Donnerstag, 3. August 2017

Reiseglück: KROATIEN | Ćevapčići mit Lepinje Somun { Fladenbrot }


Bild von whatinaloves.com

Zeit für ein neues Reiseglück-Thema! In diesen Monat dreht sich alles um das schöne Kroatien! Na, wer war alles schon da? Ich war leider noch nicht dort, obwohl mich das Land wirklich sehr interessiert. Gerade die Drehplätze von Games of Thrones würde ich ja schon zu gerne mal besuchen. Aber das Land hat natürlich noch viel mehr zu bieten: Herrliche Strände mit klarem Wasser, warme Temperaturen, schöne Landschaften und beeindruckende Städte und Ruinen.

Ich kann daher nicht wirklich viel zum Reisethema Kroatien beitragen und habe daher ein kroatisches Rezept für euch: Ćevapčići mit Fladenbrot. Natürlich selbstgebacken! Ćevapčići sind gegrillte Hackfleischröllchen und gelten in Kroatien sogar als Nationalgericht. Eigentlich werden sie aus Lammfleisch hergestellt, aber auch die Variante mit Rinderhack ist gängig.

Ćevapčići mit Lepinje Somun Fladenbrot Cevapcici

Ćevapčići

500 g Rinderhackfleisch
1 Chili-Schote
1 rote Zwiebel
½ Bund glatte Petersilie
2 Knoblauchzehen
1 TL Paprikapulver rosenscharf
1 TL Paprikapulver edelsüß
1 TL Salz
1 EL Olivenöl
Holzspieße

Die Zwiebel zusammen mit der entkernten Chili sowie der Petersilie und den Knoblauchzehen in einen Mixer geben und fein hacken. Das Hackfleisch, Salz, Olivenöl und die Paprikapulver dazugeben und erneut kurz durchmixen.

Die Hackfleischmasse nochmal mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. 
{Je länger man die Masse ziehen lässt, desto besser verteilen sich die Gewürze im Fleisch}.

Aus der Hackfleischmasse fingergroße Würste formen und auf die Holzspieße stecken. In einer Grillpfanne scharf anbraten und danach im Ofen bei 150 Grad ca. 15 Minuten garziehen lassen.

Tipp: Spieße für einige Zeit im Wasser einlegen, so dass diese sich schön vollsaugen.
Das Fleisch lässt sich dann später super vom Spieß nehmen!

Ćevapčići mit Lepinje Somun Fladenbrot Cevapcici




Fladenbrot // Lepinje Somun

500 g Mehl
30 ml Olivenöl
300 ml lauwarmes Wasser
1 Pck. Trockenhefe
½ TL Zucker
2 TL Salz
Olivenöl, grobes Meersalz und Schwarzkümmel für die Garnitur

Mehl in eine Schüssel sieben. Den Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und die Trockenhefe einrühren. Sobald sich etwas Schaum gebildet hat, das Salz sowie Öl hinzugeben. Die Flüssigkeit nun langsam in das Mehl geben und mit dem Knethaken so lange verkneten, bis ein einheitlicher Teig entstanden ist.

Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Die Arbeitsfläche gut mit Mehl bestäuben. Den aufgegangen Teig in vier Teile aufteilen und zu kleinen Fladen formen. Mit etwas Öl bestreichen und Meersalz + Schwarzkümmel darauf verteilen. 

Die Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech geben und nochmals 15 Minuten ruhen lassen. 

Zwischenzeitlich den Ofen auf maximale Temperatur vorwärmen {bei uns 275 Grad}.
Die Brote dann ca. 12 Minuten bis zur gewünschten Bräunung backen.
Danach nochmal ca. 10 - 15 Minuten ruhen und auskühlen lassen.


Haha. Zum Glück gibt es copy + paste. Wer bitte kann denn schon das Wort: Ćevapčići fehlerfrei schreiben?! :D


Jetzt freue ich mich auch in diesem Monat auf eure Beiträge zu Kroatien! :)










Anleitung:
Auf "Add your link" klicken. Es öffnet sich ein neues Fenster.
Die Angaben ausfüllen und die Daten eingeben *Link-url, Linktitel und E-Mail {wird nicht veröffentlicht}*
*Der Linktitel enthält bestenfalls euren Blog-Namen
Eines eurer Bilder mit *select* auswählen und *done!* drücken.

Hier gibt es alle bisherigen Reiseglück-Themen :)

Kommentare:

  1. Kroatien ist wirklich ein traumhaftes Land! Ich weiß gar nicht wie oft ich schon dort war. Mein Highlight war letztes Jahr aber definitiv die Reise nach Dubrovnik - da lass ich gleich mal meinen Link da :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank :) Ohja. Wir müssen Kroatien unbedingt als Reiseziel festhalten! :D

      Löschen
  2. Also ich kann es nicht, aber wir haben das in der Tat auch schon gegessen und es ist super lecker ;). Ansonsten war ich dort leider auch noch nie im Urlaub, aber das Land reizt mich auch, nicht nur wegen der Drehplätze von Game of Thrones, sondern generell aufgrund der tollen Architektur und schönen Buchten und Strände.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Ich schließe mich dir an. Ich habe ja schon jeden Monat auf die Ankündigung gewartet und mich sehr gefreut, als es endlich so weit war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau! Das Land insgesamt ist bestimmt wunderschön!
      Vielen Dank für Deinen Kommentar :)

      Löschen
  3. Wie passend, da war ich jetzt zwei Wochen unterwegs (mit einem kleinen Abstecher nach Bosnien zur Familie des Liebsten) und habe Kroatien schon einige Male besucht. Ich suche mal die Links zusammen :-)

    Ćevapčići gibt es zwar in Kroatien oft, das stimmt, sie kommer aber wahrscheinlich eher aus der Region Bosnien/Türkei (und wird vermutlich mit dem Kebab verwandt sein) und werden dort auch ganz anders gegessen. Das runde Fladenbrot wird längs aufgeschnitten und dann mit viiiiel Zwiebeln und der gewünschten Portion Ćevapčići gefüllt und dann direkt wie ein Sandwich oder Stückchenweise von Hand gegessen.

    Also, ich suche mal die Links zusammen :-)
    Alles Liebe dir
    Livia

    AntwortenLöschen