23. September 2012

Zpagetti Fieber

,
Hooked Zpagetti ist der {neue} Trend aus der Niederlande. Das Schöne daran ist, dass man innerhalb kürzester Zeit zum Ergebnis kommt und somit das Häklen noch mehr Spaß macht.
Hoooked Zpagetti wird aus qualitativ hochwertigen und langlebigen Restmaterialien aus der Mode- und Textilindustrie hergestellt und ist zum Häkeln und Stricken geeignet. Das Material besteht meistens zu 95% aus Baumwolle. Der übrige Teil besteht aus Elasthan und/oder Lycra. 
Ich habe vor ca. 2 Wochen mit Zpagetti angefangen und immer abends mal auf der Couch ein paar Runden gehäkelt. Größtenteils war es einfach Ablenkung vom Alltagsstress und es hat mir wirklich richtig Spaß gemacht.
Utensilos sind superpraktisch – man kann einfach alles darin sammeln. Von irgendwelchen Haar- oder Beautyaccessoires bis hin zu Wollknäuel oder auch gut verwendbar als Brot- bzw. Obstkorb. Bei meiner Schwägerin habe ich ein Utensilo als Geschenkekorb genutzt. Sieht auch nett aus 🙂 Nur momentan produziere ich so viele Utensilos, dass ich schon fast gar nicht mehr weiß wohin damit. haha. Die Anleitung dafür habe ich übrigens von „Ein Stück vom Glück“
Mittlerweile gibt es schon einige Shops die Zpagetti anbieten. Ich hab meine Ware bei rapshuhn.de gekauft.
Kennt ihr Zpagetti? Wäre das was für euch?

Only registered users can comment.

    1. Nungut. Ich habe häkeln mit Zpagetti nicht völlig neu erlernt, sondern habe früher schon oft normal gehäkelt. Allerdings dürfte das keine große Schwierigkeit sein. Die Körbchen bestehen anfangs aus Luftmaschen und dann völlig normalen Maschen. Es sind also keine Muster oder sowas drin.

  1. Wer es kann und mag für den ist das sicher etwas , außerdem sieht das Ergebniss sehr hübsch aus.
    Aber dann gibt es so Menschen wie mich die einfach keine Begabung für sowas haben und sich das einfach lieber angucken:D (:

  2. Ich habe erst vor kurzem davon gehört.. Immer wieder sage ich mir "jetzt fange ich auch mal damit an" und irgendwie hat es aber doch nie geklappt.. Vielleicht klappt es ja irgendwann mal.. bis dahin bewundere ich die tollen entstandenen Dinge auf anderen Blogs.. 🙂

    Liebste Grüße

  3. Hallo, ich lese deinen Blog erst seit neustem, schau aber mehrmals am Tag rein, weil ich deine Ideen so mag =)
    Ich bin grad überrascht, das es sowas gibt. Und erleichtert! Ich habe vor zwei Wochen angefangen ein Utensilo zu häkeln, mit normaler Wolle und bin so frustriert, das es einfach nicht vorangeht. Ich glaube mit der Methode könnte ich meinem Ziel schneller etwas näher kommen =)
    Deine Utensilos sehen wirklich toll aus! Ich kenn das auch, das man dann einfach viel zu viel macht ;D

    Liebe Grüße!

  4. Okay, als erstes habe ich an was zu essen gedacht. *hust*
    Sieht toll aus, dieser Trend … ist aber wahrscheinlich wieder viiiel zu kompliziert für mich. 😉 Wie lange sitzt man so an einem Utensilos? 🙂

  5. Ohhh wie toll <3
    Also ich habe letztens auch mal wieder angefangen zu häkeln, aber der Spaß geht irgendwann verloren weil es einfach zuuu lange dauert bis man was gescheidet hinkriegt…. Aber diese Dinger sind großartig, das würde ich wohl auch nochmal ausprobieren, gerade zur kommenden Weihnachtszeit kann man ein paar Geschenkkörbe oder Ablagefläche für Geschenkbänder gut gebrauchen!!!!

    Liebe Grüße
    Mary

  6. Ich hab davon noch nichts gehört, aber ich finde es spitze!!!
    Ich bin begeistert! Sieht toll aus und eine klasse Idee zum verschenken!!
    Außerdem gefällt mir der Name 🙂

    Liebe Grüße
    Madita

  7. Das ist total klasse und ich würde es super gerne nachmachen, leider will es bei mir mit dem Häkeln nicht so recht klappen.. Ich übe hin und wieder mal, aber es klappt noch nicht so gut. Ich werde weiter üben und irgendwann kann ich dann auch einmal so ein niedliches Utensilo aus Hookes Zpagetti häkeln! 🙂

  8. Hey, wow, gute Idee, ich häkel bis jetzt immer nur mit normaler Wolle und das dauert jeds Mal eine gefühlte Ewigkeit(1 Woche oder so…).
    Zur Zeit fertige ich Handstulpen an, habe schon drei Paar 😉
    Die Untensilos sehen echt toll aus! *habenwill*
    Wie viel kostet so eine Rolle denn?
    LG Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.