18. Juni 2013

Chocolate-Banana-Cream-Cake

,
Ich hab euch ja mal erzählt, dass ich (Creme-)Torten nicht sonderlich mag… Nunja. Irgendwo gibt’s natürlich immer Ausnahmen und so auch bei diesem Thema. Ich liebte schon immer die Schoko-Bananen-Torte von meiner Tante. Die hat sie mir immer zum Geburtstag gebacken und die war einfach fantastisch. Da ich ja nun mittlerweile groß bin und für mich nicht mehr so häufig gebacken wird, habe ich nun selbst meine eigene Chocolate-Banana-Cream-Cake-Komposition ausprobiert und ich muss sagen… schmeckt noch besser als die von meiner Tante! {… aber pssst….!} Diese Buttercreme mit Pudding ist einfach himmlisch! Also Schoko-Banane schon immer meine Lieblingstorte und jetzt auch die von meinem Herzbuben 🙂

Zutaten:
(Springform, Ø 26 cm)

2 Eier (Größe M)
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
75 g Mehl
25 g Speisestärke
1 TL Backpulver
300 ml Milch
1 Päckchen Puddingpulver
„Vanille-Geschmack“
100 g Butter
75 g Puderzucker
1 Eigelb
2 EL Rum
100 g Doppelrahm-Frischkäse
5 Bananen (à ca. 200 g)
150 g Blockschokolade
Backpapier für die Form

Zubereitung:
Die Eier trennen. Eiweiß und 2 Esslöffel Wasser steif schlagen. Dabei Zucker, Vanillin-Zucker und Salz einrieseln lassen. Eigelb vorsichtig unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, über die Eimasse sieben und unterheben. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Biskuitmasse einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 160 °C/E-Herd: 175 °C) ca. 20 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

250 ml Milch in einen Topf geben. Davon 6-7 Esslöffel Milch abnehmen und das Puddingpulver damit anrühren. Milch aufkochen lassen. Topf vom Herd nehmen und das angerührte Puddingpulver einrühren. Pudding nochmals aufkochen lassen und unter gelegentlichem Rühren auskühlen lassen. Inzwischen weiche Butter mit den Schneebesen des Handrührgerätes weißschaumig schlagen. Puderzucker zufügen und unterrühren. Eigelb und Rum verrühren und nach und nach zur Buttermasse geben. Pudding und Frischkäse verrühren und esslöffelweise zur Buttercreme geben. Bananen schälen und der Länge nach halbieren. Biskuit aus der Form nehmen und mit den Bananenhälften belegen. Die Buttercreme darauf verteilen und glatt streichen. Ca. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Schokolade grob hacken und zusammen mit der restlichen Milch in einem Topf schmelzen lassen. Abkühlen lassen und noch lauwarm auf dem Kuchen verteilen. Im Kühlschrank fest werden lassen.

Den Teig (zumindest den ersten Teil der Zubereitung) und die Buttercreme habe ich beides in der KitchenAid angerührt und der Biskuit ist wirklich superlocker geworden. Allerdings habe ich das Rezept mal die  1,5-fache Menge genommen, da unsere Springform einen Durchmesser von 28 cm hat und ich zusätzlich für uns einen Mini-Kuchen gebacken habe {der große Kuchen war für die Flohmarktbesucher!}.

Bei diesen Temperaturen momentan ist es natürlich nicht so lohnenswert den Kuchen zu backen. Wahrscheinlich würde er innerhalb weniger Minuten außerhalb des Kühlschrankes euch einfach weglaufen… Aber probiert ihn unbedingt mal aus ~ wirklich köstlich!!

Only registered users can comment.

  1. neeeein ich fass es nicht. du bis eine göttin. letztens habe ich einen tiefgefrorenen fertig bananensplitkuchen gegessen und habe mich wie im himmel gefühlt und du postest jetzt das rezept. =O daaanke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.