Montag, 20. Juni 2016

Happy Healthy. Frühstücken mit Barnhouse Granola.

*Werbung. Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Barnhouse

Barnhouse Granola Goji-Cashew Waldbeere Saaten Müsli Frühstück Bio Naturprodukt Naturkost


Juhu! Erster Urlaubstag! Ich freu mich riesig - auch wenn es hier zuhause momentan superchaotisch aussieht, weil die Hälfte der Küche bereits ausgeräumt ist und sich Kartons und Küchengeräte auf die anderen Zimmer verteilen. Kochen & Backen funktioniert momentan also nicht wirklich. Viele Sachen sind schon in Kartons verstaut und einfach momentan unauffindbar in diesem Chaos... 

Daher ist uns momentan ein ordentliches Frühstück umso wichtiger. Abwechslungsreich soll's sein und manchmal muss es auch schnell gehen, denn Termine legt man ja bekanntlich auch immer auf seinen Urlaub :) Von Barnhouse habe ich die superleckeren Granola-Sorten zum Test bekommen und möchte euch heute die verschiedenen Produkte mal näher vorstellen. 

Barnhouse Granola Goji-Cashew Waldbeere Saaten Müsli Frühstück Bio Naturprodukt Naturkost
 Barnhouse Granola sind Naturprodukte und derzeit in drei Sorten verfügbar:

- Granola Saaten - Haferflocken mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen.
- Granola Goji-Cashew - Haferflocken mit Cashewkernen und Gojis
- Granola Waldbeere - Haferflocken mit Himbeeren, Heidelbeeren und Erdbeeren.

Das Granola wird sanft mit Reissirup, Apfeldicksaft und Rapsöl gebacken und nicht geröstet. Alle Zutaten und Cerealien sind zu 100% aus biologischen Zutaten. 

Barnhouse ist Hersteller von Naturkost. Gegründet wurde Barnhouse 1979 von dem Engländer Neil Reen und der bayerischen Sina Nagl im Zuge der entstehenden Naturbewegung. Für die ersten Bioläden in München wurden die Krunchy-Produkte Blech für Blech zuhause im 30 Jahre alten Backofen gebacken. Produkte ausschließlich mit Biozutaten zu backen, war vollkommen neu und gab es weltweit noch nirgends. Heute hat Barnhouse knapp 90 Mitarbeiter mit Sitz Mühldorf am Inn. 

Bio, fair & regional. Spannend finde ich das Regionalprojekt von Barnhouse: Auf der Internetseite werden von Barnhouse sogar alle Bauern mit Name und Wohnort gelistet. Hier kann direkt verfolgt werden, woher das Getreide für die Cerealien kommt.

Barnhouse Granola Müsli to go togo Frühstück Bio Naturprodukt Naturkost

Praktisch sind die Granolas auch für die Arbeit, denn manchmal wird's bei mir verdammt knapp am Morgen. Seid ihr auch so Auf-den-letzten-Drücker-Aufsteher wie ich? Ich kann ja mit Frühaufstehen gar nichts anfangen und koste jede Minute aus, die ich noch in den Laken schlummern kann. Klingelt dann der Wecker geht's aber direkt raus aus den Federn. Dann laufe ich robotermäßig jeden Morgen das gleiche Programm ab. Oft komme ich dann auch erstmal nicht in die Gänge... trödle und lass mir extrem viel Zeit. Ein Frühstück ist leider oft nicht eingeplant und ich hole das dann erst bei der Arbeit nach.

Umso besser, dass man sich einfach ein Frühstück to go schon am Vorabend packen kann, wenn am Morgen keine Zeit bleibt. Mein Müsli to go geht einfach & easy und schmeckt übrigens auch prima als schneller Nachtisch! Ich habe hier Granola Saaten und Granola Goji-Cashew verwendet.

Für das Müsli to go müsst ihr einfach die verschiedenen Schichten in ein Glas bringen. Gestartet habe ich also mit Granola Saaten. Dann kommt eine Schicht Joghurt und hierauf habe ich ca. 1 EL Ahorn-Sirup verteilt. Danach kommen die frischen Früchte. Ich habe hier Blaubeeren und Granatapfelkerne gemischt. Granatäpfel schmecken übrigens richtig lecker im Müsli! Das habe ich auch erst kürzlich für mich neu entdeckt :) Auf das Obst kommt dann wieder eine Schicht Granola und dann kommt zum Abschluss wieder Joghurt. Getoppt nochmal mit etwas Müsli.

Was frühstückt ihr wenn's am Morgen schnell gehen muss? 
Oder fällt bei euch dann Frühstück auch manchmal aus?

Kommentare:

  1. Ohh, Granola ist einfach klasse, das liebe ich!
    Vor allem Goji-Cashew klingt unglaublich gut! :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh lecker! Ich liebe eigentlich so ziemlich alles, was mit Granola zutun hat - die Mischungen klingen außerdem klasse!! Da bin ich normalerweise nicht so der Fan von, weil oftmals zu viel Zucker oder andere chemische Produkte verwendet werden.. da klingt das umso besser, werde ich definitiv mal ausprobieren, danke für den Tipp :)
    Frühstück ist seeeehr sehr tagesbedingt - unter der Woche ist mir vor allem ein Frühstück wichtig, das lange sättigt aber auch gesund ist. Müsli ist da eigentlich oftmals die primäre Wahl.. Wenn ich frei hab - najaaaa, da wird das Frühstück ab und an auch mal verschlafen ;). Am Wochenende wird gebruncht, so bin ich aufgewachsen, das kenne ich nicht anders & werde es wohl auch mit meinen Kindern so handhaben. Ist einfach immer ein tolles Beieinandersitzen!

    AntwortenLöschen
  3. das sieht echt lecker aus^^
    wäre bestimmt was für uns^^

    AntwortenLöschen
  4. Oooh, ich sitze hier ebenfalls gerade mit meinem Frühstück, das ich aus frischem Obst, Haferflocken, aufgepufftem Quinoa, Honey Crunch irgendwas und Milch zusammengewürfelt habe. Ich liebe solche Frühstückssachen unheimlich, komme allerdings nur selten dazu, es ausgiebig zu genießen - leider.

    Tolle Sache Dein(e?) Granola!

    Allerliebste Grüße
    Sylvi

    AntwortenLöschen
  5. Die schon ja lecker aus! Häufig ist es bei mir morgens doch nur ein Brot, außer am Wochenende da nehme ich mir meist etwas Zeit um zum Genießen!
    Die Sorten klingen aber sehr vielversprechend.
    Alles Liebe
    Christina von Everything I love

    AntwortenLöschen