8. April 2014

Schokokuchen mit Häschenparade

, ,
Eigentlich war Backen am Wochenende gar nicht eingeplant… aber unverhofft – kommt oft. Kopfschmerzen vermiesten mir die Radtour & alle anderen Aktivitäten und so verbrachten wir einen gemütlichen Tag auf dem Balkon. Zur Kaffee- & Kuchenzeite hat dann natürlich der Kuchen gefehlt. Also mal eben in den Vorratsschrank geschaut und die Zutaten gecheckt. So ist es nun also ein saftiger toller Schokokuchen geworden. Und sogar ein wenig österlich, denn der Kuchen hat eine Häschenparade verpasst bekommen.


Der Kuchen ist natürlich längst aufgegessen. Über Reste freuen sich Montags immer die Arbeitskollegen.

Seid ihr Zuhause auch immer für spontane Backaktionen gerüstet?

Only registered users can comment.

  1. Klingt super lecker! Der Kuchen sehen soo wundervoll saftig aus 🙂
    Jedes mal wenn ich spontan backen möchte, fehlt mir immer mindestens eine Zutat… Super ärgerlich! Meistens habe ich dann schon alles rausgekramt und bin voller vorfreude und dann… meeh… Irgendwas fehlt immer 😀

  2. ich liebe schokokuchen! :3 muss ich unbedingt mal nachbacken.
    bei mir ist das auch immer so, dass meistens irgendetwas fehlt, wenn ich was backen will .. 😀
    liebst, caro.

  3. Der sieht wirklich lecker aus. Mir sind spontane Backaktionen nicht fremd. Ich habe eigentlich immer Grundzutaten da. Mehl, Zucker, Eier und Butter oder Margarine hat doch fast jeder. Äpfel haben wir auch meist.

    Den meisen fehlt bestimmt nur das richtige Rezept.
    Liebe Grüße
    Stephie

  4. Mmmmh, leeeecker! Also für einen Mamorkuchen hab ich eigentlich fast immer alles im Haus :)…. ansonsten geh ich runter und klau was bei meiner Ma 😀 😀 😀 (Man sollte meinen mit der eigenen Mutter in einem Haus zu wohnen klappt nicht :D, aber mit 2 komplett, getrennten Wohnungen ist es machbar^^, krachen tut´s trotzdem manchmal ;))

    LG Michéle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.