2. Juli 2013

Cranberry-Cookies

,
Ich melde mich bei euch heute offiziell von meinem Italien-Urlaub zurĂŒck… 🙂 Der ein oder andere hat es vielleicht gar nicht so bemerkt, dass ich weg war und andere konnten ja auf instagram ein paar UrlaubseindrĂŒcke mitverfolgen. E-Mails und Fragen ĂŒber ask.fm werden jetzt also nach und nach beantwortet, denn Urlaub haben wir momentan trotzdem noch.

Vor der Abreise habe ich fĂŒr die Fahrt noch schnell ein paar Cookies gebacken. Kekse sind wirklich klasse. Gehen schnell und sind super im Sommer zum Mitnehmen, weil keine Schoki oder Creme bei heißen Temperaturen zerlĂ€uft.

Zutaten:
(ca. 20 StĂŒck)

125 g weiche Butter
175 g Zucker
Salz
1 PĂ€ckchen Vanillezucker
1 Ei (Gr. M)
200 g Mehl
1 TL Backpulver

50 g getrocknete Cranberries

Zubereitung:

Den Backofen auf 175 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen.

Die Butter, Zucker, 1 Prise Salz und Vanillezucker mit den Schneebesen des RĂŒhrgerĂ€tes cremig rĂŒhren. Das Ei unterrĂŒhren. Cranberries zugeben. Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls unterrĂŒhren.

Mit einem Löffel ca. 10 TeighĂ€ufchen (pro Blech) mit ein wenig Abstand auf die Bleche setzen und leicht flach drĂŒcken. Die Cookies nacheinander im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen bis die RĂ€nder goldbraun sind und die Mitte noch etwas weich ist.

Cookies auf einem Kuchengitter auskĂŒhlen lassen.

Schmecken wirklich fein. Schön sĂŒĂŸ und buttrig… wie Cookies eben sein mĂŒssen! 😀
Einige interessiert ja immer die Zubereitung: Teig wurde in der KitchenAid angerĂŒhrt 🙂

Only registered users can comment.

  1. Cookies gehen einfach echt immer. Die schmecken zu jedem Anlass und lassen sich wirklich gut auch mitnehmen. Sehr schön 🙂

    Wie war denn dein Urlaub?

    Alles Liebe,
    Marlene

  2. Ich hoffe dein Urlaub war ganz wunderbar 🙂 Italien. Da denke ich immer an Pasta und auf Steinmauern sitzen und kleine Gassen. 🙂

    Die Cookies werde ich auf alle FĂ€lle nachbacken! Cookies sind eh klasse und Cranberries erst Recht! Hmmmm. 🙂

    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Wiebke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.