10. Juli 2015

Blitzschnelle Eiskreation { let’s cook together }

,
Ja, den Trick kannten bereits
schon unsere Mütter! Fruchtzwerge kaufen, Löffel rein und ab in die Gefrierer! Für
mich als Kind wirklich ein Highlight! {Neben dem 10-Pfennig-Wassereis in der
Gefriertruhe in unserem Tante-Emma-Lädchen}.

An diese schöne Erinnerung knüpfe
ich heute beim neuen Thema von 
let’s cook together „EISzeit! Süße Abkühlung für heiße Tage!“ an.
Ehrlich? Bei den Temperaturen
hatte ich wenig Lust auf kreative Kreationen und deswegen gibt’s einen blitzschnellen Eistipp: Fruchtzwerge pimpen! Im Kühlregal im Supermarkt war ich ja erstmal überfordert. Mittlerweile
gibt es ja 1000 Sorten Fruchtzwerge. Ich habe mir dann einfach die buntesten und die leckersten Sorten ausgesucht. Zuerst öffnet ihr dann alle Deckelchen und löffelt erstmal aus jedem Becher ca. einen Teelöffel raus. Jaaah. Ganz wichtig! Denn man muss ja auch erstmal vorkosten wie die neuen Sorten so schmecken 😉 Danach habe ich in jedes Becherchen ein paar Himbeeren {geht auch TK} und Bananen verteilt. Fertig sind eure gepimpten Fruchtzwerke 😉 Natürlich könnt ihr ihnen auch noch ein sagenhaftes Topping verpassen. Zum Beispiel Zuckerperlen, Puderzucker, Schokostreusel oder Kokosflocken. Hmmmm. Leider hatte ich keine hübschen bunten Zuckerstreusel mehr zuhause und so wurde es eher die Wald- und Wiesenedition… Die könnten sogar noch von Weihnachten übrig sein… 🙂

Ich bin gespannt auf die anderen bunten Eiskreationen! Macht ihr auch bei der Aktion mit? Zeigt mal eure Rezepte her! 🙂

Ansonsten wünsche ich euch schon mal ein entspanntes Wochenende! Ich verbringe mein Wochenende mal wieder in der Heimat. Treffe mich gemütlich mit Freunden und genieße die seltene Zeit zusammen mit meiner Familie. Hab’s schön!

Only registered users can comment.

  1. guter plan!
    für gewöhnlich stecke ich die Löffel einfach durchd ie Folie, aber gepimpte Fruchtzwerge sind ne echt gute IDee

    werd ich direkt mal ausprobieren.
    Und ja: ist wirklich komisch wie viele Fruchtzwergsorten es mittlerweile gibt.. früher gabs ja nur eine .. da war die wahl einfacher 🙂

    Viele liebe Grüße

    Franzy

  2. Ohhh liebste Yvonne! Mit dem tollen Post hast du mich aber jetzt sowas von in meine Kindheit zurückversetzt! Ich schwelge in Erinnerungen ❤ Immer wenn ich als kleine Duni vor dem TV saß kam diese Werbung, wo das Kind in der Antarktis nur kurz seine Hand rausstreckt und schon hatte es das Fruchtzwergeeis! Ich wollte dann IMMER auch eins haben! (Die Werbung hat bei mir also gefruchtet!) Ich bin dann immer zum Eisfach gerast, hab mir auch ein rausgeholt und den TV hämisch angegrinst von wegen *Ha, siehste, was du kannst, kann ich schon lang!* Und dann hab ich genüsslich mein Fruchtzwergeeis verputzt 😀 In diesem Sinne: Ich liebe deinen Post! ❤
    Ich wollte auch schon immer Eis selber machen, dachte aber ich komm nich weit ohne Eismaschine… du hast mich dran erinnert das es sehr wohl einfach und kreativ geht 😀 Superb!

    Hab ein schönes Wochenende in deiner Heimat, ich fahr auch wieder zu meinen Liebsten ❤
    Ich drück dich!
    Duni ❤

  3. Wie cool! Fruchtzwerge-Eis gab es bei uns früher auch immer. Schöne Idee, die zu pimpen. Besonders mit den Streuseln sieht es Hammer aus! 🙂
    Ich hab diesmal auch wieder bei dem Event mitgemacht. Es sind sooo viele leckere Sachen dabei!
    Lieben Gruß,
    Jenny

  4. Mensch, das sieht ja absolut klasse aus! Selbstgemachtes Eis ist was tolles – zwar ist es noch nie an das wunderbar leckere Eis von der Eisdiele nebenan herangekommen, aber lecker ist dennoch 😉

    Und Fruchtzwerge gehen ja sowieso immer – da muss man gar nicht groß etwas anrühren, sondern einfach ab in den Gefrierschrank und gut ist 😉
    Danke für die Idee, so gepimpt sind sie sogar noch ein kleiner Hingucker!

    Viele Grüße,
    Janne von meeresrauschen

  5. Das weckt gleich Kindheitserinnerungen.. früher konnte ich allerdings nie warten und habe die Fruchtzwerge dann immer bereits wieder aus dem Tiefkühlschrank geholt, als sie noch ganz weich waren. Die haben einfach hohes Suchtpotenzial. Mit Beeren drin stell ich mir das auch sehr lecker vor. Wenn das Patenkind mal wieder zu Besuch kommt werden wir das mal zusammen testen 🙂

    Liebe Grüße
    Bonny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.