26. April 2013

Apple-Walnut-Cupcakes mit Baiserhaube

,
Es wird Zeit euch noch meine letzten Backergebnisse zu zeigen. Saisonales Obst ist derzeit noch eher rar und deswegen habe ich mich für Äpfel entschieden. Walnüsse passen perfekt dazu und dann noch dieses feine Baiser oben drauf… hmmmm.
Testen wollte ich hierfür meine neue Dekospritze von Birkmann. Wir haben zwar echt einen tollen Spritzbeutel von Tupper, aber damit komme ich irgendwie nicht immer klar. Oft verklumpt irgendwas in dem Beutel und es kommt dann keine Creme mehr raus, sondern nur noch Flüssigkeit und im Beutel ist dann meist trockener Quark. haha. Wahrscheinlich stelle ich mich einfach viel zu ungeschickt an. Deswegen hab ich’s jetzt mit der ‚Deco Queen‘ probiert und es hat auch hervorragend geklappt 🙂 Viel einfacher {für mich} als mit dem Spritzbeutel. Leider gibt’s nur zwei Aufsätze… muss mal sehen, ob man da noch andere Aufsätze nachbestellen kann.
Dieses Wochenende werde ich wohl eher erstmal nicht zum Backen kommen, bekomme wieder Besuch von einer liebe Freundin. Das Wetter soll  ja eher bescheiden werden, aber mal sehen… vielleicht reicht es ja für den Trödelmarkt.

Zutaten:

(ca. 16 Stück)

75g Walnusskerne
2 kleine Äpfel
250g Mehl
3 TL Backpulver
275g Zucker
1 Ei
250 ml Milch
80 ml Öl
3 Eiweiß
Papierförmchen 

Zubereitung:

Muffinform mit Backförmchen auslegen. (Falls Teig übrig bleibt habe ich hier immer meine Silikonförmchen noch zur Hand). Walnüsse grob hacken. Äpfel waschen, trocken tupfen und bis auf das Kerngehäuse grob raspeln.

Mehl, Backpulver und 125g Zucker mischen. Ei, Milch, Apfelraspel und Öl verquirlen. Mehl-Mischung zugeben und kurz verrühren. Walnüsse (bis auf 1-2 EL) unterheben. Masse in die Förmchen verteilen. Übrige Walnüsse daraufgeben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C, Umluft: 150°C) ca. 15 Minuten backen.

Eiweiße steif schlagen und 150g Zucker dabei einrieseln lassen. So lange weiterschlagen bis eine feste, glänzende Masse entstanden ist. Baisermasse in einem Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Muffins aus dem Ofen nehmen, Baisermasse daraufspritzen und 8 – 10 Minuten zu Ende backen bis das BAiser leicht gebräunt ist. Muffins herausnehmen und auskühlen lassen. 
 

Dekospritze von spürsinn24
Kuchenplatte weiß von Ernstings Family
Kuchenplatte aus Glas von Douglas
Muffin Cups von House Doctor über das Tropenhaus
Muffinförmchen blau gepunktet über ebay

Muffinförmchen blau gestreift über NIK

Ich wünsche euch ein ganz wunderbares Wochenende!!

Only registered users can comment.

  1. Die sehen toll aus! Gerade das Bild mit den vielen Cupcakes in verschiedenen "Kleidern" finde ich toll. So eine Dekospritze habe ich hier auch noch (und probiert wurde sie noch nie). Viel Spaß mit Deiner Freundin =)

  2. Hmmmmm yummy. Hach sieht das mal wieder lecker aus, auch wenn ich Baiser eigentlich gar nicht mag 🙂 Werde mir das Rezept mal ausdrucken und beim nächsten Cupcakebedarf nachmachen (mit Sahne dann und ohne Baiser, hihi)

    Die auch ein schönes Wochenende :*
    LG Vanessa

  3. Die sehen total lecker aus. Auch dein Blogdesign ist super, allerdings wäre es besser, wenn der Hintergrund fixiert wird und nicht mitscrollt, denn meine Augen haben leider keine 2 Seiten mitgemacht, ohne das man Schmerzen davon kriegt. 🙁

  4. Eigentlich bin ich kein Cupcakes-Freund, ich mag diese Cremes als Topping nicht sooo gerne und hab deshalb auch noch nie selbst welche ausprobiert! Aber die hier sehen so super lecker aus, die werde ich glaub ich tatsächlich mal nachbacken! 🙂

    Womit bearbeitest Du eigentlich Deine Fotos? Allein schon wegen der süßen kleinen Details die ich immer wieder darin entdecke?

  5. Hallo
    Das klingt sehr sehr lecker. Meine Liste mit Rezepten die ich unbedingt mal ausprobieren möchte, wächst und wächst und wächst..

    Grüße, Jessica

  6. Rezept ist ausgedruckt und wartet darauf, nachgebacken zu werden. Woher soll ich bloss all die Zeit nehmen, wenn du hier immer so leckere Rezepte postest? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.