20. November 2011

DIY – Blüten-Nadelkissen

,

Schritt 1: Sucht euch ein paar schöne Stoffe zusammen.
Schritt 2: Nehmt euch eine Tasse und zeichnet 10 Kreise auf die Innenseite der Stoffe.

Schritt 3: Kreise ausschneiden und insgesamt 4 Paare bilden (2 Kreise bleiben übrig). Die 4 Kreispaare mit der Innenseite nach außen mit Stecknadeln zusammenstecken.
Schritt 4: Mit wenig Abstand zum Rand die Paare zusammenähen. Eine Öffnung von ca. 2 cm lassen.

Schritt 5: Alle 4 Paare auf die richtige Seite drehen.
Schritt 6: Jeweils die Seiten eines Blütenteils zur Mitte falten und mit einem Kreuzstich versehen. Dabei bleibt die geöffnete Seite unten. Diesen Schritt mit allen vier Blütenteilen durchführen.

Schritt 7: Nun kommt die Mitte des Blütenkissens dran. Einen verbleibenden Stoffkreis am Rand ca. 0,5 cm umklappen und mit einem lockeren Steppstich um den Rand des kompletten Kreises nähen.
Schritt 8: Nun füllt man in die Mitte Füllwatte und zieht das „Blütenherz“ zu. Mit ein paar Stichen vernähen, dass es sich nicht wieder öffnet.

Schritt 9: Die vier Blütenblätter aufeinander nähen.
Schritt 10: Ein Stoffkreis dürfte jetzt noch übrig sein. Mit diesem nochmals Schritt 7 durchführen (aber nicht mit Füllwatte füllen!)

Schritt 11: Der verbleibende Stoffkreis dient dazu die Unterseite des Stoffkissens zu verschönern. Einfach auf die Blütenspitzen (die ihr in Schritt 9 aufeinander genäht habt) nähen.
Schritt 12: Blütenkissen umdrehen und mit ein wenig Geschick das Blütenherz in der Mitte des Blütenkissens annähen. FERTIG!

Originalversion aus dem Englischen von hier!

Only registered users can comment.

  1. Hallo 🙂 bin gerade über KK auf deinen Blog gestossen.Ich finde ihn wirklich schön und dieses Stecknadelkissen ist der Knüller!Das werde ich auch mal ausprobiern.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.