14. Februar 2014

Kartoffelwaffeln mit Apfelmus

, ,
So ein Waffeleisen ist schon superpraktisch. Kommt bei uns leider nur zu selten zum Einsatz. Eigentlich mag ich Waffeln ganz gerne. Und Apfelmus!! Hmmm. Aber den Herzjungen kann man meist nur mit einem schönen Stück Fleisch begeistern und so wird das Waffeleisen relativ selten ausgekramt.
Heute gibt es aber mal besondere Waffeln. Und zwar nicht süß, sondern herzhaft mit Kartoffeln!

Zutaten für 4 Personen:
500 g Kartoffeln, mehligkochend 
1 Karotte

1 Ei
2 EL Haferflocken
1 EL Naturjoghurt (bis 1,8% Fett)
Salz & Pfeffer
2 TL Pflanzenöl
Kartoffeln, Karotte und Schalotte schälen.
Kartoffeln und Karotten fein reiben und Schalotte fein würfeln. Mit Ei,
Haferflocken und Joghurt verrühren, salzen und pfeffern. Waffeleisen
erhitzen, mit Öl auspinseln und darin nacheinander 4 Waffeln backen.
Kartoffelwaffeln mit Apfelmus servieren.
Leider sind die Herzchenwaffeln von der Form nicht ganz perfekt geworden. 
Trotzdem haben sie für den ersten Versuch wirklich richtig lecker geschmeckt 🙂

Apfelmus ist eigentlich auch ziemlich simpel in der Herstellung. Trotzdem greife ich im Supermarkt meist nach einem einfachen Glas ungesüßten Apfelmus. hmmm. Die Bequemlichkeit siegt mal wieder… Frisch gemacht würde es bestimmt doppelt so gut schmecken 😉 
Lasst es euch schmecken und habt ein schönes Wochenende! Ich verbringe das Wochenende mit meinem Liebsten in meiner Heimat!
Auflaufform, Geschirrtuch, Löffel vom Trödelmarkt
Schälchen mint von Little White Cottage

Only registered users can comment.

  1. Hey (:
    Das ist SO eine SUPER Idee, das werde ich am Wochenende gleich mal ausprobieren!!
    Quasi Kartoffelpuffer ohne den schrecklichen Fettgeruch in der Wohnung anschließend 😀 Aiiiiii, da freu ich mich jetzt schon ganz dolle drauf *—*
    Danke für dieses super Rezept!

    Liebe Grüße
    Katja

    killergaenseblume.blogspot.de

  2. Kartoffelwaffeln… Hab ich echt noch nie gesehen! Aber beim genaueren Überlegen erinnern mich Zutaten und Vorgehensweise ein bisschen an Reibekuchen! Da werden Zutaten ja auch klein gerieben und anschließend gebraten. Wir essen das dann mit Apfelmus, daher denke ich, ist das schon sehr ähnlich, oder? Obwohl die Idee schon etwas kreativer ist. Vielleicht schlage ich das beim nächsten Mal vor! 😀

    Liebe Grüße, Nadine

  3. Tolle Idee! Ich bin sowieso kein Freund von Herausgebackenem und versuche das möglichst zu vermeiden!
    Das werde ich das nächste Mal auf jeden Fall so ausprobieren! Danke für die Idee!!!
    ("Kartoffelpuffer" essen wir in Österreich eher herzhaft)

  4. Klingt sehr lecker! Mein Freund hat da die gleiche Devise wie deiner – Fleisch hinstellen und er ist glücklich. Aber mit sowas als Beilage macht man es sicher nicht schlimmer 😉

  5. Sie sehen auch wirklich gut aus, trotz der nicht ganz gelungenen Herzform. Ich habe letztens auch das beste Waffelrezept überhaupt entdeckt, für süße Waffeln! 🙂 Dort ist das Geheimnis Kardamom!
    Ich wäre ja selbst nie auf die idee gekommen, dass man aus Kartoffeln Waffeln machen kann 😀

  6. Ich esse auch heute noch total gerne Kartoffelwaffeln. Irgendwie eine ganz tolle Kindheitserinnerung, denn die gab es früher immer bei meiner Oma.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.