmal gemacht aber ohnne nelke und nuss :D schöne idee liebes!
    bist du denn nun bald fetig mit allen vorbereitungen?

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B. deine IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google. Mit dem Klick auf "veröffentlichen" bestätigst Du Dein Einverständnis.


/* */ /* */