25. Februar 2012

Vorstellung: zahnfreundchen.de

Da ich ja derzeit auf Diät gesetzt bin, habe ich im Internet nach kalorienlosen bzw. kalorienarmen Süßigkeiten gesucht. Dabei bin ich auf die Seite von zahnfreundchen.de gestoßen.
Zahnfreundchen ist zahnfreundliches naschen ohne Angst vor Karies. Viele Süßigkeiten sind für Diabetiker geeignet und zudem kalorienreduziert und alle Produkte aus zahnfreundlicher Schokolade sind laktosefrei.
Freundlicherweise wurde mir ein kleines Testpaket überlassen:

Luftikuss Zuckerwatte | Kojak Lolli Kirsch | Sprudels Brausebonbons | Schokolade ‚Die Braune‘
Die Zuckerwatte hatte ich zuerst getestet, weil die Watte in der Box immer mehr zusammen geschrumpft ist. Geschmacklich fand ich sie lecker. Schön zuckrig und klebrig ~ so wie Zuckerwatte sein muss. Allerdings fand ich die Konsistenz zu fest und nicht so schön luftig wie Zuckerwatte normal eigentlich ist. Geschmacklich hat das allerdings überhaupt nichts ausgemacht.
Die Schoki ist mit Palatinose hergestellt. Palatinose ist ein Zuckerersatzstoff und ist ein Zucker, der in kleinen Mengen in Honig und Zuckerrohrsaft vorkommt.
 
Vorteile von Palatinose sind:
• die stabile Verbindung von Glukose- und einer Fruktoseeinheit verhindert die Entstehung von Karies
• eine niedrige Wirkung auf den Blutzuckerspiegel
• ausgewogenere und länger anhaltende Bereitstellung von Glukose (Energie) -> ideal für Sportler
• eine höhere Fettverbrennung -> macht also weniger dick
• selbst beim Genuss großer Mengen entsteht keine abführende Wirkung
Mehr über die Inhaltsstoffe könnt ihr hier nachlesen.
Gerade das mit den Zuckerersatzstoffen finde ich sehr interessant, da ich mir selbst letztens in der Apotheke Stevia gekauft habe, aber zu dem Entschluss gekommen bin, dass ich damit auf keinen Fall meinen Kaffee zuckern kann. viel zu süß. Weiter damit experimentiert habe ich allerdings noch nicht.

Only registered users can comment.

  1. Also ist Stevia wohl auch nicht so das wahre, ich habe es hier noch nirgends entdeckt und wollte das auch mal probieren. Aber dann frag ich mal in der Apo. Wie viel hast du denn in deinen Kaffee getan?

    Zuckerwatte finde ich muss aber ganz luftig sein und dann erst auf der Zunge so zusammenpappen^^

    LG

  2. Nach was schmecken denn die Bonbons? Und wie war die Schokolade? Ich habe gelesen, dass Guavendicksaft sehr süß sein soll und auch eine gesündere Alternative zum weißen Zucker ist. Den werde ich demnächst auch mal ausprobieren. Nur als kleinen Tipp 😉 Liebe Grüße, Kussi Erdmute.

  3. Es gibt von Stevia auch solche Tabs im Supermarkt. Habe Nevella Stevia Tabs ( Kann man auch im Internet bestellen, meine waren glaub' von Rewe) & liebe meinen Tee damit! Reines Stevia & bei einem Tab auch nicht bitter & angenehm süß. Denn wenn man Stevia zu viel besitzt wird es bitter.

    Viel Erfolg noch!

  4. Zuckerwatte ist immer zahnfreundlich. Sagt man nicht, sie wurd sogar von einem Zahnarzt erfunden? :O Weil man aus geringsten Mengen Zucker eben so viel Endprodukt hat? 🙂 Naja, egal!
    Der Rest klingt allerdings cool 🙂
    Stevia ist mir allerdings auch viel zu süß! 🙂

  5. Ich mach jetzt übrigens auch WW. ;o) Stevia hab ich auch zuhause. Habe mir einmal einen Pudding mit gekocht. War so lala. In den Kaffee oder Tee gehts aber gar nicht! Ich getrau mich auch nicht einen Kuchen mit zu backen, wenns schief geht, wäre das echt Verschwendung. Könnstest Du nicht mal Gerichte posten, die Du am Tag so isst? Liebe Grüße und einen schönen Rest-Sonntag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.