26. Juni 2012

Vorratsgläser

, ,
Urlaub ist schon was Feines. Endlich mal Zeit Dinge zu erledigen, die man sich längst vorgenommen hat und nun die Zeit & Muse dafür findet. So haben wir heute endlich mal wieder unsere Vitrine aus- und eingeräumt und ausgeputzt. 

Außerdem hab ich mir unseren Vorratsschrank vorgenommen. Offene Packungen in Gläser abgefüllt und mit hübschen von mir selbstgebastelten Etiketten versehen. Bei der Ausführung hab ich mich an die Idee von the painted hive gehalten, aber in deutsch umgesetzt. Lexikonausführungen zu den jeweiligen Lebensmitteln genommen. Gedruckt habe ich die Etiketten auf transparenter Klebefolie (für Inkjet-Drucker). Erworben habe ich die hier. Die Gläser habe ich in der letzten Zeit gesammelt, mal hier und mal da eines mitgenommen oder einfach Konservengläser benutzt. Allerdings hab ich auch noch ein paar Labelherzchen übrig {z.B. für couscous oder Zucker. Da hab ich noch keine geöffneten Verpackungen}

Eingeräumt im Vorratsschrank.

edit// Da doch Einige danach gefragt haben, gibt es ein paar Labels als freebie und pdf-download. Allerdings müsst ihr verstehen, dass diese Etiketten wirklich stundenlange Arbeit beinhalten, so dass es hier eine Auswahl von 3 Etiketten zum kostenlosen Download gibt. Viel Spaß damit 🙂 
(Rechtsklick – Ziel speichern unter…)

Only registered users can comment.

  1. wow, tolle idee und es sieht echt fantastisch aus! bei uns in der WG gehts in der hinsicht auch ziemlich drunter und drüber, das ist echt mal ne idee. bin schon ewig auf der suche nach einer hübschen (und nicht zu teuren) vorratsdose. danke!

  2. Ach einfach schön, und die Herzaufkleber sind total toll.
    Wie Mina_Marvellous schon schrieb, wäre es eine tolle Idee wenn du die Labels als Freebie hier zum download verlinken würdest?

    LG

  3. Das sieht schön aus 🙂 Würde so etwas auch sofort machen, aber ich find es dann wiederrum zu schade, die in einen Schrank zu tun, ich würde sie dann doch gerne schattig irgendwo auf der Küchenzeile stehen haben, aber dafür haben wir keinen Platz.

  4. Ich mache gerade genau das Gleiche, aber aus der Not heraus da ich mir mit Milchreis gleich als kostenlose Zugabe Mottenlarven mit ins Haus geholt habe *grrrr* Ich räume seit 2 Tagen die Küche komplett aus, alles ausputzen, ausmisten, schaun was für den 2nd Hand Laden in Frage kommt, und gucken, wie ich alles wieder möglichst sinnig einräume. Ich hab gar nicht so viele Vorratsgläser, packe alles in Tupper und beschrifte es mit Hand. Wobei es bei Dir natürlich viel schöner aussieht, aber ich hab so viel Kram, zu fünft fällt da so viel an, da bräuchte ich Riesengläser :-/ So siehts halt lange nicht so schön aus bei mir, aber Hauptsache, es hält die Motten fern. Die sind so eklig. 🙁

    LG!

  5. Habe ich auch schon öfter jetzt gesehen udn sobald ich nach der Hochzeit mehr Zeit für das alles habe, wollte ich das auch mal angehen. In Gläsern sind einige der Sachen sowieso schon und dann habe ich wieder mehr Ruhe 🙂 Sieht wirklich toll aus!

  6. Ich finde die Idee auch total schön, nur habe ich soviele, vllt nicht schöne aber praktische, Vorratsbehälter die ich nicht weg schmeißen möchte. Vielleicht irgendwann mal!:) Oder nur für Nüße und Co, Mehl und Zucker kann dann in den hässlichen Dingern bleiben!:)

  7. Oh Du bist ein Schatz @free download! 🙂
    Ich hab gestern die Schubladen rausgenommen und alles abgeklebt, geht nur schlecht, Schlupfecken gibts genug, die nicht abklebbar sind, und ich vermute die irgendwo bei den Teleskopstangen. Nur, da kommt man nicht ran. Langsam bin ich echt verzweifelt.
    Ich hoffe, sie verrecken nun langsam weil sie nix mehr finden, grrr! (Und meine Küche glänzt wieder, zumindest in den Schubladen – jetzt ist noch die Arbeitsfläche dran und dann hab ichs. Ich überlege noch ob ich drüber blogge, weil es sah wirklich übel aus!). 😉

  8. Richtig süße Idee und die Umsetzung ist echt gelungen muss ich sagen. Gefällt mir total gut. Vor allem dein Design, man sieht, dass du dir Mühe gegeben hast. Es ist echt toll geworden.
    Liebe Grüße ♥

  9. oh wow!
    Ich habe auch alles in Dosen (weil ich Angst vor Motten habe und weil so nichts aus den Papiertüten krümelt :D).
    Aber ohne Beschriftung – das muss ich unbedingt demnächst nachholen!

    Wunderschön!

  10. Ich muss auch mal wieder aufräumen, mir fliegt auch vieles durch die Schränke. Das ist eine schnucklige Idee und die Schriftart und die Texte sehr süß! Danke für den download!

  11. Ich hab mir die Folien bei Amazon angeschaut, die sind leider nicht so gut bewertet. Du hattest aber keine Probleme mit dem Drucken und der Tinte (Trockungszeiten) oder?
    Der Druck sieht bei dir an sich aj voll gut aus! 🙂

    1. Nungut. Man muss immer bedenken, dass es ein Tintendruck auf einer Folie ist. Sowas klappt ja eigentlich immer nicht sonderlich gut (besser ist wohl Laserdruck, aber den hab ich nicht).

      Ich hab den Bogen gedruckt und mindestens 1 Tag trocknen lassen. Bei mir ist auch beim Aufkleben nichts verwischt und der Druck sah auch klasse aus! Vielleicht kommt es auch auf die Qualität des Druckers an. Wir haben da eigentlich einen ziemlich Guten von HP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.