30. Juli 2014

Blitzschneller Pfefferminz-Eistee

,
Pfefferminztee hab ich praktisch mit in die Wiege gelegt bekommen. Von Kindesbeinen an gibt es für mich jeden Morgen also erstmal eine Tasse Pfefferminztee (ungesüßt) bevor ich mich mit einem coffee-to-go auf den Weg zur Arbeit mache. 

Supergerne mag ich auch die schnelle Eistee-Version im Sommer. Für 1 Liter Eistee brühe ich hier einfach 2 Beutel Pfefferminztee auf, lass diesen kurz ziehen und dann abkühlen. Das mache ich meist abends vor dem Schlafengehen, so ist der Tee am nächsten Morgen ausgekühlt. Dann presse ich den Saft einer halben Zitrone dazu, schneide den Rest der Zitrone in Scheiben und gebe es mit in die Karaffe. Bei meiner Version habe ich jetzt noch einen Schuss Grapefruit-Sirup von Tropi zugefügt {den gab es sowohl in der letzten Brandnooz-Box als auch in der Degusta-Box}. Anschließend in den Kühlschrank stellen und schon hat man rechtzeitig zur Mittagshitze eisgekühlten Durstlöscher-Pfefferminztee. Hmm. Sehr lecker und natürlich erfrischend! 

Frische Minze kann natürlich auch noch zugefügt werden. Leider hat meine Minze auf dem Balkon schon wieder aufgegeben… Leider haben wir das Problem, dass Kräuter bei uns auf dem Balkon von komischen Tierchen (weiße Läuse?!) befallen werden… Kennt das Jemand und hat für mich eine Problemlösung?

Trinkglas von Nordal {2,50 €} über purple & green*
Karaffe von Løv Organic*
Zitronenpresser von House Doctor über Geliebtes Zuhause
Papierstrohhalme von Miss Étoile (Geburtstagsgeschenk)

Wie trinkt ihr euren Eistee am liebsten?
*Link zu meinen Werbepartnern

Only registered users can comment.

  1. Das klingt super lecker & ist so simpel. Den mach ich mir heut auch noch 😉 Danke für die tolle Idee. Ich trink am liebsten immer Sprudelwasser mit Minze aus dem Garten und Zitrone od. ausgekühlten Früchtetee mit Traubensaft 😉 leckeeeeeer

    Liebste Grüße Mareike

  2. Ich liebe selbstgemachten Eistee und Limonade. An heißen Sommertagen gibts nichts besseres! Pfefferminztee trinke ich übrigens auch jeden morgen bevor ich aus dem Haus gehe 🙂
    Tolles Rezept, probiere ich doch gleich mal aus!!!
    LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.