1. Mai 2014

Tanz in den Mai mit Rhabarber-Crêpes

,
Na? Habt ihr einen schönen 1. Mai? Bei uns ist das Wetter leider völlig unbrauchbar und so verbrachte ich den Tag fast ausschließlich mit Couchsurfing. Außerdem habe ich ein paar Sachen zusammengesucht für die neue „Shop around the Blog„-Runde. Seid ihr auch mit dabei? Am 03.05. geht es wieder los!
Und bei uns gab es vor ein paar Tagen zum ersten Mal leckeren Rhabarber! hmmm. Verpackt in schönen Crêpes besonders lecker!


Die Vanillesauce ist nicht selbst gemacht. Aber meistens spare ich mir diese Arbeit und nehme im Supermarkt ein Fläschchen von der Vanillesauce „Zum Dorfkrug“ mit. Die Flaschen sind auch supersüß und finden bei mir auch immer wieder weiter Verwendung. Servierplatte, Küchentuch und Löffelchen sind übrigens vom Trödelmarkt.
Leider habe ich keinen Brückentag und morgen geht es für mich wieder arbeiten… 
Habt ihr ein langes Wochenende? Auf welche Art mögt ihr Rhabarber am liebsten?

Only registered users can comment.

  1. Wie genial ist bitte die Kombination aus Crêpes und Rhabarber? Dafür würde ich jetzt sonst was geben. Langes Wochenende? Pffff! Ich sitze jetzt gerade hier und arbeite, so geht das auch übers Wochenende weiter. Aber wie du siehst, weiß ich ja, wie ich mich geschickt mit schöneren Dingen ablenken kann. 🙂 LG, Lidia

  2. Wow das sieht richtig lecker aus 🙂 Ich hab mich die letzten vier Tage quasi ausschließlich von Pfannkuchen ernährt also wird es wohl eine Weile dauern, bis ich das Rezept ausprobieren werde, habe es aber definitiv vor! 🙂

    Sanja ☾ GYPSETDAYS

  3. Wow, bei deinen Bildern, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Das sieht wirklich köstlich aus! Ich liebe Rhabarberkuchen mit Baiser. Aber vielleicht wird der ja bald von deinen Crepes abgelöst!! :-))
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Rosalie

  4. Mhmmm ist das aber lecker. Ich liebe Rhabarer ja in allen Formen, ob als Sirup, Kuchen oder Marmelade. Egal – hauptsache Rhabarber 😀
    Wie hast du denn deine Crepes gemacht? Braucht man da wirklich so eine speziell Pfanne o.ä. dafür?
    LG & einen tollen Rest-Sonntag
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.