10. Oktober 2014

Kokoscrêpes mit Linsencurry

Zur Abwechslung wird bei uns auch mal wieder gekocht, nachdem die Food-Beiträge in der vergangenen Woche etwas zu kurz kamen… Es ist ja so… das muss ich offen und ehrlich gestehen, dass ich hier auf dem Blog nicht die Köchin bin. Hinter den Kulissen von Puppenzimmer kocht der Lieblingsmann. Und er tut dies mit Leidenschaft und zum Abschalten nach einem anstrengenden Arbeitstag. Ich bin auf dem Puppenzimmer eigenlich nur die Bäckerin und komme leider meist nur an den Wochenenden dazu. Gegessen werden muss täglich. Ein kochender Ehemann an der Seite ist also gar nicht mal so übel. Ich selbst habe für das Kochen eher weniger Leidenschaft entwickelt und kann gerade auch mal ein paar Standardsachen kochen.

Um den Herrn im Hause wieder mal vor eine Herausforderung zu stellen, habe ich bei Rezeptgewürze* wirklich tolle Rezepte gefunden.

RezeptGewürze.de stellt passende – und funktionierende – Gourmet-Rezepte zur Verfügung incl. Kochanleitung, Einkaufsliste und allen benötigten Gewürzen. Das bedeutet: Frische Zutaten kaufen, Kochen nach Anleitung, genießen und begeistern.

Wir liebe es, wenn das Würzen nicht nur aus Salz & Peffer besteht, sonder auch außerewöhnliche Gewürze enthält. Und so tasten wir uns derzeit an Kreuzkümmel, Koriander & Konsorten heran.

Der Service von Rezeptgewürze vereinfacht jetzt die ganze Sache. Auf der Seite kann man sich eines der vielen Gerichte aussuchen und die dazugehörige Gewürzbox bestellen. Die Gewürze reichen dann für 6 – 8 Portionen aus. Außergewöhnliche Gewürze [Kardamomkapseln, Bockshornkleesaat, Korianderblätter, Muskatblütensalz … etc.] kann man dort auch einzeln kaufen.

Die Rezeptbox hat natürlich den Vorteil, dass man von den Gewürzen sich nicht immer gleich eine ganze Packung anschaffen muss. Gewürze sind äußerst teuer und braucht man für ein Gericht ein paar ausgefallene Gewürze, ist man schnell viel Geld los.
Auf der Internetseite hat mich direkt das vegetarische Gericht Kokoscrêpes mit Linsencurry angesprochen. Schon alleine von den Zutaten fand ich das Gericht gleich überzeugend. Rote Linsen hatten wir noch Zuhause und auch frisches Gemüse ist wegen unserer beiden Zwergkaninchen immer vorhanden. Außerdem hat mir mein Papa letztes Wochenende beim Heimatbesuch wieder eine ganze Kiste frisches Gemüse aus dem Garten in die Hand gedrückt. 
Das Rezept liegt der Box neben den Gewürzen  und der Zutatenliste bei. Jedes der Gewürze ist mit einer Zahl versehen, so dass man auch nichts verwechselt. Zusätzlich ist auch noch ein Gewürzsäckchen enthalten.

Das Rezept dazu bekommt ihr natürlich auch noch 🙂

Wir haben das Rezept leicht abgeändert, da wir selbst nicht an frischen Koriander gekommen sind… Als Ersatz haen wir hier Petersilie genommen. Das schmeckt auch! 🙂 Manchmal mag ich den Geschmack von Koriander sowieso nicht sonderlich, weil wenn man zu viel erwischt, der Koriander auch oft seifig schmeckt… Na, hättet ihr alle Gewürze für das Gericht bei euch im Küchenschrank?
Ich persönlich find’s eine super Idee. Das Gericht hat wirklich lecker und nach außergewöhnlichen Gewürzen geschmeckt. Für kochwütige Familienmitglieder und Freunde ist so eine Box sicherlich auch eine nette Geschenkidee. Gewürze kann man meiner Meinung nach nie genug haben!
*Testprodukt

Only registered users can comment.

  1. Das sieht total super duper lecker aus!!!
    Auch die Idee von Rezeptgewürze finde ich toll, da schau ich mich gleich auch mal nach ein paar Rezepten um, dieses hier klingt aufjedenfall schon mal echt toll!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    maackii

  2. Oh gott, sieht zum Reinliegen aus. Ich liebe alles mit Linsen. Und Curry. Und wenns dann auch noch so aussieht hat sowas Leibspeisen-Potenzial! Leider kenn ich das Koriander-Problem auch. Nur der örtliche Asia-Supermarkt hat immer welchen auf Vorrat, aber normale Supermärkte in denen man die Standard-Einkäfue erledigt nur sehr selten. Obwohl es so lecker ist.

    Naja, wird jedenfalls nachgekocht. Danke für´s Rezept!

    Liebe Grüße
    Bonny

  3. Das mit den Gewürzen in der Box ist echt eine geniale, aber auch einfache Idee! Besonders bei solch exotischen Rezepten. Da muss ich mich gleich mal auf der Page umschauen 🙂

    Linsencurry ist sonst nicht so mein Fall, aber in Kombi mit den Wraps finde ich es sehr ansehlich und appetitanregend.

    XoXo Kinky von Carpe Culina

  4. Hört sich auf jeden Fall interessant an. Ich koche total gerne mit außergewöhnlichen Gewürzen und -mischungen.
    Danke für das tolle Rezept.- es wanderte soeben in mein Rezeptheftchen 😉
    hab ein schönes Wochenende. liebste Grüße, Martina

  5. Bin hier gerade über Susi gelandet… Habe mir das Bild angeschaut und… Hunger bekommen. Bitte als ein großes Kompliment verstehen. Toller Blog. Sehr dezent und geschmackvoll.
    LG Pia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.