Samstag, 26. November 2011

Rezept: Lebkuchen

Es wurde schon wieder Lebkuchen bei uns gebacken! Ich liebe diesen Kuchen derzeit und er geht so furchtbar einfach :) Deswegen heute das versprochene Rezept! :)


Zutaten: 
350 g Mehl
300 g Zucker
100 g gehackte kandierte Früchte
100 g gemahlene Haselnüsse
3 Teel. Lebkuchengewürz
1 Teel. Nelkenpulver
1 Essl. Vanillinzucker
1 Pck. Backpulver
250 ml Milch
150 g flüssige Butter, 
2 Essl. Honig
4 Eier 


How to make the cake:

Mehl, Zucker, kandierte Früchte (muss ja nicht Orangeat oder Zitronat sein), gemahlene Haselnüsse, Lebkuchengewürz, Nelken- pulver, Vanillezucker und Backpulver vermischen. Milch, flüssige Butter, Honig und Eier verquirlen und die flüssigen Zutaten zu den trockenen Zutaten geben und kräftig durchrühren. Bei 200° C ca. 20 Min. backen. Nach dem Backen mit Schokoguss überziehen.




Diese kandierten Früchte mag ich normalerweise auch nicht... Aber glaubt mir: Die müssen in diesen Lebkuchen rein für den Geschmack ;) Ich mahle/mixe mir sie immer klein. 

Dadurch, dass man kein Rührgerät braucht und nicht kneten muss geht dieser Kuchen wirklich richtig schnell und schmeckt gerade zur Weihnachtszeit wirklich super!

Kommentare:

  1. ganz, ganz grossartiger blog!
    liebste grüsse :$

    AntwortenLöschen
  2. sieht lecker aus :)
    falls ich mal zeit haben sollte- werde ich es gleich mal ausprobieren - ich liebe Lebkuchen :)

    AntwortenLöschen
  3. admire your life style !your blog is so great ,full of fashion elements, so I have followed you ,can you follow me ? It will be my pleasure if you come and pay a visit . Kisses . :)

    http://romwe-romwe.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab schon ne Ewigkeiten nach nem Rezept gefunden aber nie ein richtiges gefunden, das sieht gut aus, danke :)

    AntwortenLöschen
  5. der sieht verdammt lecker aus! :)

    LG, M.

    AntwortenLöschen
  6. Das habe ich mir direkt mal vorgemerkt. Sieht super aus, klingt lecker, geht einfach und schnell: Perfekt. :)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag.

    AntwortenLöschen
  7. Das Rezept habe ich mir gleich mal gespeichert. Klingt und sieht super lecker aus!

    AntwortenLöschen
  8. Toller Blog! Gefällt mir sehr, sehr gut!

    AntwortenLöschen
  9. Sieht ja echt lecker aus.
    Und wenn ich das nachmachen würde, würds mir eh nicht gelingen.

    Lg

    AntwortenLöschen
  10. sieht sehr lecker aus und wird auf jeden fall mal selbst ausprobiert <3
    schönes rezept!
    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  11. sieht gut aus! und so nen "lebkuchen" hab ich noch nie gesehen/gegessen! werde das rezept mal ausprobieren. weiß auch schon wann. am 11.12. (3. advent) ist unser adventskonzert mit anschließendem umtrunk im pfarrhaus. und so wie es beschrieben ist, gehts wirklich einfach und schnell.

    AntwortenLöschen
  12. sieht soo unglaublich lecker aus :) wurde direkt gespeichert ^^ werde es am wochende mal versuchen :)
    http://justbeingyoux3.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  13. Danke für diesen Rezept, Liebes. Ich war gerade einkaufen und werde mich gleich ans Werk machen ;)
    Ich backe mir den gleich aus..sagen wir mal als Probe. Wenn ich in der Zentral Ambulanz fertig bin, möchte ich diesen Kuchen den Kollegen backen, dafür muss ich den jetzt erst selbst ausprobieren ;)

    AntwortenLöschen
  14. Habe den Kuchen letztes Wochenende gebacken für unser Adventskonzert. Alle fanden den so lecker und saftig! Allerdings war das Innere des Kuchens bei mir etwas dunkler als auf deinem Foto, bei mir hat der Teig die Farbe durch das Lebkuchengewürz und die gemahlenen Nelken bekommen. Und die Backzeit von 20 Minuten musste ich auf 35 Minuten erhöhen. Echt einfach zu machen und optimal, wenn man eh von der ganzen Plätzchenbackerei noch so viele Zutaten übrig hat. Danke für das Rezept!

    AntwortenLöschen