26. Juni 2014

Blogger vs. Bloglovin

Mit was ich mich also die letzten 2 Tage so beschäftigt habe?? Ich habe 298 Blogs manuell (also Blog für Blog) in mein Bloglovin-Feed übertragen. YAY. Ein Leselistenimport war nicht möglich, da dies nur über den google reader funktioniert hat, der aber nu‘ seit 1 Jahr auch nicht mehr is… Hättest mal früher dran gedacht liebe Yvonne! 
Dabei habe ich festgestellt, dass es wirklich viele Blogs mit L & M gibt, habe ca. 30 Blogs aussortiert (weil schon monatelang nicht mehr geschrieben wurde) und habe neue Blogs zugefügt! Hier sehe ich schon das Problem von Bloglovin… Man entdeckt einfach zu viele tolle neue Blogs und will sie alle zufügen… haha.

  

Wieso das alles überhaupt? Ich lese seit Beginn meine Blogs über das Blogger-Dashboard. Anfangs der Woche war das aber weg. Es war nur noch 1 Beitrag zu sehen (immer der Neuste) und sonst nix. Das hat mich tierisch angenervt und so habe ich angefangen Blog für Blog bei Bloglovin zu übertragen. Ich wollte eigentlich schon länger weg vom Blogger-Dashboard, da es ja immer mal wieder Gerüchte gab, dass gfc aufgelöst wird und im letzten Jahr ja auch der google reader eingestellt wurde. Ich bin bei Bloglovin ja schon lange angemeldet, aber habe mich noch nie so wirklich damit befasst.
Wirklich praktisch finde ich ja die Funktion, dass man gelesene Beiträge vom eigenen Feed entfernen kann. Habe ich also einen Beitrag angeklickt (entweder kommentiert oder nicht) wird er automatisch aus dem Feed genommen. Sehe ich schon in der Vorschau, dass das Thema nix für mich ist, klicke ich gar nicht auf den Beitrag, sondern markiere ihn gleich als gelesen (mark as read) und so verschwindet auch dieser Beitrag aus meinem Feed. So sehe ich immer ganz oben die neusten Beiträge und alle Beiträge die ich noch nicht gelesen habe in meinem Feed. Sehr praktisch!
Möchte ich mir einen Beitrag aber später nochmal anschauen und mich etwas länger damit befassen, dann markiere ich ihn mit einem ♥ und so landet er in meiner Favoritenliste und ich kann ihn immer wieder anschauen (er verschwindet also aus dem Feed, landet aber bei den Favoriten). Klickt man das Herzchen weg, dann ist er auch wieder aus den Favoriten verschwunden. Ist auch superpraktisch, wenn man sich ein Rezept o.ä. unbedingt merken möchte.
Es gibt aber auch weitere Vorteile: Ich kann nun unbegrenzt Blogs lesen! juhu! Blogger hat immer gemeckert, wenn man an der 300-Leser-Grenze war. Bei Bloglovin kann ich unzählige Blogs zufügen. Außerdem sind Beiträge kurz nach der Veröffentlichung bereits im Feed zu lesen… Meine Blog-Beiträge sind meist erst bis zu 10 Stunden später im Blogger-Dashboard aufgetaucht. Und eigentlich auch gaaanz wichtig für mich… Ich kann via der Bloglovin-App auch auf dem Ipad den Feed lesen. Das ging bislang bei Blogger auch nicht, da ich im Dashboard auf dem ipad nicht scrollen konnte. YAY oder?
Ich hoffe ihr verzeiht mir also meine Kommentierfaulheit die letzten beiden Tage, aber ich musste mich erstmal in den neun Sphären von Bloglovin einleben…. 🙂

Follow on Bloglovin

Wie lest ihr eure Blogs denn?

Only registered users can comment.

  1. Seit meinem Wechsel zu wordpress lese ich nur noch über bloglovin. Gerade die Funktion das man Beiträge als gelesen markieren kann find ich klasse. Bei Blogger gibt's das ja nicht und man muss sich ewig durch scrollen.

  2. Ich mag Bloglovin sehr. Vor allem ist das auch wesentlich freundlicher fürs Smartphone.
    Hast du alle Blogs einzeln hinzugefügt? Es gibt nämlich die Möglichkeit deine Blogger-Liste zu importieren…

  3. Ich habe auch lange an Bloglovin gehangen, aus den von dir aufgezählten Gründen. Inzwischen laden die Posts bei mir aber nicht mehr richtig nach, und ich bekomme immer nur wenige ungelesene Posts angezeigt und kann die meisten Posts gar nicht lesen. Wenn man dann ein paar Tage mal nicht reinschaut, und sich einiges angesammelt hat, ist das schon doof.

    Ich bin jetzt auch auf Feedly umgestiegen. Bloglovin werde ich aber weiterhin pflegen. Denn es wäre wirklich schade, wenn ein Anbieter den Dienst einstellt und alle Links weg wären.

    Liebe Grüße,
    Julia

  4. Ich nutze Google zum Folgen eigentlich gar nicht mehr und folge allen bei bloglovin (und facebook), gefällt mir einfach viel besser aus den genau den Gründen, die du genannt hast, ich finde es einfach viiiiel übersichtlicher. Auch bei meinen Lesern merke ich das gleiche: Ich bekomme immer weniger via GFC sondern eben über bloglovin,…
    Lg Ronja

  5. Von Anfang an habe ich nur über Bloglovin gelesen und ich bin damit auch total zufrieden. Wenn ich irgendwo fünf Minuten warten muss, dann kann ich auf dem Handy schon mal schauen und auch aussortieren, denn alles kann man nun wirklich nicht lesen. Wenn ich dann Zuhause am Laptop bin, dann kann ich dort ganz entspannt wirklich das Lesen, was mich interessiert. Alles ist sofort da und man kann auch die ersten Zeilen überfliegen. Ich hab es so eingestellt, dass auf dem Handy immer die neusten zu erst zu sehen sind und auf dem Laptop die alten. So kommen die neuen dann hinterher und es landen die älteren Post nicht immer noch weiter unten bis sie in Vergessenheit geraten. Super praktisch.

    Liebe Grüße
    Rebecca

  6. Ich lese schon seit ich Blogs lese über Bloglovin. Und am liebsten auch auf dem Ipad, aber nicht über die App sondern über Safari. Ich will immer auch das Design der Blogs sehen und auch die Kommentare lesen.
    Aber sonst bin ich sehr zufrieden damit!
    Liebe Grüße,
    Marina

  7. Wenn ich nicht gerade die Blogs so über die Adresszeile aufrufe (mein Blogger Dashboard spinnt leider sehr oft..) benutze ich super gerne Feedly; aber eher über iPad & iPhone als Laptop selbst. Bloglovin hat sich aber ziemlich gemacht, und man verliert sich wirklich schnell darin (was stöbern angeht!!). Zudem hab ich glücklicher Weise damals schon meine Blogs importiert, die ich lese – auch wenn da noch vieles dabei ist, was aussortierbar ist. An dieser Stelle dank ich dir einfach mal; irgendwie hast du mich auf was gebracht, was ich nun tun werde – Kommentierundblogrunde machen yej!

  8. Ich nutze schon seit Anfang an bloglovin und bin sehr zufrieden damit! 🙂 Wie du bereits erwähnt hast ist die Oberfläche sehr benutzerfreundlich und gut strukturiert. Was ich auch toll finde: Man kann Blogs eigens erstellten Gruppen zuordnen und so zb. alle Foodblogs oder seine Lieblingsblogs in einzelne Gruppen unterteilen.

  9. Ganz genauso erging es mir vor ein paar Wochen auch 🙂 Allerdings, ich bin mit dem Aussortieren nicht fertig geworden..weil das bei Blogger so dämlich ist und lange dauert, Blogs zu löschen..wie Du habe ich erst mal in meiner ellenlangen Leseliste (es waren fast 500 Blogs, haha) die aussortiert, die schon länger nicht mehr aktiv waren….bis Buchstabe "M" bin ich auch gekommen und das sind sooo viele, da hab ich dann erst mal pausiert, aber es ist schon wieder übersichtlicher….Da mir die Blogger-Leseliste noch nie gefallen hat, hatte ich auch zahlreiche Blogs als E-Mail im Leseabo, somit doppelt, als Mail und bei Blogger, aber gut, bei Blogger hat es mich nicht gestört, da ich da eh kaum noch reingucke….

    Dann hab ich erst mal angefangen, die Blogs aus der Leseliste per Mail dort zu kündigen und bei Bloglovin hinzuzufügen: Das waren auch schon wohl 150 oder so…schlimm ^^ jedenfalls hab ich auch 2-3 Tage nix anderes gemacht und bin immer noch nicht fertig. Aber seit ich Bloglovin richtig abonniert habe, lese ich auch jeden Morgen beim Frühstück…meist sind es nur so 60-80 Posts täglich, die ich ganz gut abarbeiten kann, da ich auch weiterklicke, sobald ich an der Überschrift sehe, dass der Post mich nicht so interessiert.

    Außerdem kommentiere ich auch so viel lieber…hat alles nur Vorteile 🙂 Aber, da ich jetzt so viel darüber schreibe und von Dir auch noch gelesen haben, ich werde am Wochenende wohl weiter Blogs sortieren und "umpacken" 🙂 Schönes Wochenende Dir <3

    1. Wie hast Du denn 500 Blogs in das Blogger Dashboard bekommen? Bei mir hat der nach 300 Blogs keine weiteren mehr aufgenommen. Und ja!! Das Löschen im Dashboard dauert ewig… Ich weiß jetzt auch wieviel Arbeit das ist, aber ich hab das jetzt einfach mal durchgezogen, weil mich Blogger echt genervt hat. Ich hab aber zum Glück dann doch keine 500 Blogs abonniert gehabt. (& auch nicht per E-Mail). Dann wünsch ich Dir viel Erfolg beim Weitermachen!! 😀 Dir auch ein schönes Wochenende!

    2. Wie das ging, weiß ich nicht..ich hatte vor Jahren, als ich meinen Blog eröffnete, bestimmt nur so 200-250 Blogs in der Leseliste..immer, wenn ich mal wieder einen schönen entdeckte, nahm ich ihn dazu..und so wuchs das über 4 Jahre…zum Schluss waren es 481..das weiß ich noch ganz genau, weil ich dachte, OMG, das ist doch nimmer normal ^^

    1. Ja. Es geht zwar wieder… Aber seit ich Bloglovin habe ist mir tatsächlich aufgefallen, dass das Dashboard nicht immer alle Postings meiner Blogs anzeigt. Außerdem stört mich auch die erhebliche Zeitverzögerung und auch die oben genannten Gründe. Ich finde in wenigen Tagen Bloglovin schon viel praktischer!

  10. <– Dashboard-Leser….. so schön praktisch. Morgens einfach durchscrollen, kommentieren, fertig. Aber das ist wohl reine Gewöhnungssache, oder. Bloglovin schaue ich nur hin und wieder, die Blogs dort mögen es mir bitte verzeihen 🙂

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir!

    Lieben Gruß Michéle

  11. Ach ich dachte schon, nur bei mir war diese Fehlerfunktion mit dem einzigen Beitrag. Dein Pro & Contra entspricht genau dem, was ich auch gemerkt habe, von daher ist Bloglovin schon eine gute Angelegenheit.
    Und Kommentarfaulheit kenne ich … hab ich auch ab und zu.
    Viele Grüsse!

  12. Huhuuu, oh da bin ich auch. Bei Bloglovin. Aber irgendwie habe ich mich mit Bloglovin noch garnicht so beschäftigt, wenn ich ehrlich bin :O Aber ich glaub, ich guck da mal rein. Bin jetzt neugierig!

    Ach und übrigens: Doch bin ein waschechter "Schwob" 😛 Bin nur hier zugezogen.

    Ganz viele Grüsse!!!

  13. Ich kenne das…. Müsste eigentlich auch alle meine Blogs per Hand übertragen, aber ehrlich gesagt hab ich dazu keine Lust. So schau ich immer mal durch, ob ich nicht doch noch ein Blog übertragen will, und wenn ich eins finde, dann pack ich das gleich dazu.
    Bloglovin find ich mittlerweile auch viel besser, auch wenn ich da Anfangs Probleme hatte daß mein Feed nicht laden wollte und sowas.

    Liebe Grüße,
    Kivi

  14. Ich benutz irgendwie beides gern. Ich bin einfach so an Blogger gewöhnt und auch zu faul das alles manuell zu importieren 😀 Bei Bloglovin hab ich viele anderssprachige Geschichten und eben solche denen man nicht mit GFC folgen kann. Aber dass man so viele neue tolle Blogs findet ist echt ein Problem 😀 Liebe Grüße

  15. Als ich angenfangen habe Blogs wirklich zu folgen und nicht nur wild über Googlesuchen auf selbigen zu landen kannte ich erstmal nur Bloglovin. Selber gebloggt hatte ich zu der Zeit noch nicht. Jedenfalls habe ich mich gleich an Bloglovin gewöhnt, finde die Übersicht klasse und das man die Blogs in Gruppen einteilen kann.
    Das hilft mir doch sehr, den Überblick nicht zu verlieren. Zwar habe ich dann auch nach und nach versucht die Blogs in mein Google Dashboard zu bringen, weil ich der Meinung war, jetzt damit noch besser Lesen zu können aber Pustekuchen. Ich bleibe bei Bloglovin und der App ist jeden Tag in Verwendung.
    Lustiger Weise gehe ich mit dem <3 genauso vor wie du! Markieren und wenn der Post gelesen ist und ich ihn nicht speichern will, dann wieder <3 raus oder lassen 🙂

  16. Ich bin noch relativ neu und hab noch nicht so viele Blogs in meinem Dashboard. ABer wenn ich das hier so lese, dann sollte ich vielleicht auch gleich zu bloglovin wechseln…. – dann muss ich später nicht soviel importieren! Das hört sich ja echt nach Arbeit an 🙁
    Schöne Grüße Marion

  17. Ich finde Bloglovin auch super und lese eigentlich nur darüber und das ziemlich oft am Tag. Nur dass ich leider eher selten kommentiere, weil ich fast nie die Originalposts öffne, sondern wirklich nur über die App lese. Wie machst du das? Öffnest du die Posts dann direkt zum Kommentieren oder merkst du dir bestimmte Blogs und Posts für später mal? Liebe Grüße

    1. Ja genau. Wenn ich kommentieren möchte, öffne ich entweder mit einem Klick weiter das Originalposting oder merke mir die Beiträge für später um am PC zu kommentieren. (Entweder markiere ich den Beitrag wieder als ungelesen, so dass er im Feed wieder erscheint oder ich geb ihm ein Herzchen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.