19. Dezember 2013

Marzipan-Elisen-Lebkuchen

, ,
Ich  liebe Marzipan, Schokolade und Lebkuchen. Allerdings hatte ich vor dem Lebkuchenbacken bisher immer den größten Respekt. Keine Ahnung wieso, denn sonderlich schwierig war das jetzt eigentlich nicht. Aber ich will dieses Jahr viele Kekse verschenken und dazu gehören nunmal auch allerbeste Lebkuchen. Und diese hier gehören definitiv dazu! 🙂
Hier ist das Originalrezept aus dem Buch „Weihnachtsbäckerei – Die Schätze aus Omas Backbuch“ von Rosenmehl.

Allerdings habe  ich beim Rezept kleine Änderungen vorgenommen und meine Lebkuchen z.B. nicht mit Vollmilch-Kuvertüre verziert. Außerdem lassen sich die Lebkuchen viel besser modellieren, wenn man sie selbst in leicht angefeuchteten Händen in Form bringt. Zitronat und Orangeat sind ja eigentlich ganz furchtbar. Allerdings gehört eines von beiden auf jeden Fall in ein Lebkuchenrezept! Ganz fein im Mixer gehackt fällt es im fertigen Lebkuchen auch kaum mehr auf.
Hier ist übrigens das Rezept aus dem Buch:

Holzbrett von HK Living über Das Tropenhaus*
Löffel vom Trödelmarkt

Only registered users can comment.

  1. ohman und ich dachte immer pfefferkuchen backen seie so kompliziert, aber das klignt echt einfach!
    hab ich mir schon gemerkt und probiere es ganz sicher dieses jahr noch aus *mmh*

    liebe Grüße und frohe weihnachten schonmal 🙂
    aentschie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.