Samstag, 6. Januar 2018

Hello 2018 - Diesmal keine Vorsätze, sondern Wünsche.


Vorsätze? Wollte ich dieses Jahr eigentlich keine machen. Sich irgendwelche festen Daten setzen,  ist nicht mein Ding. Es erzeugt in mir nur meist einen unheimlichen Druck, wenn die Ablauffrist immer näher rückt...

So wie letzte eine Arbeitskollegin mich fragte, ob ich mir eine Frist gesetzt hätte, um Kinder zu bekommen. Ehrlich? Tut man sowas? Allein die Frage finde ich schon unglaublich komisch. Ja - ich bin 36 Jahre alt und habe bisher noch kein Kind. Aber muss ich mir deswegen eine Ablauffrist setzen? Ich sag mir eher: Wenn es passiert - dann passiert es. Wenn nicht - dann nicht. Was ist daran falsch? Muss man sich für alles ein Datum setzen? Erreicht man nur so die Ziele in seinem Leben? Ich hab nur müde gelächelt und geantwortet: "Nein, braucht man das? Wenn man etwas gezwungen will, dann klappt das doch eh nicht!" Oder? War es genau nicht immer so? Als ich verkrampft als Teenie einen festen Freund gesucht habe... da hat es auch nicht geklappt. Als ich damit abschloss, mein Leben einfach lebte, Spaß hatte und glücklich war, da hat plötzlich die Liebe meines Lebens an die Tür geklopft. Krampfhaft irgendetwas wollen macht uns nur verschlossen und nicht offen für etwas Neues oder Besseres, was vielleicht irgendwo auf uns wartet.



Also nenne ich es nicht Vorsätze, sondern Wünsche, die ich in diesem Jahr vielleicht realisieren möchte. Wenn es nicht klappt - auch nicht schlimm :)


Ich möchte wieder blond sein. So richtig. Kein Straßenköterblond mehr. Und die Haare sollen kürzer werden!

Ich möchte mich weiterhin größtenteils basisch ernähren. Über die Feiertage wurde das leider viel zu oft vernachlässigt. 

Ich möchte mit der Ernährungsumstellung weiterhin abnehmen. 7kg waren runter - jetzt sind es wieder nur noch -5kg. Den Feiertagen sei Dank! grml. Aber gut Ding will Weile haben, ne?

Ich möchte weiterhin mehr Zeit den Büchern widmen.

Ich möchte mein Arbeitszimmer auf Vordermann bringen. Aussortieren, wegwerfen, aufräumen.

Auch das Schlafzimmer soll anders werden. Damit haben wir bereits gestartet und uns am Dienstag bei Ikea neue Schranktüren geholt. Eine Wand wird noch anders gestaltet und die alten Nachttischschränke fliegen raus. Insgesamt soll auch das Schlafzimmer etwas luftiger und heller werden.

Ich möchte reisen. Wohin weiß ich noch nicht. 

Ich möchte meine Heimat hier endlich kennenlernen. Schließlich wohne ich schon über 10 Jahre hier und kenne noch so wenige Plätze und Orte. Gestartet wird Ende Januar mit einem Wellness-Tag in knapp 1.200 m Höhe im Schwarzwald & hoffentlich liegt dort richtig viel Schnee! 

Ich möchte mich besser fühlen. Mehr schlafen. Mehr Zeit für mich nehmen. Und keinen ständigen Arbeitsdruck mehr spüren.





Die Bilder von den Bäumen habe ich übrigens kürzlich auf der Autobahnfahrt gemacht. Einfach so - während der Fahrt mit dem Handy. Und ich finde sie einfach so schön melancholisch.

Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe

    Die Frage deiner Arbeitskollegin war ja schon ein wenig unverschämt. Ich finde es total schade, dass gewisse Menschen (vor allem andere Frauen) Frauen erst dann als vollwertige Menschen wahrnehmen, wenn sie sich fortgepflanzt und einen Mann an ihrer Seite haben. Schade. Und deine Einstellung zum Thema finde ich toll.

    Ausserdem hast du dir sehr schöne Ziele gesetzt und ich wünsche dir, dass du im Jahr 2018 gesund bleiben und dir viel Zeit für dich selber nehmen kann.

    Alles Liebe dir
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Livia, vielen Dank für Deine netten Worte. Vielleicht hat die Kollegin auch nur Angst die Arbeit demnächst alleine zu wuppen. hihi :D
      Liebe Grüße, Yvonne

      Löschen
  2. Ganz, ganz große Liebe für diesen Post! Ich habe tatsächlich ähnliche Wünsche wie du, super Post :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
  3. Das sind wirklich schöne Wünsche! Ich finde auch wie Du, dass man sich bei vielen Dingen einfach keine Frist setzen darf. Damals habe ich auch gedacht mit 27 wäre ich verheiratet, hätte ne eigene Wohnung, Hund und am besten schon schwanger mit dem zweiten Kind.

    Aber das Leben kommt halt wie es kommt - und das macht es doch so besonders, oder?
    Wir haben alle nur ein Leben, und was ist denn schon so schön daran es nach dem Vorbild oder Vorgaben anderer Menschen zu leben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr schöne Worte <3 Und ich schließe mich da einfach an. Es wäre ja langweilig, wenn das eigene Leben so planbar und voraussehbar wäre! :)
      Alles Liebe, Yvonne

      Löschen
  4. Ich stimme dir dabei total zu, dass generell Sachen besser klappen wenn man sie nicht erzwingt. Also kann ich die Frage deiner Kollegin auch nicht ganz nachvollziehen. Für mich sollte sowas passieren, wie du es auch selbst so schön gesagt hast, wenn es halt so sein soll! Und nicht nach irgendeinem Zeitplan oder Lebensstandard anderer. Ich erinnere mich auch noch sehr gut daran dass es, mit den Beziehungen nie geklappt hat als man unter Druck danach suchte, aber wenn man es auf sich zukommen ließ dann geschah auch das was geschehen sollte.
    Und so bleibt es auch!

    Ein toller Beitrag und deine Wünsche finde ich auch super!
    Wünschen ist doch viel schöner als strikt irgendwas planen zu müssen.

    Liebste Grüsse Claretti <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Frage war auch ganz komisch. Ich wusste zuerst auch nicht wirklich eine Antwort, weil ich mir darüber noch nie Gedanken gemacht hatte. Ich bin ja immer noch der Meinung, dass man auch mit Ende 30 noch ein Kind bekommen kann ^^ Sich selbst im Leben Fristen zu setzen, macht doch alles noch schwieriger... "Mit 30 muss ich verheiratet sein und mit 35 muss die Familie komplett sein, dazwischen ein Haus, ein Auto, ein Boot". Ähmja.

      Liebe Claretti, lieben Dank Dir für die lieben Worte!

      Alles Liebe, Yvonne

      Löschen
  5. Hach schön zu lesen, dass es jemand genauso entspannt sieht mit der Kinderfrage, ich werde dieses Jahr auch 35. Nur weil ich etwas zugenommen habe wurde ich auf der Weihnachtsfeier (wohlgemerkt mit dem 3. Glühwein in der Hand) gefragt, wann es denn bei mir soweit ist. Und alles lacht, ob der unverfrohrenheit der Frage aber eben auch ein bisschen aus Gehässigkeit, weil es eben so ist mit den Kilos.
    Mein Wunsch ist es immer öfter gesund zu kochen und seltener dem Lieferservice oder selbstgekochtes aber ungesundes zu verfallen. Seitdem ich mir das nicht mehr so streng vornehme, klappt es viel besser und es klappt auch echt im Laufe der Jahre immer öfter. Gut Ding will Weile haben. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja... irgendwie haben die Menschen im Kopf, dass es ab 30 jetzt doch langsam mal losgehen müsste ^^

      Wir kochen eigentlich viel frisch. Leider sind Süßigkeiten & Chips meist mein Verhängnis... *seufz*

      Liebe Grüße, Yvonne

      Löschen

Mit der Abgabe dieses Kommentars, bestätige ich, dass ich die Datenschutzrichtlinien gelesen habe.