1. März 2013

Hühnerfrikassee mit Reis

,
Jetzt gab es schon seit einiger Zeit kein Rezept mehr unter der  Rubrik „balanced food“ … Das heißt natürlich nicht, dass ich aufgegeben habe, sondern einfach die letzten Tage sich viele Sachen wiederholt haben oder eher weniger spektakulär sind. Bisher läuft es meiner Meinung nach ganz gut und ich muss nur noch ein bisschen durchhalten. Natürlich hoffe ich, dass ich auch danach eine gesundere Ernährung beibehalten kann.
Zutaten:

200g Reis
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
1 TL Pflanzenöl
200 ml Gemüsebrühe, zubereitet
2 Stück Hähnchenbrustfilet (á 120 g)
2 EL saure Sahne
100g Frischkäse (bis 1% Fett absolut)
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
120g Erbsen (TK)
1 EL (gehackte) Petersilie

Zubereitung:

Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Lauchzwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Lauchzwiebelringe darin ca. 5 Minuten anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen.
Hähnchenbrustfilets abspülen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Hähnchenstücke in die Pfanne geben und ein paar Minuten köcheln lassen. Frikassee mit saurer Sahne und Frischkäse verfeinern. Erbsen hinzu geben und ca. 5 Minuten mitkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Petersilie hinzugeben und mit dem Reis zusammen servieren.

Only registered users can comment.

  1. Das war früher immer eines meiner Hassgerichte gewesen, ich weiß auch nicht wieso. Wenns auf den Tisch kam, habe ich es gegessen aber jetzt, wo ich alleine wohne, ist es bisher nicht auf den Tisch gekommen.^^
    Du hast mir jetzt aber Appetit drauf gemacht! Ich probiere es bestimmt einmal aus! 😀

  2. Ich muss dir nun auch mal mein Lob aussprechen, ich hab es nun schon 2-3 Mal nachgemacht und es ist verdammt lecker, damit die Soße etwas dicker wird, rühre ich meist noch etwas Mehl mit ein, dann nehme ich meistens eine Dose Erbsen und Möhren und rühre Frischkäse mit Kräutern ein, schmeckt immer wieder super lecker, danke für das Rezept, das geht so schön fix und schmeckt.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.