28. März 2016

Osterbrunch mit der Familie
& glutenfreier Nusskuchen

,
Ich wünsche euch allen noch einen tollen Ostermontag!! Ich hoffe ihr habt die Feiertage hübsch verbracht?! Für mich bedeutet der Ostermontag ja heute auch ein bisschen Wehmut… Der Urlaub ist vorbei und morgen hat mich der Arbeitsalltag wieder! hach. Außerdem wirbelt die Zeitumstellung wieder völlig meinen Alltag durcheinander und ich werde erst wieder ein paar Tage zum Eingewöhnen brauchen…
Normalerweise
war dieser Beitrag ja nicht als Blogeintrag geplant… deswegen gibt’s
auch nur sehr spontane Aufnahmen von unserem gestrigen Osterbrunch bei
den Schwiegereltern 🙂 Allerdings wurde ich schon auf Instagram nach dem
Rezept für den glutenfreien Nusskuchen gefragt und deswegen gibt’s dann
doch diesen kleinen Beitrag dazu.
Die Schwiegermama hatte beim Brunch reichlich aufgetischt und die Tafel war wirklich hübsch und festlich gedeckt 🙂 Die liebste Familie war da und wir haben nach Monaten endlich mal wieder die Neffenkinder in die Arme schließen können. 
Ich hab am Vorabend noch schnell einen Kuchen gebacken, da wir ja selbst erst Samstagabend aus meiner Heimat und von meinen Eltern zurückgekommen sind.

Nusskuchen glutenfrei gluten free

Zutaten:
100 g Walnusskerne
150 g gemahlene Haselnüsse
1/2 TL Backpulver
1/2 TL abgeriebene Bio-Orangenschale
4 Eier
150 g Zucker
Für die Glasur:
150 g Puderzucker
& Schokohasen etc. zum Verzieren.
Zubereitung:
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Kastenform (Durchmesser 30 cm) einfetten und mit Zucker ausstreuen.
Die Walnüsse fein mahlen und mit den Haselnüssen, Backpulver und Orangenschale mischen. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
Das Eigelb zusammen mit 1 EL lauwarmen Wasser und dem Zucker mit dem Handrührgerät verquirlen und hellcremig schlagen. Zuerst die Nussmischung unterrühren und dann den Eischnee vorsichtig unterheben.
Den Teig in die Kastenform füllen und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten backen.
Nach dem Backen kurz auskühlen lassen und aus der Form lösen. 
Puderzucker mit etwas Wasser anrühren und auf dem Kuchen verteilen
Macht bloß nicht den Fehler die Kastenform mit Mehl ausstäuben zu wollen… haha. Das wäre uns nämlich fast passiert, als uns dann doch noch der Gedankenblitz kam… äääh. glutenfrei!! Ahja. Wie ihr seht ist von dem Kuchen nicht sonderlich viel übrig geblieben… Der Kuchen ist wirklich herrlich saftig, locker und richtig lecker! Meine Schwägerin hat sich dann den Rest eingepackt. Völlig okay, denn wir haben heute noch Osterlämmchen von meiner Mama 🙂
Ich hoffe ihr hattet auch ein schönes Osterfest im Kreis eurer Liebsten?! Oder wie habt ihr die letzten Tage verbracht?

Only registered users can comment.

  1. sieht aus als hattet ihr einen richtig schönen Osterbrunch 😉 bei uns kam heute die Familie zusammen – es gab soo viel lecker essen und den besten Osterhasenkuchen überhaupt 😉 Leider hab ich keine Bilder – sonst wäre wohl auch ein Post dazu entstanden 😉
    Starte gut in die neue Arbeitswoche. <3 Martina

    1. Ja die Bilder waren eigentlich auch eher spontan (viele Familienbilder und vom Lieblingsmann gemacht) und nicht für den Blog gedacht. Aber ich wollte Ostern mir sowieso nicht ganz so viel Gedanken um den Blog machen 😀

  2. Was für ein wunderbar einfaches Rezept! Ich liebe es, wenn man aus nur wenigen Zutaten etwas leckeres zaubern kann. Du kennst doch bestimmt "One-Pot-Pasta", oder? Da ist das genauso 😉

    Danke auf jeden Fall für dein Rezept. Meinst du, ich kann die Walnüsse durch andere Nüsse, zum Beispiel Mandeln austauschen? Ich bin nämlich leider allergisch… Aber der Kuchen sieht zu köstlich aus, als dass ich mir das entgehen lassen möchte!

    Herzliche Grüße,
    Janne von meeresrauschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.